Liebenswert wird geladen...
Versteckte Stolperfallen

Gelatine in Tortenguss: Für Vegetarier ungeeignet

Aus der Serie: Wie Sie nicht-vegetarische Lebensmittel ersetzen
3 / 9
Gelatine in Tortenguss - das ist nicht vegetarisch.
Gelatine in Tortenguss - das ist nicht vegetarisch. AnnaPustynnikova / iStock

Gerade in der warmen Jahreszeit ist er ein gern gesehener Gast auf der Kuchentafel: ein Fruchtkuchen mit Tortenguss. Doch der herkömmliche Guss aus der Tüte ist meist mit Gelatine versetzt, da sie ihm Standfestigkeit verleiht. Vegetarier gehen dann am Kuchenbuffet leer aus - doch zum Glück gibt es vegetarische Alternativen, die den Einsatz von Gelatine überflüssig machen.

Fertiger Tortenguss zum Kaufen - sogar für Veganer geeigntet

Wer den Tortenguss nicht komplett selbst herstellen möchte, kann im Supermarkt auf verschiedene Marken zurückgreifen: Der Tortenguss wird mit dem pflanzlichen Verdickungsmittel Carrageen hergestellt und ist somit nicht nur für Vegetarier geeignet, sondern sogar für Veganer. Alternativ lässt sich aus dem pflanzlichen Geliermittel Agar-Agar schnell selbst ein Tortenguss herstellen, den auch vegetarische Gäste mögen. Dafür benötigen Sie:

  • 1 gestr. TL Agar-Agar (100 g von naturum, um 11 Euro, zum Beispiel hier)
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 TL Zitronensaft

Diese Zutaten kochen Sie zusammen kurz auf und geben die entstandene Masse Schicht für Schicht auf den Kuchen. Jede Schicht sollte auskühlen, bevor Sie die nächste darauf geben. Die Agar-Agar-Masse inzwischen warmstellen, damit sie nicht aushärtet.

Lesen Sie auch:
Kirschen andicken: Ganz einfach mit diesen Varianten

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';