Liebenswert wird geladen...
Klare Brühe

Rinderkraftbrühe: Das Rezept für Consommé

Eine Consommé wärmt an kalten Tagen kräftig durch, mit diesem Rezept gelingt die Rinderkraftbrühe.

Ein Becher mit Rinderkraftbrühe.
Beliebt an kalten Tagen: Eine wärmende Rinderkraftbrühe. Foto: JianGang Wang / iStock

Rinderkraftbrühe wärmt an kalten Tagen schön durch und gibt bei einer Erkältung neue Kraft. Darum ist eine klare Consommé gerade im Winter so beliebt.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Rezept für klare Rinderkraftbrühe

Zutaten für vier bis sechs Personen:

  • 500 g Rindermarkknochen

  •  600 g Suppenfleisch vom Rind

  •  1 Suppengemüse

  •  1 Zwiebel

  •  1 Lorbeerblatt

  • 1 Zweig Liebstöckel

  •  Salz

  •  frische Petersilie

Zubereitung:

  1. Das Fleisch und die Knochen sorgfältig waschen. Die Zwiebel und das Suppengemüse in grobe Stücke schneiden.

  2. Die Knochen, das Fleisch, das Suppengemüse, das Lorbeerblatt, den Liebstöckelzweig und die Zwiebelstücke in einen großen Topf geben, zwei Liter Wasser hinzugießen und salzen. Dann einmal aufkochen und schließlich die Suppe zwei Stunden köcheln lassen.

TIPP: Damit die Rinderkraftbrühe schön klar wird, zwischendurch den Schaum abschöpfen.

3. Nach den zwei Stunden Kochzeit die Suppe durch eine feines Sieb in einen zweiten Topf abgießen.

4. Die Petersilie hacken und vor dem Servieren auf die Consommé streuen.

Bei unseren Kollegen von "lecker.de" finden Sie folgendes Rezept: Klare Brühe mit Kabeljau und Kresse

Die Consommé kann ganz pur, mit Gemüseeinlage oder Markklößchen serviert werden. Als Klassiker ist aber wohl Rinderkraftbrühe mit Eierstich bekannt.

Eierstich selber machen

Der Eierstich kann fertig gekauft oder selbst gemacht werden.

Zutaten für vier bis sechs Portionen Eierstich:

  • 2 Eier

  • 2 Eigelbe

  • 200 ml Milch

  • Salz

  • Pfeffer

  • Muskat

Zubereitung:

  1. Die Eier, die Eigelbe und die Milch miteinander verquirlen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

  2. Die Masse in eine gut gefettete Schale geben, diese mit Alufolie abdecken und etwa 30 Minuten in ein Wasserbad stellen, damit die Eimasse stockt.

  3. Anschließend den Eierstich aus der Schale stürzen und in Würfel schneiden.

Eierstich aus der Mikrowelle

Alternative kann die Eiermasse in einem geeigneten Gefäß in der Mikrowelle bei 600 Watt vier bis fünf Minuten stocken.