Im Interview Rote-Rosen-Star Peggy Lukac: "Eine weitere Rückkehr wäre eine Option" 

Ab dem 24.07.2018 ist Peggy Lukac wieder als Inge Ebinger bei 'Rote Rosen' zu sehen. Wir haben mit ihr gesprochen.

Rote Rosen: Ex-Star Peggy Lukac spricht über Krebs-Erkrankung
Für neun Wochen wird Inge Ebinger (Peggy Lukac) zurück in Lüneburg sein.



In dieser Woche werden wir Schauspielerin Peggy Lukac wieder als Inge Ebinger bei 'Rote Rosen' sehen. Nach ihrem Besuch bei ihrer Schwester Erika (Madeleine Lierck-Wien) im Taunus, kommt Inge (Peggy Lukac) nach Lüneburg und unterstützt Merle (Anja Franke) in der Gärtnerei.
Im Liebenswert-Interview hat die Wahlberlinerin uns verraten, worauf wir uns bei ihrem kurzzeitigen Wiedereinstieg freuen können und ob wir sie künftig wieder häufiger bei 'Rote Rosen' sehen werden. 

Lesen Sie auch, was Liebenswert bereits berichtete: Peggy Lukac kehrt als Inge Ebinger zurück

 

Interview mit Peggy Lukac

Liebenswert: Als wir Ihre Rückkehr zu 'Rote Rosen' bekannt gaben, bekamen wir von unserer Leserschaft eine sehr positive Rückmeldung. Haben Sie mit diesen positiven Reaktionen gerechnet und wie haben Sie das selber wahrgenommen?

Peggy Lukac: Ich wurde die ganze Zeit, als ich nicht bei 'Rote Rosen' war, ganz viel dazu gefragt, wann Inge wiederkommt. Dann habe ich immer geantwortet: "Das dürfen Sie nicht mich fragen, sondern das müssen Sie den Sender fragen." Die Figur war wohl sehr beliebt und die Fans freuen sich bestimmt, dass ich wiederkomme und ich freue mich natürlich auch. Außerdem hatte ich auch das Gefühl, dass die Leitung und die Redaktion sich gefreut haben. Natürlich habe ich gesagt, dass ich wirklich sehr, sehr gerne wiederkomme, allerdings nicht ganz, denn das wäre mir insgesamt zu viel.

Worauf können Sich die 'Rote-Rosen'-Fans bei Ihrem kurzzeitigen Wiedereinstieg in die Serie freuen?

Freuen können sie sich auf das Zusammenspiel mit Markus Graf alias Nicos Saravakos. Das war sehr vergnüglich. Inge und Nicos sind ein so gutes, streitbares Paar. Das ist ganz witzig, das ist trocken und es hat mir sehr, sehr viel Spaß gemacht. Und natürlich habe ich mich gefreut das gesamte Team von 'Rote Rosen' wiederzusehen. Meine Rolle ist eher ein komödiantischer Nebenstrang, und das sind ja bekanntlich immer die besten Rollen. Die Hauptstränge sind natürlich über das Paar und ob es sich kriegt. 

Bei 'Rote Rosen' unterstützt Inge Merle nicht nur in der Gärtnerei, sondern auch ein wenig in ihrer neuen Mutterrolle. Wie war oder ist das mit Ihren eigenen Kindern und Enkelkindern? Was ist Ihnen da besonders wichtig gewesen?

Ich war beruflich ja immer sehr eingebunden, wollte aber, dass die Kinder nicht immer fremd betreut werden. Das war mir immer sehr wichtig, ist in dem Beruf aber in etwa die Quadratur des Kreises. Abends zum Beispiel, wenn man ins Theater geht, ist das Kind am bedürftigsten. Ich habe aber schon versucht, immer ganz kontinuierliche Lösungen zu finden. Es war mir wichtig, dass wir immer jemanden im Haus hatten. Ein Kindermädchen war damals wie meine Tochter. Sie ist fünf Jahre geblieben, hat studiert, das war dann wie eine Großfamilie. Es ist nicht gut, wenn immer der eine kommt, der andere geht und immer wieder eine neue Übergabe stattfinden muss. Dann hat man ein schlechtes Gewissen und kann deswegen auch nicht konsequent in der Erziehung sein. Ein schlechtes Gewissen ist nämlich kein guter Ratgeber für gute Erziehung. Das habe ich schon versucht zu vermeiden. 

 

"Ich stehe pro Staffel für einen begrenzten Zeitraum gerne zur Verfügung"

Neun Wochen wird Ihre Rollenfigur Inge bei 'Rote Rosen' zu sehen sein, dann verlassen Sie Lüneburg vorerst wieder. Ist eine weitere Rückkehr schon in Aussicht?

Also, soweit ich da gesprochen habe, wäre es eine Option und dann muss man sehen, wann es wieder passt. Ich stehe pro Staffel für einen begrenzten Zeitraum gerne zur Verfügung. Das kann man auch dann noch mit anderen Rollen und meinem Laden verbinden. Jetzt habe ich ja auch parallel zu 'Rote Rosen' noch drei andere Produktionen gedreht. Vielen Dank dafür an die Produktion und den Disponenten, das war kein leichter Job für ihn. 

Mehr Fakten über die beliebte Telenovela sehen Sie im Video: (Der Artikel geht unter dem Video weiter)

 

Was haben Sie noch gedreht?

Ich habe 'Die Heiland: Wir sind Anwalt' gedreht und 'Magda macht das schon', eine Comedy-Serie, die auch den Bundesfilmpreis bekommen hat. Und dann habe ich noch 'SOKO-Leipzig' gedreht, da bin ich ja auch die Mutter von dem Marco Girnth, alias Kriminaloberkommissar Jan Maybach (Anm. d. Red.). 

Wir freuen uns schon auf die charmante Inge Ebinger und bedanken und bei Peggy Lukac recht herzlich für das nette Interview. 

'Rote Rosen' läuft immer montags bis freitags um 14:10 Uhr auf ARD.

Mehr zum Thema 'Rote Rosen':

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.