Fingernägel in Topform Schöne Nägel: 5 Tipps für die perfekte Nagelpflege

Brüchige, verfärbte Fingernägel und rissige Nagelhaut? Das muss nicht sein! Wir verraten, wie Sie dauerhaft schöne und starke Nägel bekommen.

Inhalt
  1. Rissige Nagelhaut mit guter Pflege vermeiden
  2. So können Sie unschöne Rillen ausgleichen
  3. Wie Sie Ihren Fingernägeln neue Kraft schenken
  4. Schöne Nägel ganz ohne Verfärbungen
  5. Was hilft, um splitternde Nägel zu vermeiden?

Wenn die Fingernägel richtig gut aussehen, ist das das i-Tüpfelchen für unsere Hände. Mit diesen Tipps und Tricks für schöne Nägel bringen Sie sie im Nu in Topform.

 

Rissige Nagelhaut mit guter Pflege vermeiden

Wird die zarte Haut rund um die Nägel zu trocken, bilden sich schnell unschöne, schmerzhafte Risse in der Nagelhaut. Deshalb ist es wichtig, die Nagelhaut täglich mit einer Portion Öl oder Creme zu verwöhnen und bei der Hausarbeit Handschuhe zu tragen. Praktisch für unterwegs sind Pflege-Stifte, wie zum Beispiel der 'Intensive Nail Care Stick' von Artdeco (circa 10 Euro, über Amazon erhältlich).

Mehr zum Thema trockene und spröde Nagelhaut: Erste Hilfe zum Selbermachen

 

So können Sie unschöne Rillen ausgleichen

Ein gesunder Nagel ist glatt, elastisch und leicht glänzend. Weist er jedoch Querrillen auf, deutet das auf einen möglichen Eisenmangel hin. Längsrillen sind dagegen harmlose, altersbedingte Veränderungen. Sie lassen sich mit einer Polierfeile etwas glätten. Die Unebenheiten können aber auch mit einem so genannten 'Ridge-Filler' (englisch für Rillenfüller) ausgeglichen werden, der etwas dickfüssiger als normaler Klarlack ist - zum Beispiel von Alessandro (circa 5 Euro, über Amazon erhältlich).

Weitere Tipps sehen Sie hier (Artikel geht unter dem Video weiter):

 
 

Wie Sie Ihren Fingernägeln neue Kraft schenken

Der Grund für dünne, brüchige Nägel ist meist ein Mangel an Biotin, denn dieses B-Vitamin unterstützt die Bildung von Keratin, dem Hauptbestandteil der Nägel. Er steckt in Lebensmitteln wie beispielsweise Erdnüssen, Haferflocken, Reis oder Pilzen.

Eine Grundlage für gutes Wachstum und die Festigkeit der Nägel ist außerdem das Spurenelement Silicium. Pflegelacke mit diesen beiden Nährstoffen verbessern die Struktur einer geschwächten Nagelplatte meist innerhalb von ein paar Wochen. Probieren Sie zum Beispiel den 'Express Manicure 3 in 1 Nagelhärter' mit Silicium von Maybelline New York (circa 5 Euro, über Amazon erhältlich).

 

Schöne Nägel ganz ohne Verfärbungen

Wer häufig die Fingernägel lackiert, weiß, dass das die Nägel gelblich machen kann. Solche Verfärbungen entstehen, wenn kein Unterlack verwendet wird - dann sind aufhellende 'Whitening'-Lacke ideal. Auch dieses Hausmittel hilft: Den Saft einer Zitrone und etwas Wasser in eine Schale geben und die Nägel circa zwei Minuten lang darin baden. Danach mit Pflegeöl verwöhnen.

Lesen Sie auch: Was Fingernägel über die Gesundheit sagen

 

Was hilft, um splitternde Nägel zu vermeiden?

Selbst weiche Nägel splittern nicht, wenn sie schonend gekürzt werden. Deshalb lieber keine Schere nehmen, sondern eine Sand- oder Glasfeile verwenden und nur in eine Richtung feilen. Die mikrofeine Körnung macht die Ränder schön glatt und versiegelt sie. Die perfekte Länge? Die Spitzen sollten etwa mit der Nagelkuppe abschließen.

Weitere interessante Themen:

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.