Gefahrenherde vermeiden Brandschutz im Haushalt: Sicherheitstipps für Ihr Zuhause

Besonders in der Küche und bei Elektrogeräten lauern schnell Brandgefahren. Worauf Sie beim Brandschutz achten sollten, verraten wir hier.

Inhalt
  1. Risiken von Defekten und Überlastungen kennen
  2. Fettexplosion auf dem Herd vermeiden
  3. Staub und Flusen wegen Brandgefahr entfernen
  4. Brandschutz: Vorsicht bei Polierlappen!
  5. Wie Sie Hitzestau und Textilbrand vermeiden
  6. Was Sie bei Akkus und Batterien beachten müssen

Torsten Wesselly von der Feuerwehr Hamburg weiß, wie man Brandherde im Haushalt vermeidet und bestmöglich zum Brandschutz beiträgt.

 

Risiken von Defekten und Überlastungen kennen

Jeder dritte Küchenbrand wird durch technische Defekte verursacht. Ein kaputter Wasserkocher zum Beispiel kann sich durch einen Kurzschluss entzünden, auch wenn er ausgeschaltet ist. Zu viele Geräte an einer Verlängerungsleitung überlasten das Kabel. Deshalb Elektrogeräte bei Nichtgebrauch vom Netz trennen.

Mehr zum Thema: Wie Sie das Brandrisiko von Steckdosenleisten vermeiden

 

Fettexplosion auf dem Herd vermeiden

Speiseöl oder Fett kann sich auf dem Herd schnell entzünden. "Dann darf man auf keinen Fall mit Wasser löschen", sagt Torsten Wesselly - denn so kommt es zur Fettexplosion. Das Feuer sollte man mit Topfdeckel oder Löschdecke ersticken.

Sehen Sie hier, wie Sie sich generell im Brandfall verhalten sollten (Artikel geht unten weiter):

 
 

Staub und Flusen wegen Brandgefahr entfernen

Staub und Luft bilden ein leicht entflammbares Gemisch. Deshalb sollte man nicht nur das Flusensieb des Wäschetrockners, sondern auch den Abluftschlauch regelmäßig reinigen. Den Kühlschrank sollte man ebenfalls jährlich hinten abstauben.

Lesen Sie auch: Wo Rauchmelder am besten angebracht werden

 

Brandschutz: Vorsicht bei Polierlappen!

Ölgetränkte Lappen können sich entzünden. Das gilt auch für Leinöl, das zum Polieren von Möbeln verwendet wird. Trocknen sollten die Lappen möglichst ausgebreitet im Freien.

 

Wie Sie Hitzestau und Textilbrand vermeiden

Leuchten sollten nie näher als einen halben Meter an Gardinen oder Vorhängen stehen. Das gilt vor allem für Deckenfluter mit Halogenlampen, da sie sehr heiß werden. Wenn ein Windstoß die Gardine auf die Leuchte weht, fängt der Stoff Feuer. Grundsätzlich sollte man Lampen nie mit Tüchern verhängen, sonst staut sich darunter die Hitze. Gleiches gilt für Netzteile von Computern oder Verlängerungsdosen. Auch sie werden sehr heiß und sollten weder verdeckt noch hinter dem Schrank versteckt werden.

 

Was Sie bei Akkus und Batterien beachten müssen

Es kommt immer wieder vor, dass aus Versehen Batterien in Ladegeräte gesteckt werden - und dann explodieren. Deshalb nur Akkus wieder aufladen!

Lesen Sie auch: So reinigen Sie Geräte richtig, wenn Batterien ausgelaufen sind

Geladene Batterien und Akkus immer so lagern, dass sich die Pole nicht berühren können. Liegt zum Beispiel eine Blockbatterie zusammen mit einem Topfreiniger aus Stahlwolle in der Küchenschublade, kann die Stahlwolle anfangen zu glühen.

Quelle: Fernsehwoche

Weitere interessante Themen:

Kategorien:
Pilawa
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Pilawa
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.