Basteln

Das sind die schönsten Fotoalben zum Selbstgestalten

Das digitale Fotoalbum wird den wertvollsten Erinnerungen einfach nicht gerecht? Dann ist ein analoges Fotoalbum eine tolle Möglichkeit, um Ihre ganz besonderen Fotos zu sammeln und zur Geltung zu bringen.

Frau blättert in Fotoalbum
In einem selbstgestalteten Fotoalbum können schöne Erinnerungen gesammelt werden. Foto: iStock/Olga Ihnatsyeva

Ein Ehrenplatz für Ihre Erinnerungen

Mit manchen Fotos verbindet man Momente, die so besonders sind, dass man sie auf Papier verewigen und in einem schönen Buch ins Regal stellen möchte. Wenn Sie ein Fotoalbum erstellen möchten, haben Sie dabei verschiedene Auswahlmöglichkeiten: Um die Bilder einfach nur zu archivieren, eignen sich Fotoalben oder selbstklebende Alben sehr gut. Die selbstklebenden Alben ermöglichen dabei im Gegensatz zu den Einsteckalben mehr Freiheit in der Anordnung der Bilder. Dabei ist jedoch selten Platz, um neben die Fotos beispielsweise das Datum, die Namen der abgebildeten Personen, den Anlass oder eine andere Anmerkung zu schreiben. Hierfür eignen sich Fotoalben zum Einkleben. Sie sind ideal zum Scrapbooking oder auch als Gästebuch. Neben diesen Unterschieden gibt es auch Unterschiede in der Papierqualität und im Design. Es gibt kleinere und größere Fotoalben, quadratische und rechteckige, Hochformat und Querformat. Dazu gibt es selbstverständlich auch noch Fotoalben in unterschiedlicher Bindung: Als Buch oder mit Ringbindung beispielsweise.

Fotoalben in verschiedenen Varianten, Designs und Formaten

Wenn es um Fotoalben geht, hat jeder letzten Endes seinen eigenen Geschmack. Deshalb sind hier einige Beispiele für Fotoalben verschiedener Arten aufgeführt.

Walther design EA-110-L Fun Einsteckalbum

Das Fotoalbum zum Einstecken von Walther Design bietet auf den 80 schwarzen Seiten Platz für bis zu 400 Fotos im Format 10 x 15 cm. Der hochwertige Papiereinband verfügt über einen Ausschnitt für ein Foto mit 10 x 10 cm. Dazu enthält das Album ein CD- und Negativarchiv.

Die Fakten:

  • Preis: 13,99€

  • Maße: 31cm x 33cm x 3 cm

  • Seitenzahl: 80 Seiten

Hama Jumbo Fotoalbum Singo

Die Seiten des Albums sind weiß, und die Fotos werden hier nicht eingesteckt sondern eingeklebt. Auch hier passen ungefähr 400 Fotos mit 10 x 15 cm hinein. Pergamin-Trennblätter verhindern dabei, dass die Seiten aneinander festkleben und so die Bilder beschädigt werden. Das Album ist in vier verschiedenen Designs erhältlich.

Die Fakten:

  • Preis: 9,98€ (Unverbindliche Preisempfehlung 11,29 €)

  • Maße: 30 cm x 30,5 cm x 5 cm

  • Seitenzahl: 100 Seiten

Hama Selbstklebealbum „Singo“

In diesem selbstklebenden Fotoalbum von Hama halten die Fotos ganz ohne Klebstoff: Sie ziehen einfach die Folie von einer Seite ab, platzieren die Fotos auf der Seite, und legen anschließend die Folie wieder darüber. Das Buch hat weiße Seiten und eine nur im aufgeschlagenen Zustand sichtbare Ringbindung. Auch hier gibt es vier verschiedene Designs zur Auswahl.

Die Fakten:

  • Preis: 7,95€ (Unverbindliche Preisempfehlung 8,79€)

  • Maße: 28,2 cm x 31,5 cm x 2,3 cm

  • Seitenzahl: 20 Seiten

Hama Fotoalbum 24 x 17 cm

Ein weiteres Album mit Ringbindung – diese ist jedoch hier nicht im Einband versteckt. Die Seiten sind schwarz. In der Vorderseite des Albums ist ein Bildausschnitt für einen Bildeinschub von 6 x 6 cm. Das Album ist in 22 verschiedenen Farben erhältlich.

