Sommerlicher Genuss Erdbeerboden schnell und einfach selber backen

Die Erdbeerzeit steht vor der Tür und was gibt es leckereres als einen großzügig belegten Erdbeerboden. Der ist mit diesem Rezept ganz einfach selber gebacken. 

Erdbeerboden
Dieser Erdbeerkuchen kommt überall gut an und ist schnell gemacht.



Von Mai bis August ist Erdbeersaison. Von der Sonne gereift und frisch geerntet schmecken die sensiblen Früchtchen am besten. Sie duften und schmecken nicht nur herrlich aromatisch, sondern sind auch richtige Vitaminbomben. Grund genug, die Erdbeerzeit richtig auszunutzen und jede Menge frische Erdbeeren zu verspeisen. Und auch dabei sind uns kaum Grenzen gesetzt. Besonders lecker schmeckt unsere liebste Sommerfrucht natürlich in einem Erdbeerkuchen. Der schnell belegte Erdbeerboden ist ein echter Klassiker und in Windeseile selbst gebacken. Verfeinert mit Sahne, Pudding oder Vanilleeis kommt er auch bei Gästen immer super an. Hier kommt das Rezept für den Erdbeerboden.

Lesen Sie auch: Erdbeeren: So gesund ist die süße Sommerfrucht

 

Erdbeerboden – Das blitzschnelle Rezept 

Zutaten für eine Tortenbodenform:

  • 3 Eier
  • 6 EL Mehl
  • 6 EL Zucker
  • 6 EL Öl
  • ½ TL Backpulver


Zubereitung: Arbeitszeit ca. 5 Minuten

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und das Öl unterrühren. Anschließend Mehl und Backpulver zufügen und unterheben. 
Den Teig in eine gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Form für Obstböden streichen und bei 175 Grad Celsius ca. 20 Minuten backen. Den fertigen Boden in der Form auskühlen lassen und dann auf eine Tortenplatte stürzen.

Auch interessant: Johannisbeer-Muffins: Mit diesem Rezept gelingen sie garantiert

 

Erdbeerboden belegen: Mit Pudding und Erdbeeren

Ist der frischgebackene Tortenboden fertig ausgekühlt, kann er mit den leckeren Erdbeeren belegt werden. Wer es saftiger mag, kann erst eine Puddingcreme auf den Boden streichen und die Erdbeeren dann in das ‚Puddingbett‘ setzen. 
Für die Puddingcreme: 500 Milliliter Milch zum Kochen bringen und ein Päckchen Vanillepuddingpulver mit zwei Esslöffeln Zucker und etwas Milch verrühren. Das angerührte Puddinggemisch in die aufgekochte Milch schütten und den Pudding fertigkochen. Der Pudding kann lauwarm direkt auf den Boden gestrichen werden. 
Tipp: Möchten Sie einen noch cremigeren Pudding herstellen, ersetzen Sie einen Teil der Milch durch Sahne. 

Für Schokoladenfreunde:

Anstelle des Puddings können Sie den Boden auch mit einer Schokocreme bestreichen. Da flüssige Schokoladen spätestens nachdem die Torte aus dem Kühlschrank kommt, bereits ausgehärtet ist und sich damit sehr schlecht schneiden lässt, sollten Sie 200 Gramm Kuvertüre mit 100 ml Sahne verflüssigen. Hierzu können Sie die Sahne erhitzen und anschließend die Schokolade darin schmelzen. Rühren Sie die Schokoladen-Ganache zu einer homogenen Masse zusammen und streichen Sie sie auf den fertigen Tortenboden. 

Lesen Sie auch: Zitronen-Biskuitrolle selber backen: Das Rezept

Erdbeeren auf den Kuchen setzen: Zwei Varianten

Ob mit Pudding-, Schokoladenschicht oder ganz ohne Creme, richtig lecker wird die Torte erst mit den Erdbeeren. Hier gibt es zwei Varianten, wie Sie Ihren Tortenboden belegen können. 

Erdbeerboden belegen
Links: Variante 1, Erdebeeren als ganze Frucht auf den Boden gesetzt. Rechts: Geviertelte Erdbeeren auf dem Boden verteilt und mit Tortenguss stabilisiert. 

Variante 1:

Sie benötigen ca. 500 Gramm Erdbeeren, die Sie vorsichtig in einer Schale Wasser waschen. Entfernen Sie anschließend das Grün der Früchte und setzen Sie nun jede einzelne Erdbeere vom Tortenrand beginnend, bis hin zur Mitte, mit der Schnittseite nach unten auf den Kuchen. Die Spitzen der Erdbeeren sollten anschließend nach oben stehen, da hierbei die ganzen Früchte verwendet werden. Abschließend können Sie roten Tortenguss anrühren und den Erdbeeren damit etwas mehr Stabilität geben. Sitzen diese bereits in einem Pudding- oder Schokobett, ist das meist gar nicht mehr nötig. Ob Sie den Guss noch verwenden wollen oder nicht, bleibt natürlich Ihnen überlassen. 

Auch interessant: Erdbeerlimes selber machen: So geht's 

Variante 2:

Auch für die zweite Variante benötigen Sie eine 500-Gramm-Schale Erdbeeren. Haben Sie die Früchte gewaschen und das Grün entfernt, müssen Sie die Erdbeeren vierteln. Die fertig geviertelten Erdbeeren könne Sie anschließend gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Hier empfiehlt sich das Anrühren von rotem Tortenguss, denn die geviertelten Erdbeeren fallen beim Anschneiden der Torte sehr schnell herunter. 
Der fertig belegte Erdbeerboden sollte ca. eine Stunde im Kühlschrank stehen, bevor er verzehrfertig ist. Besonders lecker ist er mit einem Klecks Sahne.  

Das könnte Sie auch interessieren:


Sie lieben Erdbeeren und Schokolade? Dann probieren Sie unbedingt die gefüllten Schoko-Erdbeeren aus unserem folgenden Video:

 
Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Gesundes Wechselduschen
Acaraa Creme Serum
Natürliche Hautpflege Schöne Haut mit Naturkosmetik
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.