Liebenswert wird geladen...
Gartentipps

Baumschnitt bei Obstbäumen: Das ist zu beachten

Damit Obstbäume auch in der kommenden Saison Früchte tragen, lohnt sich ein Baumschnitt. Hier finden Sie einige Tipps rund um das Schneiden von Obstbäumen.

Apfelbaum im Garten.
Damit der Baum im nächsten Jahr wieder Frücht trägt lohnt sich ein Baumschnitt. (1/6) olaser / iStock

Apfelbaum schneiden - so gehts:

Wann am besten schneiden?

Einen Baumschnitt können Sie bei einem Apfelbaum von November bis März vornehmen. Das ist die Hauptschnittzeit, jedoch können einzelne Triebe auch nach der Blütezeit und mit einem Sommerschnitt entfernt werden. Dieser regt das Wachstum der Früchte an.

Wie am besten schneiden?

Vor allem tote, kranke oder blütenlose Zweige können bei einem Baumschnitt beseitigt werden. Dafür die Baumschere leicht schräg vom Ast wegführen und schneiden.

Auf 'Selbst.de' finden Sie noch mehr Tipps zum Schneiden eines Apfelbaums!

Mirabellenbaum im Garten.
Mit der richtigen Pflege trägt der Mirabellenbaum im kommenden Sommer wieder Früchte. (2/6) Andreas Steidlinger / iStock

Mirabellenbaum schneiden - so gehts:

Wann am besten schneiden?

Bei einem Mirabellenbaum können Sie einen Baumschnitt entweder direkt im Herbst nach der Ernte oder im Februar oder März vornehmen. Wichtig ist, dass sie den Obstbaum nicht bei Minusgraden oder Frost schneiden, da ein Winterschnitt zu Pilzerkrankungen des Baumes führen kann.

Lesen Sie auch: Mirabellenlikör selber machen

Wie am besten schneiden?

Damit die Früchte genug Platz haben, ist es sinnvoll, die Baumkrone möglichst licht zu halten. Abgestorbene, blütenlose oder nach innen wachsende Äste sollten bei einem Baumschnitt mit einer Baumschere im 45 Gradwinkel entfernt werden.

Kirschbaum im Garten.
Damit Kirschbäume im nächsten Frühjahr wieder blühen, lohnt sich ein Baumschnitt. (3/6) anjajuli / iStock

Kirschbaum schneiden - so gehts:

Wann am besten schneiden?

Der beste Zeitpunkt für einen Baumschnitt bei einem Kirschbaum ist zwischen August und September direkt nach der Kirschernte. Aber auch Anfang Februar kann noch ein Rückschnitt vorgenommen werden.

Lesen Sie auch: Kirschen einkochen: Mit dieser Anleitung gelingt es

Wie am besten schneiden?

Damit der Obstbaum viele Früchte trägt, kann ein Drittel der Krone gelichtet werden. Ebenso können Sie abgestorbene und nach innen wachsende Äste auf zehn bis 20 cm stutzen.

Birnenbaum im Garten.
Birnenbäume tragen durch einen Baumschnitt auch im kommenden Jahr wieder Früchte. (4/6) Rennesøy, Norway / iStock

Birnenbaum schneiden - so gehts:

Wann am besten schneiden?

Auch wenn sich Äpfel und Birnen nicht vergleichen lassen, kann ein Baumschnitt bei einem Birnenbaum ähnlich wie bei einem Apfelbaum im Winter von Januar bis April durchgeführt werden.

Auch interessant für Birnenbaumbesitzer: Birnenkompott nach Omas Rezept selber machen

Wie am besten schneiden?

Weil Birnen nicht gut im Schatten reifen, ist es sinnvoll, einen Birnenbaum in der Krone auszulichten. Zusätzlich können Sie mit einer Baumschere alle Triebe, die senkrecht nach oben oder in das Kroneninnere wachsen, entfernen. Wichtig ist, dass der Baumschnitt immer oberhalb eines Seitenastes erfolgt und das flächige Schnittstellen mit Wundpaste verschlossen werden.

Pflaumenbaum im Garten.
Bei Pflaumenbäumen ist es wichtig die toten Äst zu entfernen. (5/6) Leo Malsam / iStock

Pflaumenbaum schneiden - so gehts:

Wann am besten schneiden?

Ein Baumschnitt bei einem Pflaumenbaum können Sie am besten ab Herbst und zwischen Oktober und Februar vornehmen.

Sehr lecker: Pflaumenkuchen: Die besten Rezepte für den Spätsommer

Wie am besten schneiden?

Bei einem Pflaumenbaum können Sie die toten und nach innen wachsenden Äste entfernen. Wichtig ist, dass Sie die Wassertriebe beseitigen sowie abgetragenes oder hängendes Fruchtholz.

Pfirsichbaum im Garten.
Ein Baumschnitt bei einem Pfirsichbaum ist sinnvoll, damit im Frühjahr neue Triebe nachkommen. (6/6) viktor girnik / iStock

Pfirsichbaum schneiden - so gehts:

Wann am besten schneiden?

Der beste Zeitpunkt für einen Baumschnitt ist bei einem Pfirsichbaum kurz vor der Blütezeit im Februar. Auch nach der Ernte können die Obstbäume geschnitten werden.

