Immer noch aktiv

Cindy Berger: So geht es der Sängerin heute

Als Teil des Duos Cindy & Bert ("Immer wieder sonntags") feierte Cindy Berger große Erfolge. Wir zeigen, was der Schlagerstar heute macht.

So geht es Cindy Berger heute.
Cindy Berger widmet sich nun einer ganz besonderen Aufgabe. Foto: Tristar Media/Getty Images

"Immer wieder sonntags kommt die Erinnerung …" Mit diesen Zeilen ihres großen Hits von 1973 machte sich das Schlagerduo Cindy & Bert unsterblich. Auch Lieder wie 'Spaniens Gitarren' oder 'Wenn die Rosen erblühen in Malaga' bleiben unvergessene Hits.

Interessantes Interview mit den Amigos: "Jeder soll sich sein eigenes Zauberland schaffen"

Cindy und Bert waren beruflich und privat ein Traumpaar

Cindy & Bert - das waren die aus dem Saarland stammenden "Cindy" Berger (geborene Jutta Gusenburger) und "Bert" Berger († 66, geborener Norbert Maria Berger). Sie traten nicht nur auf der Bühne zusammen auf, sondern waren auch privat liiert und sogar seit 1967 verheiratet. 1976 wurden sie Eltern des gemeinsamen Sohnes Sascha. 1988 ließen sich die beiden allerdings nach 21 Jahren Ehe scheiden. Auch beruflich brauchten die beiden irgendwann Abstand voneinander, doch in den 90ern feierten sie dann ihr Comeback. An die alten Erfolge konnten sie allerdings nicht ganz anknüpfen.

Schwere Zeiten durch einige private Schicksalsschläge

Leider waren die vergangenen Jahre für Cindy Berger dann von mehreren Schicksalsschlägen geprägt. 2011 ging ihre Beziehung zum Argentinier Carlo Salvia in die Brüche, mit dem sie Tochter Nina hat. 2012 starb ihr Ex-Mann Norbert an einer Lungenentzündung. Wenige Jahre später verlobte sich Cindy Berger dann mit ihrem Partner Bernd, doch auch diese Beziehung hielt nicht: Die Sängerin wollte mehr Zeit haben, um in der Heimat Zweibrücken ihre Mutter Lotti pflegen. Diese verstarb 2016 im Alter von 91 Jahren.

Cindy Berger hatte sich bis zu Mutter Lottis Tod viele Jahre lang aufopferungsvoll um sie gekümmert. "Sie ist in meinen Armen eingeschlafen", beschrieb Cindy Berger den Verlust damals gegenüber 'Neue Post'. "Es tut so weh, aber ich bin froh und dankbar, dass ich ihr in diesem Moment so nah war." 2020 gab sie im Gespräch mit 'Das Neue Blatt' zu: "Als sie verstorben ist, fiel ich in ein Loch." Gleichzeitig habe sie in der Trauer auch den Mut gefunden, ein neues Kapitel in ihrem Leben aufzuschlagen.

Sehen Sie hier, was Sie vielleicht noch nicht über ihre Lieblingsstars wussten (Artikel geht unten weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Neuanfang mit 70: Cindy Bergers Leben in Berlin

Die zweifache Mutter wollte ursprünglich zu ihrem Sohn nach Thailand ziehen, trennte sich von fast allen Möbeln und dem, was sie sonst noch hatte. Doch dann kam alles anders, denn sie stellte fest, dass sich in Asien keine richtige Aufgabe gehabt hätte und nicht nur am Strand liegen wollte. Kurzerhand zog sie schließlich innerhalb weniger Monate nach Berlin - zunächst in die Studenten-WG ihrer Tochter, die zu der Zeit mit ihrem Partner zusammenzog. Cindy Berger lebte dort mit einem guten Freund von ihr zusammen und wollte nur so lange bleiben, bis sie etwas Eigenes hat. "Für ihn war das auch komisch, als plötzlich die alte Mutter ankam", erklärte die Künstlerin später lachend im Gespräch mit 'Das Neue Blatt'. Beide hätten sich aber gut verstanden.

Auch interessant: Liselotte Pulver zog für ihren Sohn in den Seniorenstift

Nach zwei Jahren WG-Leben wohnt die 1948 geborene Schlagersängerin nun allein. Ihr neues Reich ist eine Zwei-Zimmer-Altbauwohnung in Berlin, nur zwanzig Minuten von ihrer Tochter Nina entfernt. Sie genießt diese neue Freiheit des Alleinseins und ist überzeugter Single: "Das Schöne ist, dass ich nach zwei langen Beziehungen nun auf niemanden mehr Rücksicht nehmen muss", wie sie 'Schöne Woche' erzählte. Einen Mann an ihrer Seite braucht Cindy nicht: "Ich vermisse keinen Partner und möchte auch keine Beziehung mehr beginnen", erklärt sie gegenüber 'Das Neue Blatt'. "Ich habe festgestellt, dass es schön ist, Single zu sein. Besonders wenn man viele Freunde hat."

Neben der Musik kümmert sie sich um ältere Menschen

Davon abgesehen wird es Cindy Berger auch so nie langweilig, denn die Künstlerin macht immer noch Musik und tritt heute noch auf (sofern das möglich ist). Unter der Woche kümmert sie sich außerdem um ältere, einsame Menschen. Sie unterstützt die Organisation 'Careship' und ist sehr dankbar für den Kontakt zu hilfsbedürftigen Senioren, weil man von ihnen so viel zurückbekomme.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren: