Liebenswert wird geladen...
Trauriges Geständnis

Rote-Rosen-Star Jenny Jürgens: "Das tut unglaublich weh"

Jenny Jürgens hatte es nicht immer leicht als Tochter eines berühmten Vaters. Heute geht sie ihren eigenen Weg.

Jenny Jürgens
Ab dem 05. September ist sie wieder bei 'Rote Rosen' zu sehen. ARD / Jan Kohlrusch

Erst vor kurzem gab Jenny Jürgens ihr Comeback zur beliebten ARD-Telenovela 'Rote Rosen' bekannt. Ab dem 05. September wird sie für 15 Folgen in ihre Rolle der Jana Greve zurückkehren und ihre Freundin Eva (Andrea Lüdke) durch eine schwere Zeit begleiten.

Liebenswert berichtete: Rote Rosen: Jenny Jürgens kommt als Jana zurück

"Man erfährt viel Neid"

Auch Jenny Jürgens hatte es als Tochter des berühmten Udo Jürgens nicht immer leicht. In einem Interview mit der Funke-Mediengruppe machte Sie nun ein trauriges Geständnis: "Man erfährt viel Neid oder Kommentare wie "Was will denn die? Die musste sich doch nie wirklich anstrengen, hat doch von ihrem Vater immer alles bekommen." Das tut unglaublich weh." Auch wenn sie sich immer bewusst darüber war, dass sie ein privilegiertes Leben führen konnte und auch immer noch kann, sitzen diese Erinnerungen tief. Zu groß ist das Gefühl von Ungerechtigkeit.

"Es ist ein großes Geschenk und keine Selbstverständlichkeit"

Als ihr Vater im Dezember 2014 überraschend starb, habe für sie eine neue Zeitrechnung begonnen, erzählte sie weiter. Heute schafft sie es, sich von den damaligen Anfeindungen zu distanzieren. Sie hat 2009 gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz das Projekt 'Herzwerk – Aktiv gegen Armut im Alter' ins Leben gerufen und damit etwas Großes geschaffen. Ihre Herkunft sieht die Schauspielerin mittlerweile als "großes Geschenk und keine Selbstverständlichkeit". Dennoch sei es ihr wichtig, nicht abzuheben und empathisch zu bleiben.

Lesen Sie auch: Jenny Jürgens: So bekam sie die Panik-Attacken in den Griff

Wir finden, dass das der lieben Jenny hervorragend gelingt und freuen uns schon, sie bald wieder als Jana bei 'Rote Rosen' zu sehen.

Jenny Jürgens Rote Rosen
Jenny Jürgens (mitte) mit Andrea Lüdke alias Eva (links) und Madeleine Niesche aka Sonia (rechts) in Lüneburg. ARD / Nicole Manthey
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';