Liebenswert wird geladen...
Versteckte Stolperfallen

Tierisches Lab in Käse und Pesto

Aus der Serie: 8 vegetarische Produkte mit tierischen Inhaltsstoffen
8 / 9
Tierisches Lab in Käse und Pesto
Tierisches Lab in Käse und Pesto Karaidel / robynmac / iStock

Eine unbekannte Stolperfalle an der Käsetheke: Nicht nur versteckte Gelatine in Frischkäse macht die Milchspeise für Vegetarier ungenießbar - auch tierisches Lab ist ein Zusatzstoff, den sie vermeiden. Dabei handelt es sich um ein Enzym aus dem Magen von Kälbern, das in der Herstellung vieler Käsesorten verwendet wird. Dies ist häufig bei Parmesan und Gorgonzola der Fall - kann aber auch bei allen anderen Hart- und Frischkäsesorten vorkommen. Da Parmesan auch gern bei der Herstellung von Pesto verwendet wird, kann auch dieses gegebenenfalls nicht vegetarisch sein.

Woran Sie Käse mit Lab erkennen

Da der tierische Inhaltsstoff nicht deklarierungspflichtig ist, finden Sie nicht immer den Hinweis in der Zutatenliste. Es gibt jedoch meist genügend Alternativen im Kühlregal, auf denen die Verwendung von "mikrobiellem Lab", was für Vegetarier geeignet ist, vermerkt wurde. Eine weitere, sogar vegane Alternative zu Parmesan, der auf Nudelgerichten zur Garnitur verwendet wird, sind Bierhefeflocken: Sie werden mit ein wenig Salz gemischt und über das Gericht gestreut.

Vielleicht auch interessant: Pesto selber machen: Rezept für Rucola-Walnuss-Soße

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';