Auch interessant: Schmandtorte mit Pfirsichen: Das Rezept zum Selberbacken

Wie am besten schneiden?

Damit der Pfirsichbaum viele Früchte trägt, ist es ratsam, mindestens dreiviertel der Triebe, die im Vorjahr Früchte getragen haben, zu entfernen. Die anderen Triebe können Sie bis auf die Knospen kürzen, sodass sie im kommenden Jahr Früchte tragen.

Ob Apfel-, Pflaumen- oder Birnenbaum - sind die Früchte eines Obstbaums im Garten geerntet, ist ein Baumschnitt sinnvoll. Dieser hilft, die abgestorbenen Äste auszusortieren und die Vitalität des Baums aufrechtzuerhalten. Wann welcher Obstbaum am besten geschnitten werden kann, welche Baumschnitttechniken es gibt und was es bei einem Baumschnitt zu beachten gibt, lesen Sie hier.

Sehen Sie hier weitere Tipps rund ums richtige Schneiden von Bäumen (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wann ist die beste Zeit für einen Baumschnitt?

Der optimale Zeitpunkt für einen Baumschnitt ist für die meisten Bäume zwischen Oktober und März. Wichtig ist jedoch, dass die Temperatur beim Schneiden der Bäume nicht unter minus fünf Grad Celsius fällt, sonst brechen die Äste der Bäume schnell ab. Wann für die jeweiligen Obstbäume die beste Zeit für einen Baumschnitt ist, können Sie in der Bildergalerie nachlesen.

Welche Technik gibt es beim Baumschnitt?

Besonders Obstbäume sollen im Garten hübsch aussehen. Deshalb ist eine beliebte Kronenform für Obstbäume, die häufig geschnitten wird, die sogenannte Pyramidenkrone. Dieser Schnitt wird häufig bei jungen Obstbäumen angewandt, um das Wachstum des Baums zu fördern. Um einen 'Erziehungsschnitt' vorzunehmen, gilt es Folgendes zu beachten:

  1. Betrachten Sie den Baum und wählen sie drei bis vier Seitentriebe als Tragäste aus. Diese bilden später die Krone.

  2. Die stärkeren, überzähligen Triebe können Sie mit einer Baumsäge entfernen.

  3. Mit einer Astschere werden anschließend die dünneren Triebe direkt vom Stamm abgeschnitten.

  4. Nun die Seitentriebe um ein Drittel bis die Hälfte einkürzen, um eine Verzweigung anzuregen. Wichtig ist, dass die Schnitte etwa auf einer Höhe liegen.

  5. Der Mitteltrieb wird ebenfalls ein Stückchen gekürzt, sodass er über die Spitzen der gekürzten Seitenzweige hinaus ragt.

  6. Zum Schluss können Sie die Seitenzweige der Tragäste etwas kürzen.

Eine passende Astschere finden Sie zum Beispiel hier:

Ältere Obstbäume, die nur noch wenig Obst tragen, können durch einen radikalen Baumschnitt wieder aufblühen. Dazu eignet sich eine Baumschere. Mit dieser können Sie wie folgt vorgehen:

  1. Entfernen Sie zuerst die abgestorbenen und verletzten Äste. Durch diese können Krankheitserreger in den Baum eindringen.

  2. Danach ist es sinnvoll Äste, die in die Krone hineinwachsen, zu dicht stehen oder sich kreuzen zu entfernen.

  3. Anschließend kürzen Sie die sogenannten 'Ständer' und 'Reiter' auf der Obrseite der starken Äste weg. Diese bringen nur wenige neue Triebe.

  4. Zum Schluss alle schattigen Äste entfernen, sodass die Krone des Obstbaumes schön licht wird.

Wann werden die Wassertriebe bei einem Baumschnitt geschnitten?

Die senkrecht wachsenden, dünnen Triebe an Obstbäumen werden Wassertriebe oder auch Wasserschosser genannt. Diese können über einen Meter lang werden und ein Hinweis sein auf:

  • ein starkes Wachstum des Baumes

  • einen zu starken Baumschnitt im Vorjahr

  • kaum Fruchtausbildung

  • zu viel Dünger

Die Wassertriebe sollten entfernt werden, da diese unproduktiv sind und den Fruchtertrag des Baums einschränken können. Der richtige Zeitpunkt, um die Wasserschosser zu beseitigen, ist das späte Frühjahr. So wählen Sie die richtigen Wassertriebe zum Entfernen aus:

  • diagonal wachsende Triebe sollten nicht geschnitten werden

  • schräge Triebe und Äste können stehen beleiben, da sie Früchte bilden

  • nur ein Drittel der Triebe entfernen

Damit der Baum langfristig gesund bleibt, kann eine Wundpaste als Verschluss der Schnittstellen hilfrich sein. Diese finden Sie beispielsweise hier:

Bei welchem Mond lohnt es sich die Bäume zu schneiden?

Obstbäume können ab Ende Oktober geschnitten werden. Einen Baumschnitt nach dem Mondkalender nehmen Sie am besten bei abnehmendem Mond oder Neumond vor. Dann soll Schneiden der Spitzen von Obstbäume nach einem Mondkalender vor allem kranken und unproduktiven Bäumen helfen, sich zu regenerieren.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';