Gartenpflege

Rasenmäher mit Antrieb: Die besten Modelle für Ihre Gartenpflege

So schön es ist einen Garten zu haben, so viel Arbeit macht es auch. Besonders die Rasenpflege nimmt einen großen Teil der Arbeit ein. Ein Rasenmäher mit Antrieb kann Ihnen den Aufwand erleichtern.

Rasenmäher mit Antrieb
Ein Rasenmäher mit Antrieb erleichtert die Gartenarbeit. Foto: Istock/mgstudyo
Auf Pinterest merken

Was ist ein Rasenmäher mit Antrieb?

Bei einem Rasenmäher mit Antrieb werden die Vorder- oder Hinterräder von einem Motor betrieben, was das Mähen zu einem nahezu selbständigen Prozess macht. Sie steuern hauptsächlich die Richtung, und der Mäher erledigt den Rest. Besonders bei großen Rasenflächen ist das eine enorme Erleichterung. Es gibt zwei Hauptkategorien von Mähern mit Radantrieb: Benzin-Rasenmäher und Elektro-Rasenmäher, wobei letztere entweder akkubetrieben oder direkt an das Stromnetz angeschlossen sind.

Akkubetriebene Mäher sind in der Regel teurer, während die Geräte mit direktem Stromanschluss erschwinglicher sind. Ein Beispiel für einen kostengünstigen, kabelgebundenen Rasenmäher ist der Wolf-Garten S 3800 E.

Für diejenigen, die bereit sind, etwas mehr für Komfort zu investieren, gibt es schnurlose Modelle, wie zum Beispiel den Einhell City. Dieser Akku-Mäher ist einfach zu bedienen, sehr leicht und kann sogar zusammengeklappt werden, was ihn praktisch und platzsparend macht.

Im Allgemeinen haben Benzin-Rasenmäher die höhere Leistung und Reichweite, sind jedoch schwerer, lauter und teurer. Elektrische Rasenmäher mit Kabel bieten eine vergleichbare Leistung und Schnittbreite und sind die kostengünstigste Option. Akku-Rasenmäher hingegen sind leichter, leiser, günstiger und kabellos, haben aber etwas weniger Leistung und Reichweite.

Insgesamt bedeutet dies, dass preisbewusste Kund*innen tendenziell zu elektrischen Rasenmähern oder Modellen mit Akku greifen, während Gartenliebhaber*innen mit großem Grundstück eher in leistungsstarke Benzin-Rasenmäher investieren.

Rasenmäher mit Antrieb: Die besten Modelle in der Übersicht

In unserem Vergleich haben wir Modelle mit elektrischem Antrieb und Benzin-Rasenmäher von unterschiedlichen Herstellern und in verschiedenen Kategorien betrachtet und dabei auch die Ergebnisse von Tests anderer Portale aus dem Jahr 2021 berücksichtigt.

Bosch Arm 32: Ein leichter und günstiger Elektro-Rasenmäher

Der Bosch ARM 32 ist ein günstiger, aber effektiver Akku-Rasenmäher. Sein geringes Gewicht macht ihn leicht zu handhaben, während seine verstellbare Höhe eine flexible Nutzung ermöglicht. Er hat eine Leistung von 1200 Watt und 32 cm Schnittbreite, was eine präzise Rasenpflege ermöglicht.

Technische Daten:

  • Radantrieb: Elektro

  • 32 cm Schnittbreite

  • Leistung: 1200 Watt

  • min./max. Schnitthöhe: 20/60 mm

  • Gewicht: 6,8 kg

  • Besonderheiten: leicht, präzise, flexible Höhenverstellung

Fuxtec FX-RM5196PRO: Der ideale Benzin-Rasenmäher für große Flächen

Wenn Sie einen leistungsstarken Benzin-Rasenmäher suchen, ist der Fuxtec FX-RM5196PRO eine ausgezeichnete Wahl. Er bietet hervorragende Leistung und ein breites Spektrum an Funktionen, jedoch zu einem höheren Preis. Mit 51 cm Schnittbreite und einem 200 cm³ starken 4-Takt-Motor kann er problemlos große Flächen mähen.

Technische Daten:

  • Radantrieb: Benzin

  • 51 cm Schnittbreite

  • Leistung: 4400 Watt

  • min./max. Schnitthöhe: 25/75 mm

  • Gewicht: 36 kg

  • Besonderheiten: großer Fangkorb, EasyClean, Auto-Choke-System

Wolf Garten A 370 E: Ein Rasenmäher mit Mulchfunktion

Der Wolf-Garten A 370 E ist nicht nur ein kraftvoller Elektro-Rasenmäher, er bietet auch eine praktische Mulchfunktion. Diese Funktion ermöglicht es dem Rasenmäher, während des Mähens auch zu düngen. Mit einer Leistung von 1600 Watt und 37 cm Schnittbreite ist er ein effektives Gerät zur Pflege mittelgroßer Rasenflächen.

