Was Gutes für die Kleinen tun

Nistkasten aufhängen: Ein neues Zuhause für alle Vögel

Einen Nistkasten aufhängen sollte jeder Vogelfreund - denn den liebenswerten Gratis-Wohnraum benötigen unsere Piepmätze dringend. Wir verraten Ihnen, wie das geht und was Sie für die Nisthilfe brauchen.

Nistkasten aufhängen
Einen Nistkasten aufhängen ist gar nicht so schwer! Wir zeigen dir, wie du den Vögeln schnell ein neues Zuhause schaffst. Foto: istock/rotofrank
Auf Pinterest merken

Stellen Sie sich vor, Sie fänden nach einem harten Arbeitstag, einer langen Reise oder im eisigen Winter plötzlich keinen Platz zum Schlafen. Schlimm, was? Aber so geht es vielen Vögeln, die eine neue Heimat suchen und einfach keine finden. Gründe dafür sind unter anderem Bausanierungen oder das Abholzen älterer Bäume mit natürlichen Nisthöhlen. Deshalb können Sie den gefiederten Freunden gerne unter die Flügel greifen und selbst einen Nistkasten aufhängen. Damit tun Sie nicht nur etwas Gutes für jede Vogelart und ersparen ihnen das Nest: Die Kleinen im Garten zu beobachten, ist obendrein eine wahre Freude! Bei uns erfahren Sie, was Sie bei Kauf und Installation alles beachten müssen.

Nistkasten richtig aufhängen: So geht's

Die Nistkästen unten haben sich übrigens bei vielen anderen Tierfreunden gut bewährt - vielleicht finden Sie ja hier schon Ihr Traumhaus! Geht es dann endlich los, brauchen Sie natürlich zuerst den richtigen Standort. Ideal hängt die Zuflucht natürlich am Baum und im Garten - denn beides stellt eine natürliche und den Vögeln bekannte Umgebung dar.

Außerdem sind passende Bäume hoch genug für deine Nisthilfe: Einen Vogelnistkasten sollten Sie nämlich immer weiter oben anbringen, damit Katzen, Marder und andere Nesträuber nicht heran kommen. So hängen die meisten Minihäuser etwa gut geschützt auf 2-3 Meter Höhe. Wollen Sie in einem Garten mehrere neue Nistkästen anbringen, achten Sie auf einige Meter Abstand dazwischen - denn die Vögel müssen Luft für einen freien Anflug haben.

Je nach Erscheinungsbild vom Kasten funktioniert die Anbringung dann unterschiedlich. Besitzt er bereits Löcher für die Fixierung, hämmern Sie einfach Nägel aus Aluminium (mehr dazu unten) durch die Löcher in den Stamm. Manchmal müssen Sie aber auch selbst Ösen am Vogelheim befestigen. In diesem Fall gehen Sie am besten wie in unserem Tipp vor:

  • Befestigen Sie zwei Schraubösen nah am oberen, hinteren Rand beider Seiten vom Kasten, sodass diese jeweils nach links und rechts außen weisen.

  • Jetzt ziehen Sie ein Stück stabilen Bindedraht durch die Ösen. Dieser muss lang genug sein, um ihn einmal um den Baumstamm zu wickeln und ihn am Ende ösennah zu verzwirbeln.

  • Damit der Draht den Stamm nicht beschädigt, schneiden Sie außerdem ein Stück Gartenschlauch passend zu und stülpen ihn wie eine Isolierung über den Bindedraht. Den Schlauch gibt's im Baumarkt oder genau hier.

  • Halten Sie nun auf der geeigneten Höhe nach einer Unebenheit einem Seitenast Ausschau, worüber Sie die Schlauchschlaufe einfach hängen.

  • Am Ende wickeln Sie den Draht um den Baum, ziehen stramm und fixieren ihn an einer der Ösen. Fertig aufgehängt!