Die Fakten:

  • Preis: 5,99€ (Unverbindliche Preisempfehlung: 7,89€)

  • Maße: 17,2 cm x 23,8 cm 2,8 cm

  • Seitenzahl: 50 Seiten

Die Seiten des Fotoalbums kleben zusammen – was tun?

Wenn die Seiten eines Fotoalbums zusammenkleben, können die Bilder dadurch beschädigt werden. Gerade bei Abzügen analog aufgenommener Bilder ist das äußerst ärgerlich, da sie nicht in digitaler Form vorliegen. Dadurch können sie nicht reproduziert werden und sind unrettbar verloren. Doch auch wenn die Bilder neu ausgedruckt werden können, sieht die Seite danach wahrscheinlich einfach nicht mehr schön aus. Wie kann man das verhindern? Normalerweise sollten Fotoalben zum Einkleben über Trennblätter verfügen. Sollte dies nicht der Fall sein oder die Seiten sogar an den Trennblättern festkleben, gibt es noch weitere Vorkehrungen, die Sie treffen können: So können Sie beispielsweise anstatt flüssigem Kleber einen Klebestift benutzen und diesen sparsam verwenden. Hilft auch das nichts, sind selbstklebende Foto-Ecken das Mittel der Wahl: Sie werden über das Foto gezogen und halten es spielend leicht und vollkommen sauber auf der Seite. Die Trennseite aus Pergamin bleibt jedoch die zuverlässigste Methode.

Zusätzlicher Tipp: Ein weiteres Ärgernis beim Scrapbooking ist verwischte Tinte. Hierfür ist die Papierqualität entscheidend, denn nicht jedes Papier nimmt die Tinte optimal auf. Oft hilft es aber schon, die frisch beschriebene Seite geduldig trocknen zu lassen, bevor Sie sich der Gestaltung der nächsten Seite widmen.

Womit kann ich mein selbstgestaltetes Fotoalbum füllen?

Blanko Fotoalben, in die Sie die Bilder selbst einkleben, bieten die meisten Möglichkeiten zum Selbstgestalten. Neben den Fotos ist der erste Schritt die Schrift: Von Informationen über das Foto, über eigene Kommentare, bis hin zu inspirierenden Zitaten oder sogar kleinen handgeschriebenen Botschaften der abgebildeten Personen. Ergänzt werden kann das Fotoalbum außerdem noch mit weiteren hübschen Kleinigkeiten, wie zum Beispiel Eintrittskarten, gepresste Blüten oder auch Sticker. Es ist allerdings meist empfehlenswert, eher flache Dinge für das Fotoalbum zu verwenden. Ansonsten sieht das Fotoalbum zugeklappt eventuell am Ende nicht mehr schön aus! Dieselben Dinge funktionieren mit selbstklebenden Fotoalben auch, allerdings müssen Sie die klebende Seite und die Folie bedenken, wenn Sie die Seiten planen.

Bei einem Fotoalbum mit Taschen zum Einstecken sind die Möglichkeiten hingegen stärker eingeschränkt. Wenn Sie etwas zu Kleines darin platzieren, rutscht es darin herum und sieht nicht wirklich schön aus. Wenn Sie wiederum etwas zu Großes hinein stecken möchten, dann kann die Einstecktasche reißen. Das gilt natürlich auch für das Format der Fotos! Ob Sie bei diesen Fotoalben neben den eingesteckten Fotos noch Platz für Schrift oder anderes haben, hängt vom Fotoalbum ab.

Fazit: Ja zu Fotoalben in allen Formen und Farben!

In dieser zunehmend digitalen Welt sind Fotoalben für manch einen vielleicht aus der Zeit gefallen, doch das ist schließlich ihre Funktion: Die Vergangenheit auf Papier zu bannen und haltbar zu machen. Sie sind das sprichwörtliche Marmeladenglas, in dem man den Moment konserviert – nur eben in Buchform.

Diese ganz besondere Form, die wichtigsten Momente zu konservieren, kann dazu auch noch optimal an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Unter den zahlreichen Varianten, Formaten und Designs ist sicher für jeden das passende Fotoalbum dabei. Nach dem Ausflug in die Welt von Fotoalben und Scrapbooking mit den oben genannten Modellen haben wir jetzt auf jeden Fall schon große Lust, schöne und einzigartige Fotoalben zu erstellen. Vielleicht als Erinnerungsalbum nach dem nächsten Urlaub? Vielleicht als Gästebuch für eine Hochzeit oder einen runden Geburtstag, mit persönlichen Botschaften der Gäste und einigen schönen Fotos des Abends? Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt.