Shopping-Tipp

Anti-Cellulite-Leggings: Das bringen sie wirklich!

Leggings tragen, um die lästigen Dellen an den Oberschenkeln loszuwerden – das klingt zu schön, um wahr zu sein! Was die Anti-Cellulite-Leggings wirklich bringen und welches Modell sich am besten für Sie eignet, verraten wir Ihnen hier.

Anti-Cellulite-Leggings
Die besten Anti-Cellulite-Leggings im Vergleich. Foto: Getty Images/ Vicens Prats / EyeEm
Auf Pinterest merken

Anti-Cellulite-Leggings: Bequeme Helfer für glattere Haut

Auf einmal waren sie da, die Dellen im Oberschenkel: Fast jede Frau hat früher oder später mit Cellulite zu tun. Zahlreiche Hausmittel versprechen eine Linderung der Hauterscheinung, doch viele davon sind zeitintensiv oder ineffektiv. Da kommen bequeme Anti-Cellulite-Leggings, die Sie einfach nur anziehen müssen, wie gerufen! Wo Cellulite eigentlich herkommt, wie Sie dagegen vorgehen, welches Leggings-Modell welche Vorteile mit sich bringt und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie hier.

Redaktionsfavorit
CzSalus Figurformende Anti-Cellulite-Leggings
CzSalus Figurformende Anti-Cellulite-Leggings
mit Mineralien
Third of Life Anti-Cellulite Schlaf-Leggings
Third of Life Anti-Cellulite Schlaf-Leggings
Amazon Prime
fördert Schwitzen
VeoFit Thermo-Leggings
VeoFit Thermo-Leggings
Amazon Prime
kaschiert
RXRXCOCO High Waist Sport Leggings Damen
RXRXCOCO High Waist Sport Leggings Damen
Amazon Prime
mit Koffein
Body&Co Leggings mit Koffein-Mikrokapseln
Body&Co Leggings mit Koffein-Mikrokapseln
Weitere Informationen zum Produkt

Was sind Anti-Cellulite-Leggings?

Anti-Cellulite-Hosen wurden entwickelt, um Cellulite vorzubeugen oder ein vorhandenes Problem zu verbessern. Es gibt verschiedene Wirkungsweisen:

  1. Die häufigste Grundidee ist der Kompressionseffekt. Körpernahe Leggings üben einen leichten Druck auf die betroffenen Körperstellen aus und regen so die Durchblutung an.

  2. Mittlerweile gibt es Modelle, die zusätzlich durch strukturierte Stoffpartien im Po- und Oberschenkelbereich eine Massagewirkung versprechen.

  3. Eine dritte Wirkungsweise von Anti-Cellulite-Leggings sind in den Stoff eingearbeitete Mineralien, die mit der Haut reagieren sollen. 

Hosen mit Anti-Cellulite-Effekt sind selbstverständlich keine medizinische Maßnahme. Weiter unten beschreiben wir die ganzheitlichen Schritte, die Sie zur Vermeidung oder Verbesserung der Hauterscheinung ergreifen können. Die Leggings eignen sich jedoch zur Unterstützung der Durchblutung und Entschlackung.

Die besten Anti-Cellulite-Leggings

Anti-Cellulite-Leggings gibt es in verschiedenen Farben und Ausführungen mit unterschiedlichen Eigenschaften und sie können als Schlafleggings oder Sporthose getragen werden. Hier sind unsere Favoriten!

Unsere Empfehlung: Anti Cellulite Leggings von CzSalus

Die figurformende Leggings vom italienischen Label CzSalus setzt auf einen strukturierten Stoff, der die Haut bei jeder Bewegung massiert. Das Modell ist eng und elastisch, was für eine zusätzlich geformte Silhouette sorgt – im Lendenbereich ist die Leggings zur Unterstützung der Wirbelsäule besonders gepolstert. Aufgrund der hochwertigen Verarbeitung und angenehmen Passform ist die Hose nicht nur unser Favorit, sondern erhielt bereits über 100 Spitzenbewertungen auf Amazon!

Third of Life Anti-Cellulite-Leggings

Die Marke Third of Life, die sich dem gesunden Schlaf verschrieben hat und dafür sowohl Kissen als auch Kleidung vertreibt, verspricht eine Straffung der Haut bei täglichem Tragen der Leggings. Die Körperwärme, die Sie abgeben, soll von bioaktiven Mineralien im Stoff der Hose reflektiert werden, was die Blutmikrozirkulation verbessern und so schließlich das Hautbild glätten soll.

VeoFit Thermo-Leggings

Die Thermo-Hose von VeoFit macht sich den entschlackenden Effekt des Schwitzens zunutze. Durch die Verarbeitung von Neopren und Nylon wird das Schwitzen provoziert, Sport verstärkt die Wirkung zusätzlich. Beim Schwitzen werden Wassereinlagerungen und Giftstoffe ausgeschwemmt, was dem Entstehen von Cellulite entgegenwirkt. Da außerdem die Körpertemperatur steigt, soll sich der gesamte Kreislauf und somit der Zellaustausch im Gewebe beschleunigen.

RXRXCOCO High Waist Leggings

Bei fortgeschrittener Cellulite kämpfen Sie vielleicht nicht nur mit Dellen, sondern auch mit erschlaffter Haut im Gesäß- und Schenkelbereich. Die RXRXCOCO High Waist Leggings kaschiert mit ihrem hohen Bund sämtliche Unebenheiten. Die V-förmige Naht auf der Kehrseite sowie die hohe Taille betonen und heben optisch den Po, was der Figur zusätzlich schmeichelt – deswegen nennt man solche Hosen auch Push-Up-Leggings.

