Erziehungs-Tipp

Hundepfeife: Tipps für das richtige Training mit dem Hund

Hundeerziehung ist nicht immer einfach. Beim Training kann eine Hundepfeife helfen. Wir stellen das Tool genauer vor!

Hundepfeife in der Hand eines Mannes
Zur Erziehung Ihres Vierbeiners kann eine Hundepfeife helfen Foto: iStock/jarih
Auf Pinterest merken

Die Erziehung eines Hundes kann sich schwierig gestalten speziell, wenn es sich um Hundewelpen oder besonders eigensinnige Vierbeiner handelt. Abhilfe kann eine Hundepfeife schaffen, die das Tier fokussiert und trainieren kann. Ob das Hundepfeife-Training Sinn macht oder doch schädlich für ihren Liebling ist, verraten wir im Folgenden!

Unser Tipp: Hundepfeife von Acme

Was ist eine Hundepfeife?

Eine Hundepfeife ist eine spezielle Pfeife, die zum Training und zur Erziehung des Vierbeiners eingesetzt werden kann. Dabei unterscheidet sich das Trainingsmittel von handelsüblichen Pfeifen durch seine immer gleiche Frequenz, die für Hunde leicht zu hören ist, selbst wenn sie sich in einiger Entfernung befinden oder von anderen Geräuschen abgelenkt werden. Zudem ermöglicht der gleibleibende Ton dem Tier sich diesen zu merken und ihn mit einer bestimmten Aktion zu verbinden. Hundepfeifen werden von Hundetrainern und Hundebesitzern oft benutzt, um ihre Hunde zu rufen, zu signalisieren, wann sie etwas richtig oder falsch machen, oder um sie aufzufordern, auf bestimmte Weise zu handeln. Die Hundepfeife sollte allerdings nur beim Training eingesetzt werden und nicht etwa als Bestrafung, wenn der Hund nicht hört.

Es gibt verschiedene Arten von Hundepfeifen im Handel, einschließlich solcher, die nur für das menschliche Ohr hörbar sind und solcher, die nur von Hunden gehört werden können, aber auch Pfeifen, die von Hunden als auch von Menschen gehört werden können.

Hundepfeife: Die besten Modelle

Eine Hundepfeife bringt korrekt und verantwortungsvoll eingesetzt einige Vorteile mit sich. So können unerwünschte Verhaltensweisen einfach korrigiert und der Hund anders konditioniert werden. Wir stellen Ihnen in unserem Vergleich verschiedene Modelle vor.

Hundepfeife von Trixie

Die Pfeife von Trixie ist ein bezahlbares und qualitatives Einsteiger:innen-Modell für Mensch und Hund, wenn Sie das erste Mal eine Hundepfeife ausprobieren möchten. Der Ton der Pfeife ist dabei so laut, dass dieser vom Hund auch aus weiter Entfernung gehört werden kann. Besonders praktisch bei Waldspaziergängen oder wenn Ihr Vierbeiner sich beim Schnuppern zu weit von Ihnen entfernt hat. Der Ton ist dabei gleichmäßig stabil und erfordert keinerlei Übung beim Pusten und ist daher auch das perfekte und effektive Anfänger:innen-Modell.

Die Infos:

  • Doppeltönig: Pfeif- und Trillerton

  • Optimal für Jagd und Ausbildung

  • Auch für weite Entfernungen geeignet

  • Länge: 9cm

Unser Tipp: Hundepfeife von Acme

Die Hundepfeife von Acme ist frequenzstandartisiert, dies bedeutet, dass immer der gleiche Ton erschallt, egal von wem die Pfeife benutzt wird. Dies ist besonders praktisch, wenn Kinder oder unterschiedliche Personen in der Familie, diese benutzen möchten. Das mitgelieferte Band vermeidet, dass die Acme Pfeife beim Spaziergang verloren gehen kann und schnell griffbereit ist, wenn der Vierbeiner zurückgerufen werden soll.

Die Infos:

  • frequenzstandartisiert

  • mit Pfeifenband

  • in vielen Farben erhältlich

Hundepfeifen im Set

Wenn Sie gleich ein kleines Rudel zu Hause haben und eine Pfeife nicht ausreicht, ist das 2er-Set von Mroobest ideal. Die Frequenz der Hundepfeife aus robustem Edelstahl lässt sich mittels der Mutter am Ende des Schafts einstellen. Diese Pfeifen sind kleiner als die bisher vorgestellten Modelle, stehen diesen aber in Sachen Lautstärke ins Nichts nach. Die mitgelieferte Plastikhülle ermöglicht das Befestigen der Hundepfeifen an den mitgelieferten Kordeln, um diese griffbereit beispielsweise um den Hals zu tragen.

