Diese Symptome sollten Sie kennen Die wichtigsten Warnsignale des Körpers

Manche Warnsignale des Körper nimmt man nicht ernst. Doch je früher man Botschaften erkennt, desto eher kann man sie therapieren.

Inhalt
  1. Was kann Mundgeruch bedeuten?
  2. Wie zeigt das Gesicht, was der Körper braucht?
  3. Worauf deutet der Verlust des Geruchssinns hin?
  4. Was verraten die Hände über die Gesundheit?
  5. Stress schlägt auf den Magen
  6. Zungenbelag – welche Farbe hat er?
  7. Häufiges Wasserlassen als Anzeichen für Diabetes
  8. Was kann Haarausfall bedeuten?

 

Wenn der Hals kratzt, die Nase läuft und der Kopf schmerzt, weiß man meist schnell: Es bahnt sich eine Erkältung an. Das ist zwar unangenehm, für die meisten aber harmlos. Bei manchen Erkrankungen zeigen sich jedoch Beschwerden, die wir gar nicht mit der eigentlichen Ursache in Verbindung bringen würden. Experten raten: Beobachten Sie Ihren Körper genau. mach mal Pause hat häufige Symptome zusammengefasst und weiß, was dahintersteckt.

 

Was kann Mundgeruch bedeuten?

Mundgeruch kann auf Nierenversagen hindeuten. Unsere Nieren sind dafür verantwortlich, Abbauprodukte des Körpers aus dem Blut zu filtern. Sie helfen also dabei, den Körper zu entgiften. Sind die die Nieren entzündet, schlecht durchblutet oder vergiftet, stellen sie ihre Arbeit ein. Innerhalb weniger Tage können sie dann versagen. Ein Anzeichen kann ein urinähnlicher Mundgeruch sein. Denn: Können die Nieren bestimmte Stoffe nicht mehr über den Harn ausscheiden, sammeln sie sich im Blut – sie gelangen in die Lungen und werden ausgeatmet. Weitere Symptome für Nierenprobleme sind etwa eine hellbraun verfärbte Haut, Schwellungen der Augenlider, Füße und Beine sowie Übelkeit, Schwindel und manchmal auch Atemnot.

 

Die Farbe des Urins sagt viel über die Gesundheit aus
Gesundheitscheck Urinfarbe gibt Antworten

Die Farbe des Urins verrät sehr viel über die Gesundheit. Es lohnt sich, ein Auge darauf zu haben.

 

Wie zeigt das Gesicht, was der Körper braucht?

Die Mimik ist eines unserer wichtigsten Instrumente, um mit anderen Menschen zu kommunizieren. Aber auch man selbst kann am Gesicht einiges erkennen, denn: Der Körper gibt wichtige Signale, die auf Krankheiten hindeuten können, über das Gesicht weiter. Lesen Sehen Sie hier mehr dazu: Wie Ihr Gesicht zeigt, was Ihr Körper braucht

 

Worauf deutet der Verlust des Geruchssinns hin?

Etwa drei Viertel aller Parkinson-Patienten leiden unter einem verminderten Geruchssinn. Er lässt vier bis sechs Jahre vor den ersten motorischen Auffälligkeiten nach. Denn: Bei Parkinson sterben langsam Nervenzellen ab. Dann gelangen weniger Informationen von der Nase zum Gehirn. Wer merkt, dass er schlecht riecht, sollte einen Arzt aufsuchen. Für die Diagnose wird er unter anderem einen Riechtest durchführen. Wird das Parkinson-Risiko früh erkannt, kann die Erkrankung gut behandelt werden.

 

Jetzt mit einem Klick für den Gesundheitstipps-Newsletter anmelden!

 
 

Was verraten die Hände über die Gesundheit?

Auch die Hände können Auskunft darüber geben, dass dem Körper etwas fehlt. Was das ist, zeigen wir im Video:

 
 

Stress schlägt auf den Magen

Bauchschmerzen, Verstopfungen und Durchfall können Anzeichen für zu viel Stress, Sorgen oder Ängste sein. Ruhe, autogenes Training, aber auch regelmäßiger Ausdauersport können den Stress abbauen.

Was der Magen sagen würde, wenn er sprechen könnte
Bauchredner Wenn der Magen reden könnte

Er zwickt, er brennt, er schmerzt nach dem Essen - und ich will endlich von ihm wissen, warum.

 

Zungenbelag – welche Farbe hat er?

Ein gelber Belag kann auf eine Pilzinfektion, Störung der Leber oder Galle hinweisen. Ist die Zunge weiß, kann eine Magen-Darm-Infektion oder eine Erkältung der Grund sein. Hinter einer Graufärbung steckt möglicherweise Eisenmangel.

Eine belegte Zunge kann viel über Ihre Gesundheit aussagen.
Spiegel der Gesundheit Was eine belegte Zunge bedeuten kann

Unnormaler Belag kann auf verschiedene Krankheiten hindeuten.

 

Häufiges Wasserlassen als Anzeichen für Diabetes

Wer nachts regelmäßig öfter als zweimal auf die Toilette muss, leidet unter einer sogenannten Nykturie. Ursache dafür kann ein Diabetes mellitus sein. Diabetiker trinken häufig mehr. Zudem führt ein erhöhter Blutzuckerspiegel dazu, dass der Körper mehr Urin produziert. Lassen Sie von Ihrem Arzt den Blutzuckerspiegel messen.

 

Was kann Haarausfall bedeuten?

Jeder Mensch verliert täglich rund 100 Haare. Wer dauerhaft mehr Haare etwa auf dem Kopfkissen oder im Kamm entdeckt, sollte sich ärztlich untersuchen lassen. Stress, die Wechseljahre oder Nebenwirkungen von Medikamenten können dahinterstecken. Mehr dazu im Video:

 

Quelle: Mach mal Pause

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.