Technische Daten:

  • Radantrieb: Elektro

  • 37 cm Schnittbreite

  • Leistung: 1600 Watt

  • min./max. Schnitthöhe: 25/75 mm

  • Gewicht: 15 kg

  • Besonderheiten: Mulchfunktion, Flick-Flack-Kabelführung, Füllstandanzeiger

Brast BRB-RM-16145: Ein kostengünstiger Benzin-Rasenmäher

Der Brast Benzin Rasenmäher mit Antrieb beweist, dass ein leistungsstarker Benzin-Rasenmäher nicht unbedingt teuer sein muss. Mit einer Leistung von 3,5KW und 46 cm Schnittbreite ist er ideal für größere Gärten. Darüber hinaus bietet er 4 verschiedene Funktionen zur Wahl: Mähen, Mulchen, Sammeln oder Seitenauswurf für die perfekte Ganzjahres-Bearbeitung Ihres Rasens und der Motor treib hier das Hinterrad an, was für zusätzliche Bewegungsfreiheit sorgt.

Technische Daten:

  • Radantrieb: Benzin

  • 46 cm Schnittbreite

  • Leistung: 3,5KW

  • min./max. Schnitthöhe: 25/75 mm

  • Gewicht: 24,5 kg

  • Besonderheiten: Hinterrad-Antrieb, 4 verschiedene Funktionen

Welcher Rasenmäher ist der richtige für mich?

Die Wahl des richtigen Rasenmähers hängt von der Größe Ihres Gartens und Ihrem Budget ab. Benzin-Rasenmäher sind eine hervorragende Wahl für größere Gärten, während Akku-Rasenmäher für kleinere bis mittlere Gärten ideal sind.

Wie schnell ist ein Rasenmäher mit Antrieb?

Die Geschwindigkeitswerte eines angetriebenen Rasenmähers variieren leicht von Modell zu Modell, da sie stark von der Leistung des Motors abhängen. Generell sind Benzin-Rasenmäher schneller als Modelle mit elektrischem Radantrieb. Dennoch sind auch hier durch eine Leistungsbegrenzung keine signifikanten Unterschiede festzustellen – die erhöhte Leistungsfähigkeit zeigt sich eher in Bezug auf Ausdauer und Genauigkeit beim Mähen. Zur Orientierung: Für weitläufige Grünflächen ist der Fuxtec FX-RM5196PRO ein solider Rasenmäher, der Ihnen dabei hilft, im Handumdrehen Ihren Garten zu mähen. Bei kleineren oder mittelgroßen Gärten müssen auf Bequemlichkeit nicht verzichten. Hier ist ein Akku-Rasenmäher wie der Einhell City eine überlegenswerte Option. Mit ihm erledigen Sie Ihre Gartenarbeit zügig und angenehm, ohne dabei Ihr Budget übermäßig zu belasten.

Was ist eine Mulchfunktion?

Mulchen bezeichnet eine Methode in der Gartenpflege, bei der der Boden mit organischen Materialien – dem sogenannten "Mulch" – abgedeckt wird. Der Mulch dient dazu, den Boden vor extremen Wetterbedingungen wie starkem Regen oder starker Sonneneinstrahlung zu schützen, Feuchtigkeit zu bewahren und das Wachstum von Unkraut zu unterdrücken. Zudem verbessert der Mulch die Bodenstruktur und -fruchtbarkeit, da er mit der Zeit verrottet und wichtige Nährstoffe an den Boden abgibt. Einige Rasenmäher bieten eine Mulchfunktion an, bei der der Grasschnitt zerkleinert und auf dem Rasen verteilt wird, wo er als natürlicher Dünger dient.

Rasenmäher mit Antrieb: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Antriebsart: Benzin, Elektro oder Akku - jede Antriebsart hat Vor- und Nachteile, weshalb Sie im Vorfeld genau abwägen sollten, welche die richtige für Sie ist.

Radantrieb: Die Räder werden entweder an der Vorder- oder Rückseite vom Motor angetrieben. Erstere Variante ist eher für flache Gärten, die zweite für unebenes Gelände geeignet.

Schnittbreite und -höhe: Je größer Ihre Rasenfläche, desto größer sollte die Schnittbreite sein. Die Schnitthöhe sollte flexibel einstellbar sein.

Leistung: Je höher die Leistung des Motors, desto einfacher und effizienter ist die Rasenpflege. Benzin-Rasenmäher sind dabei in der Regel leistungsstärker als Elektro- oder Akkugeräte.

Grasfangkorb: Ein großer Grasfangkorb spart Ihnen Arbeit, da Sie ihn weniger häufig entleeren müssen.

Zusatzfunktionen: Mäher mit Zusatzfunktionen wie eine Mulchfunktion können Ihnen die Gartenarbeit enorm erleichtern.

Rasenmäher mit Antrieb: Unser Fazit

Der Rasenmäher mit Antrieb ist ein wichtiges und praktisches Gartengerät, das Ihnen die Gartenarbeit enorm erleichtern kann. Sie können sich je nach Ihren Anforderungen und Vorlieben für einen Benzin-Rasenmäher, einen Elektro-Rasenmäher oder einen Akku-Rasenmäher entscheiden. Denken Sie jedoch daran, dass die Wahl des richtigen Geräts von verschiedenen Faktoren abhängt, darunter die Größe Ihres Gartens und Ihr Budget. Ein Benzin-Rasenmäher eignet sich vor allem für große Rasenflächen, während ein Akku-Rasenmäher besonders für kleinere Gärten geeignet ist. Elektro-Rasenmäher sind meist günstiger, erfordern jedoch eine Stromquelle in der Nähe.

 

Jetzt Deals kaufen