Kühlen Kopf bewahren Wohnung kühlen ohne Klimaanlage: Tipps bei Hitze

Tipps für heiße Sommertage. Wie Sie Ihre Wohnung runterkühlen, ganz ohne Klimaanlage.

Inhalt
  1. Wie der Eisflaschen-Trick die Klimaanlage ersetzt
  2. Der Bettlaken-Trick
  3. Die Wirkung des Ventilators mit feuchter Wäsche verstärken
  4. Bei großer Hitze die Fenster geschlossen halten
  5. Elektrogeräte ausschalten
  6. Was Tepppiche mit der Raummtemperatur zu tun haben

Der Sommer steuert auf seinen Höhepunkt zu. Doch wenn draußen die 30-Grad-Marke geknackt wird, verwandeln sich unsere Wohnungen in einen Backofen. Eine Klimaanlage können und wollen sich nur die wenigsten leisten. Zum Glück gibt es richtig günstige Tricks.

Lesen Sie auch: Krank durch Zugluft am Arbeitsplatz: Die Gefahr vom Durchzug

 

Wie der Eisflaschen-Trick die Klimaanlage ersetzt

Eine 1,5-Liter-Flasche mit Wasser füllen, einfrieren und anschließend auf einen hohen Schrank im Zimmer stellen – mit diesem Kniff können Sie einen 15 bis 20 Quadratmeter großen Raum für drei bis vier Stunden um ca. 4 Grad abkühlen.

 

Der Bettlaken-Trick

Um der Hitze zu trotzen, hilft es, handfeuchte Tücher oder Laken mit hohem Baumwollanteil aufzuhängen – vor das Fenster oder über Stühle. Durch den Trocknungsvorgang wird der Luft Wärme entzogen.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.
 

 
 

Die Wirkung des Ventilators mit feuchter Wäsche verstärken

Für besseres Einschlafen hilft es auch, im Schlafzimmer einen kleinen Ventilator aufzustellen – ausgerichtet auf die Füße. Noch effektiver: Vor den Ventilator einen Wäscheständer mit nassen Tüchern stellen.

 

Bei großer Hitze die Fenster geschlossen halten

Halten Sie bei Temperaturen über 25 Grad die Räume abgedunkelt und die Fenster tagsüber geschlossen. Lüften ist nur ab dem Abend ratsam. Auch die Schranktüren öffnen, hier speichert sich ebenfalls heiße Luft.

 

Elektrogeräte ausschalten

Fernseher, Computer, Lampen und Co. erzeugen Wärme, auch im Stand-by-Modus. Lassen Sie sie daher nie unnötig laufen. Und: Laden Sie Ihr Handy keinesfalls im Schlafzimmer. Auch das steigert die Hitze.

 

Was Tepppiche mit der Raummtemperatur zu tun haben

Ja, Läufer und kleine Teppiche erzeugen Gemütlichkeit. Aber bei Hitze empfiehlt es sich, den Kuschelfaktor zu verringern. Studien haben gezeigt, dass wir in Räumen mit mehr freier Fläche die Temperatur niedriger einschätzen. Und sich die Luft unterbewusst gleich kühler für uns anfühlt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.