Body&Co Leggings mit Koffein-Mikrokapseln

In diesem Modell von Body&Co sind Koffein-Mikrokapseln verarbeitet, die bei Bewegung freigesetzt werden. Diese fördern die Drainage der Fettzellen. Da sich die Mikrokapseln nach circa 30 Waschgängen verringern, bietet das Label Body & Co Nachfüllpacks an, die von Hand oder in der Wäsche zum Kleidungsstück hinzugefügt werden können.

Wie entsteht Cellulite?

Cellulite entsteht meist im Bereich der Hüften, der Oberschenkel oder des Pos. Dort drücken sich tief liegende Fettzellen durch das äußere Netz des Bindegewebes, sodass darin sichtbare Dellen entstehen. Laut der Techniker Krankenkasse betrifft diese Hauterscheinung 98 Prozent aller Frauen – es ist also ganz normal. Die sogenannte Orangenhaut hängt, entgegen häufigen Annahmen, überhaupt nicht mit dem Gewicht zusammen, sondern tritt bei den unterschiedlichsten Körperformen auf.

Die Neigung dazu kann genetisch sein, ist jedoch meist durch den weiblichen Hormonhaushalt bedingt: Im Fall einer Schwangerschaft ist es beispielsweise notwendig, dass sich das Bindegewebe ausdehnt. Dies ist übrigens der Grund, warum Männer im Vergleich viel seltener mit Cellulite zu kämpfen haben.

Für wen eignen sich Anti-Cellulite-Hosen?

Wenn Sie keine gesundheitlichen Probleme wie Durchblutungsstörungen oder Lipödeme haben, sind die Leggings prinzipiell für Sie geeignet. Bei Unsicherheiten konsultieren Sie am besten eine*n Mediziner*in. Cellulite tritt in verschiedenen Schweregraden auf:

  • Typ 1: Leichte Dellen bei Muskelanspannung

  • Typ 2: Ständig sichtbare Dellen

  • Typ 3: Stark sichtbare, zahlreiche Dellen sowie spürbaren Verhärtungen unter der Haut

Da die Leggings nur zur Unterstützung gegen Cellulite dienen und diese je nach Veranlagung generell nicht vermeidbar ist, ist ihre Wirkung unabhängig vom Schweregrad nicht garantiert. Jedoch lohnt es sich, bereits bei leichter Cellulite Gegenmaßnahmen zu ergreifen, um eine Verschlechterung des Zustands zu vermeiden.

Welches Material hilft bei Cellulite?

Leichte Stoffe wie Jersey oder dünnes Polyester betonen die Cellulite teilweise optisch, da sich Dellen darunter schnell abzeichnen. Feste Materialien wie Polyamid dagegen gleichen die Hautunebenheiten durch ihre Formbeständigkeit aus. Da Stoffe aus Polyamid sehr elastisch sind, bleiben sie dabei trotzdem bequem. Außerdem lassen sich auch dünne Kleidungsstücke daraus herstellen, sodass Sie sich auch bei hohen Temperaturen darin wohlfühlen. Der Effekt von Kompressionsstrumpfhosen unterstützt die Entschlackung der Beine und Leggings mit noppenartiger Struktur verfügen über einen gewissen Massageeffekt, die die Blutzirkulation anregt.

Wie oft muss ich die Anti-Cellulite-Leggings tragen?

Hier gilt: Je öfter Sie Ihr Modell tragen, desto wahrscheinlicher ist eine sichtbare Wirkung. Idealerweise tragen Sie die Anti-Cellulite-Hosen beim Sport – dazu zählen auch tägliche Spaziergänge oder kurze Yoga-Workouts. Um die Hosen über einen längeren Zeitraum zu tragen, nutzen Sie sie als Schlafleggings. Das empfehlen wir jedoch nur, wenn Sie die Leggings nicht als unbequem empfinden. Viele unserer Produktempfehlungen sind so schmeichelhaft designt, dass sie auch im Alltag in Kombination mit einem längeren Oberteil oder Kleid schick aussehen.

Was ist wirklich effektiv gegen Cellulite?

Um das Bindegewebe zu stärken und Dellen zu vermeiden, sollten überschüssige Fett- und Schadstoffzellen ausgeschwemmt werden. Dann sammeln sie sich nicht mehr in Depots, die für Unregelmäßigkeiten im Gewebenetz der Haut sorgen. Das funktioniert am besten, indem Sie viel Wasser trinken, mindestens zwei Liter pro Tag. Auch entschlackende Knet-Roll-Massagen, oder Wechselduschen, die die Durchblutung anregen, und Wassereinlagerungen vorbeugen sind hilfreich.

Der Effekt von Anti-Cellulite-Leggings entwickelt sich ebenfalls nur in Kombination mit regelmäßigem Sport und bewusster Ernährung wie beispielsweiser einer Basen Kur. Tägliche Bewegung aktiviert den Stoffwechsel und somit die Ausschwemmung von Einlagerungen, noch besser sind zwei bis drei intensive, wöchentliche Sporteinheiten von jeweils 90 Minuten. Übermäßiger Alkoholkonsum, fettige Lebensmittel und zu viel Koffein sowie leere Kalorien aus Weißmehlprodukten erschweren den natürlichen Abbau der Fettzellen. Häufig wird eine basische Ernährung empfohlen, um den Körper mit genug Kalium zu versorgen, welches die Enzymproduktion für den Fettabbau aktiviert.