Herbstlicher Klassiker Kürbiskuchen: Traditionelles Rezept für den Pumpkin Pie

Der klassische, amerikanische Kürbiskuchen ist gar nicht so schwer zu backen. Hier finden Sie das Rezept für den Pie. 

Kürbiskuchen: Das Rezept
Den Kürbiskuchen am besten lauwarm, mit einem Klecks Sahne genießen.

Traditionell wird der Pumpkin Pie, auf Deutsch Kürbiskuchen, in vielen amerikanischen Bundesstaaten zu Thanksgiving gebacken. Das leckere Kürbisgebäck wird am Erntedankfest zum Nachtisch gegessen. In Europa hat sich der Kürbiskuchen im Laufe der Jahre ebenfalls etabliert. Hier verziert er vielerorts an Halloween oder Weihnachten die Kaffeetafel. Durch Gewürze wie Zimt, Ingwer, Nelken und Kardamom schmeckt der Kürbiskuchen herrlich weihnachtlich und passt auch bestens in die Adventszeit. 

Lesen Sie auch: Kürbismuffins: Süß und herzhaft ein Genuss

 

Kürbiskuchen: Zutaten für die Einkaufliste

Zutaten für eine runde Tarteform mit ca. 26 cm Durchmesser

Für das Kürbispüree: 

  • 1 Hokkaido-Kürbis 


Für den Teig:

  • 250 g Mehl 
  • 180 g Pflanzenfett
  • 2 TL Zimt
  • 6 EL Eiswasser
  • 1 TL Salz


Für die Kürbisfüllung:

  • 150 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Ingwerpulver
  • ½ TL Gewürznelken
  • ½ Salz
  • 3 Eier
  • 420 g Kürbispüree
  • 240 g Kondensmilch (ungezuckert) mind. 7,5 % Fett
     

Zum Servieren:

  • Schlagsahne oder Vanilleeis


Sehen Sie im Video die beliebtesten Kürbissorten: (Der Artikel geht unter dem Video weiter)

 
 

Zubereitung des Kürbiskuchens

Wer kein fertiges Kürbispüree aus der Dose für den Pie verwenden möchte, sollte zu Beginn frisches Kürbispüree herstellen. Dazu wird der Hokkaido-Kürbis gewaschen und halbiert. Nach dem Entfernen der Kerne, kann er in grobe Spalten geschnitten und auf ein Backblech gelegt werden. In ca. 30 Minuten auf 180 Grad Celsius ist der Kürbis weich gebacken und kann in einer Schüssel püriert werden. Das Püree kann auch am Vortag zubereitet werden und im Kühlschrank auf seinen Einsatz warten. 

  1. Für den knusprigen Teig wird das Mehl zusammen mit Zimt und Salz in eine Rührschüssel gegeben. 
  2. Anschließend kommt das zimmerwarme Pflanzenfett in Stückchen hinzu und wird grob mit der Mehlmischung vermengt. 
  3. Zum Schluss werden sechs Esslöffel Eiswasser hinzugefügt und die Zutaten zügig zu einem glatten Teig geknetet. 
  4. In Frischhaltefolie eingewickelt, sollte der Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen
  5. Für die Füllung werden in einem ersten Schritt Zucker, Zimt, Ingwerpulver, Nelkenpulver und Salz in einer Schale vermischt. 
  6. In einer weiteren Schüssel werden die drei Eier grob mit dem Schneebesen verrührt.
  7. Anschließend kommen das Kürbispüree und die Zuckermischung hinzu und alles wird nochmals verrührt. 
  8. Zum Schluss wird die Kondensmilch eingerührt. 
  9. Heizen Sie den Ofen auf 220 Grad Celsius, Ober-/ Unterhitze vor und rollen Sie den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Der ausgerollte Teig wird anschließend in der Tarteform platziert, am Rand hochgedrückt und mit einer Gabel grob eingestochen. 
  10. Die fertige Kürbisfüllung auf den Teig gießen und in den vorgeheizten Backofen schieben. 15 Minuten auf 220 Grad Celsius, Ober-/ Unterhitze backen, anschließend die Temperatur auf 180 Grad Celsius reduzieren und weitere 30 Minuten backen
  11. Der fertige Kürbiskuchen sollte frisch gebacken und lauwarm serviert werden. Traditionell wird er mit einem Klecks Schlagsahne oder einer Kugel Vanilleeis serviert. 


Hinweis: Bei Eiswasser handelt es sich um mit Eiswürfeln gekühltes, stilles Wasser, welches esslöffelweise zum Teig geben wird. 

Wir wünschen guten Appetit! 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Gesundes Wechselduschen
Acaraa Creme Serum
Natürliche Hautpflege Schöne Haut mit Naturkosmetik
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.