Die Infos:

  • 2er-Set

  • Material: Edelstahl

  • mit Pfeifenband

Stille Hundepfeife von Acme

Bei dieser Acme Hundepfeife handelt es sich um eine stille Pfeife, dies bedeutet, dass ihr Ton für Menschen kaum hörbar ist. Die Frequenz kann zudem verstellt und an Ihren Hund angepasst werden. Und auch optisch macht dieses wertige Modell beim Hundetraining etwas her. Das massive Material aus Messing trotzt Wind und Wetter beim Waldspaziergang und Co.

Die Infos:

  • Material: Messing mit Nickelbescchichtung

  • mit verstellbar Frequenz

  • für Menschenohren fast nicht zu hören

  • Made in England

Ist eine Hundepfeife schädlich?

Eine Hundepfeife ist in der Regel nicht schädlich für Hunde, wenn sie korrekt verwendet wird. Hundepfeifen werden oft genutzt, um Hunde zu trainieren und zu kontrollieren, indem sie ein bestimmtes Geräusch erzeugen, das der Hund mit einer bestimmten Aktion verbindet. Solange die Pfeife nicht in übermäßig lauter Lautstärke verwendet wird, sollte sie für den Hund kein Problem darstellen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass jeder Hund individuell ist und einige Hunde möglicherweise empfindlicher auf bestimmte Geräusche reagieren als andere. In einigen Fällen kann eine sehr laute oder missbräuchliche Verwendung einer Hundepfeife den Hund verängstigen oder stressen.

Zudem sollte die Hundepfeife nur während des Trainings oder zur Kontrolle des Hundes verwendet werden und nicht als Strafe. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Hundepfeife normalerweise nicht schädlich für Hunde ist, solange sie korrekt und verantwortungsbewusst verwendet wird.

Kann ein Mensch die Hundepfeife hören?

Die meisten Menschen können die meisten Hundepfeifen nicht hören, da diese normalerweise Frequenzen von 16.000 Hz bis 22.000 Hz erzeugen, die außerhalb des menschlichen Hörbereichs liegen. Einige Menschen können jedoch in der Lage sein, höhere Frequenzen zu hören als andere, und es ist auch möglich, dass Personen mit einem bestimmten Hörverlust Schwierigkeiten haben, höhere Frequenzen wahrzunehmen. Wichtig ist dabei zu beachten, dass es verschiedene Arten von Pfeifen für Hunde gibt, die unterschiedliche Frequenzen erzeugen können.

Wie sinnvoll ist eine Hundepfeife?

Eine Hundepfeife kann ein nützliches Werkzeug für das Training und die Erziehung Ihres Hundes sein, unabhängig, ob es sich um einen Welpen oder älteren Hund handelt, wenn sie richtig verwendet wird. Die Pfeife kann eingesetzt werden, um Signale zu geben und dem Hund zu suggerieren, dass er bestimmte Verhaltensweisen ausführen soll. Es kann auch helfen, den Hund auf Distanz zu kontrollieren und ihn zurückzurufen, wenn er in einer gefährlichen Situation ist.

Allerdings ist eine Hundepfeife allein kein Wundermittel und reicht nicht zur Erziehung eines Hundes aus. Sie sollte in Kombination mit anderen Methoden verwendet werden, um ein effektives Training zu gewährleisten. Auf eine korrekte Verwendung der Pfeife ist zu achten und auf die Reaktion des Hundes., denn jedes Tier ist unterschiedlich.

Insgesamt kann eine Hundepfeife ein nützliches Hilfsmittel sein, aber sie ist nicht als alleinige Lösung für Verhaltensprobleme oder gar als Ersatz für eine angemessene Erziehung einzusetzen. Wenn Ihr Hund sich beispielsweise vorher schon nicht zurückrufen ließ beim Spaziergang, wird die Pfeife dies nicht einfach ändern. Zuvor muss der Hund mit der Pfeife trainiert und konditioniert werden.

Wie trainiere ich einen Hund auf die Hundepfeife?

Zunächst sollten Sie vor dem ersten Gebrauch, die Anleitung des Herstellers gründlich lesen. Meist gibt dieser Ihnen wichtige Tipps für den Gebrauch. Wenn Sie das erste Mal mit Ihrem Hund die Pfeife ausprobieren, sollten Sie vorab Leckerli wie Leberwurst oder andere Snacks vorbereiten und Ihren Vierbeiner zu einem ruhigen Ort im Garten oder Wald führen.

  1. Passen Sie die Tonhöhe der Pfeife an und blasen Sie hinein, bis Ihr Hund reagiert und die größte Aufmerksamkeit zeigt.

  2. Anschließend belohnen Sie Ihren Hund direkt mit Futter, um seine Aufmerksamkeit zu honorieren und ihn so auf das Pfeifen zu konditionieren.

  3. Zu Anfang sollten die Trainingseinheiten kurz sein, damit der Hund die Lust nicht verliert und nicht frustriert ist.

4. Nach einiger Zeit werden Sie bemerken, dass Ihr Tier von ganz alleine auf den Pfeifton reagiert und abrufbar ist.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.