Liebenswert wird geladen...
Schornsteinkuchen

Baumstriezel: Leckeren Kürtöskalacs selber machen

Baumstriezel, die beliebte Süßspeise mit ungarischer Herkunft, kann man hierzulande hauptsächlich auf dem Weihnachtsmarkt finden - oder selber machen!

Baumstriezel: Leckeren Kürtöskalács selber machen
Baumstriezel: Leckeren Kürtöskalács selber machen coldsnowstorm / iStock

Der Anblick frisch gebackenen Baumstriezels lässt uns ganz nostalgisch werden - und noch mehr Erinnerungen an Urlaube in Osteuropa weckt der Geschmack des Kürtöskalacs, der hier auch häufig als Schornsteinkuchen bezeichnet wird. Man findet ihn häufig auf Weihnachtsmärkten oder Messen mit internationalen Speisen, wo er meist große Besuchermengen anzieht - und das zu Recht!

Baumstriezel selber machen: So gehts

Für die Herstellung des ungarischen Traditionsgebäcks können Sie entweder in einen speziellen Grill investieren (hier zu kaufen) oder auf Inventar aus Ihrem Haushalt zurückgreifen. Dafür wickeln Sie ein Nudelholz komplett in Alufolie und verwenden eine Auflaufform als Halterung Ihrer Baumstriezel-Rolle. Außerdem benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 500 Gramm Mehl
  • einen halben Würfel Hefe
  • 120 Gramm Zucker
  • 250 Milliliter lauwarme Milch
  • 100 Gramm geschmolzene Butter
  • zwei Eier
  • Mehl zum Arbeiten

Den passenden Look für echte Weihnachtsbäckerinnen gibt’s HIER ZU KAUFEN (Pssst … auch ein super Geschenktipp!)

Und so backen Sie den Baumstriezel:

  1. Sieben Sie das Mehl in eine Rührschüssel und formen Sie in der Mitte eine Mulde.
  2. Die Hefe kleinbröseln und mit einem Esslöffel Zucker in etwas Milch auflösen.
  3. Gießen Sie die Milch mit der Hefe in die Mulde im Mehl und rühren Sie alles zu einem Vorteig an. Diesen lassen Sie zugedeckt für etwa 20 Minuten gehen.
  4. Nun die restliche Milch, 50 Gramm Zucker, 50 Gramm Butter und die Eier zugeben und gründlich verkneten. Alles für weitere 30 Minuten gehen lassen.
  5. Das mit Alufolie eingekleidete Nudelholz oder die Baumstriezel-Hölzer vorwärmen.
  6. Nun den Teig noch einmal gut durchkneten und auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche fünf Millimeter dick ausrollen.
  7. In etwa zwei Zentimeter breite Streifen schneiden und um die Hölzer wickeln. An den Enden sorgfältig festdrücken und mit wenig Druck glatt rollen.
  8. Mit etwas Butter bepinseln und mit dem übrigens Zucker bestreuen.
  9. Jetzt gehts ans Backen: Entweder über offenem Feuer, über dem Grill oder - mit dem Auflaufform-Trick - im Backofen (Umluft: 160 Grad Celsius) für 15 Minuten backen. Achtung: Über Grill und offenem Feuer müssen die Hölzer ständig gedreht werden.
  10. Nun erneut mit Butter bepinseln und weitere 15 Minuten backen lassen.

Der Baumstriezel ist fertig, wenn er eine goldbraune Kruste hat. Wer mag, kann den Baumstriezel anschließend noch ein einer Zimt-Zucker-Mischung rollen. Anschließend vorsichtig lockern und vom Holz abgleiten lassen, damit er nicht bricht - fertig ist die ungarische Traditionsspeise!

Mehr nostalgische Gerichte zum Nachmachen:

Auch der Kalte Hund ist ein Klassiker! Im Video zeigen wir, wie Sie ihn schnell selber machen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';