Liebenswert wird geladen...
Ihr Kampf dauert an

"Bauer sucht Frau"-Günter: Sorge um seine krebskranke Rosi

Das Glück der 'Bauer sucht Frau'-Teilnehmer Günter (67) und Rosemarie ('Rosi', 60) wird von einem Schicksalsschlag überschattet: die lebenslustige Altenpflegerin kämpft seit einiger Zeit gegen eine Krebserkrankung an.

Günter und Rosi lernten sich 2017 bei Bauer sucht Frau kennen.
2017 lernten sich Günter und Rosi bei 'Bauer sucht Frau' kennen. MG RTL D / Stefan Gregorowius

Der schüchterne, seit über 30 Jahren allein lebende Günter und die temperamentvolle Rosi waren 2017 eins der schönsten Duos bei 'Bauer sucht Frau' - umso schmerzvoller ist es zu hören, dass die Liebe der beiden einer ernsten Bedrohung ausgesetzt ist.

Mehr zu 'Bauer sucht Frau': Iris lüftet trauriges Geheimnis

Bereits im Mai 2018 hatte Rosi gegenüber Das Neue Blatt erklärt, dass beide zwar sehr gut befreundet seien, doch: "Ob wir ein Liebespaar werden, entscheidet das Schicksal." Sie sei sehr krank, habe einige Operationen hinter und noch vor sich und wolle ihrem Günter ersparen, dass er seine erste große Liebe pflegen müsse. Jetzt sprach diese erneut mit der Frauenzeitschrift über ihren Kampf gegen den Krebs und klärte über ihren aktuellen Gesundheitszustand auf.

'Bauer sucht Frau'-Günter will auf seine Rosi warten

Offenbar hat Rosemarie erst vor wenigen Wochen ein sehr tiefes Tal durchschritten. "Ich war total am Ende. Die Krankheit kam zurück, meine Mutter lag im Sterben [...]. Ich wollte nicht mehr kämpfen", so die 60-Jährige. Seit 2017 habe sie zwölf OPs hinter sich gebracht und die Ärzte hätten ihr bereits gesagt, dass sie eigentlich längst tot sein müsste - doch Rosi lässt sich nicht unterkriegen. "Ich genieße jeden Tag, als wäre er mein letzter."

Sehen Sie hier die schönsten Liebesgeschichten von 'Bauer sucht Frau' (Artikel geht unten weiter):

Zwar muss Rosi noch die an ihre Operationen anschließenden Therapien überstehen, doch Günters Angebetete blickt schon wieder positiver in die Zukunft. Sie ist zuversichtlich, dass sie wieder gesund werden wird und dann endlich zu ihm nach Thüringen ziehen kann. Bis dahin hält der Landwirt auch weiterhin zu ihr und wartet geduldig auf sie. "Er will keine andere", so Rosi zu Das Neue Blatt. "Er hofft auf mich, den kleinen Tsunami in seinem Leben."

Wir wünschen Rosemarie und Günter viel Kraft in dieser schweren Zeit und hoffen sehr, dass es das Schicksal gut mit den beiden meint und sie die Krankheit besiegen wird.

Weitere interessante Themen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';