Queen Elizabeth II. muss weiteren Trauerfall verkraften

Innerhalb kürzester Zeit hat Queen Elizabeth II. nicht nur Ehemann Prinz Philip verloren, sondern auch noch einen engen Freund.

Queen Elizabeth II. trauert.
Königin Elisabeth II. muss den Verlust einer weiteren bedeutenden Person verarbeiten. Foto: IMAGO / i Images

Am morgigen 21. April steht der 95. Geburtstag der Queen an, doch nach Feiern ist ihr aktuell definitiv nicht zumute. Der Verlust ihres Gatten Prinz Philip († 99), der Anfang des Monats starb, bedeutet für sie einen extrem schmerzlichen Einschnitt - waren sie doch über achtzig Jahre lang ein Paar und davon 73 Jahre lang verheiratet gewesen. Er stand immer an ihrer Seite, war ihre große Stütze. Entsprechend schwer muss ihr seine Beerdigung am vergangenen Samstag, den 17. April gefallen sein. Doch jetzt wurde bekannt, dass die Königin noch um eine weitere ihr nahestehende Person trauert.

Erfahren Sie in diesem Video mehr über die große Liebe zwischen Prinz Philip und Queen Elizabeth (Artikel geht unten weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Trauer um langjährigen Weggefährten von Königin Elisabeth II.

Wie die 'Racing Post' berichtet, ist nun auch Sir Michael Oswald im Alter von 86 Jahren verstorben. Laut einer Aussage des leitenden Redakteurs soll das ausgerechnet am Tag der Trauerfeierlichkeiten für Prinzgemahl Philip geschehen sein. Über fünfzig Jahre lang stand er in engem Austausch mit der Queen, stand ihr bezüglich ihrer großen Leidenschaft für Pferderennen und Pferde im Allgemeinen beratend zur Seite und diente ihr unter anderem von 1970 bis 1998 als Manager der 'Royal Studs' (königliches Gestüt). Seine Witwe Lady Angela war darüber hinaus lange Jahre Hofdame der Königinmutter (Queen Mum, † 2002).

Queen Elizabeth II. (Mitte) mit Sir Michael Oswald (links) und Prinz Philip (rechts) im Jahr 2013.
Queen Elizabeth II. (Mitte) und Prinz Philip (rechts) hatten beim 'Derby Festival' im Jahr 2013 viel Spaß mit Sir Michael Oswald (links) Foto: Danny Martindale/WireImage via Getty Images

Sir Michael Oswald liebte seine Arbeit und stand den Royals nahe

Gegenüber der 'Racing Post' erklärte Oswalds Frau: "Er sagte immer, dass er den wundervollsten Job hatte, den jemals jemand hätte haben können und dass er während seines ganzen Berufslebens einfach das tat, was er auch dann getan hätte, wenn er ein reicher Mann gewesen wäre, der nicht hätte arbeiten müssen." Sir Michael Oswald soll außerdem Prinz Philip in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich gewesen sein, denn Weggefährten beschreiben ihn als spitzbübisch, liebenswert, charmant und sehr humorvoll. Sie erinnern sich daran, wie sehr er es immer genossen habe, einfach mit jedem zu sprechen.

Sir Oswald soll nicht nur Queen Elizabeth II., sondern auch der Königinmutter sehr nahegestanden haben. Selbst in den letzten Jahren, also mit über 80 Jahren, sei er außerdem noch herumgereist, um die royalen Pferde laufen zu sehen.

Wir wünschen der Königin in dieser schwierigen Zeit ganz viel Kraft!