Greifen Sie zu einem Artikel aus unseren Empfehlungen, beachten Sie dabei gegebenenfalls die individuellen Installationsanleitungen. Weitere Infos zu Ausrichtung, Material oder Reinigung sowie Allgemeines zum Thema Nistkästen finden Sie weiter unten im Artikel.

Nistkästen aufhängen: Die besten Modelle für verschiedene Vogelarten

An dieser Stelle haben wir für Sie die tollsten Produkte zusammengestellt. Bei unserer Auswahl haben wir darauf geachtet, dass auch verschiedene Vogelarten einen holzig-gemütlichen Unterschlupf finden, aber die meisten eignen sich für alle Kleinvögel.

Der NABU Nistkasten: Meisenkasten aus Massivholz

Ob Blau-, Sumpf- oder Tannenmeise: Dieser naturbelassene Meisenkasten ist eine schöne Heimat für jede Vogelart. Aus umweltverträglichem Massivholz und wetterfest, trotzt der Unterschlupf jeder Witterung. Das NABU-konforme Produkt hat ein 28mm-Einflugloch, sodass jede Meise schnell ihren Weg findet. Schön: Die Allrounder-Nisthöhle von Hersteller Wildtier Herz kommt mit wertvollen Tipps zu den geflügelten Gartenfreunden - und mit vorgestanzter Halterung, damit das Meisenkästen aufhängen besonders schnell geht. Sie möchten auch beim Einkauf die Kleinen unterstützen? Eine günstige Alternative gibt es für nur 14,99 Euro bei Fressnapf.

Die Fakten im Überblick:

  • wetterfest und langlebig

  • aus umweltverträglichem Massivholz

  • für Meisen und andere Kleinvögel

  • kommt mit Aufhängung

  • Maße: 14,5cm x 33cm x 18,5cm

Ein schönes Haus für einen tollen Vogel: Nistkasten Rotkehlchen

Ebenfalls von Vogelhausspezialist Wildtier Herz stammt dieses kompakte Heim aus Spießtanne. Rotkehlchen und andere Halbhöhlenbrüter freuen sich bestimmt wie Bolle über den großzügigen ovalen Eingang der Nisthilfe - und natürlich die stabile Verarbeitung ihres neuen, komplett wasserfesten Zuhauses. Dank des vorgebohrten Loches in der Aufhängung ist das Produkt außerdem schnell und einfach (in bevorzugt mittlerer Höhe) angebracht.

Die Fakten im Überblick:

  • aus gut verarbeitetem Spießtannenholz

  • perfekt für Rotkehlchen & Co.

  • Aufhängung dabei

  • ovales Einflugloch

  • Maße: 14,5cm x 25cm x 21,5cm

Geschützt von oben: Großer Nistkasten mit Metalldach

Dieses Produkt von Wildlife Friend zeichnet sich nicht nur durch das großzügige Einflugloch aus: Es gibt außerdem ein hübsches Metalldach - damit die neuen Bewohner genau wie du gemütlich dem darauf prasselnden Regen lauschen können. Geeignet unter anderem für Bachstelze, Gartenrotschwanz oder Rotschwänzchen, besteht dieses Produkt aus verlässlichem Kiefernholz. Für zusätzliche Frischluft sorgen außerdem Belüftungslöcher in der Nähe des Bodens - aber keine Erkältung holen, Kleiner!

Die Fakten im Überblick:

  • für Bachstelze und andere Kleinvögel

  • wasserdichtes Metalldach

  • Aufhängung inklusive

  • Belüftungslöcher in Bodennähe

  • Maße: 22,5cm x 17cm x 24,5cm

Gemütlich brüten: Im Vogelnistkasten für Eulen

Egal welcher Vogel auch unterkommt, jeder braucht einen Platz zum Einmummeln: Auch Eulen freuen sich über einen ungestörten Schlaf- und Nistplatz - und dieser Eulennistkasten von Martenbrown ist dafür genau richtig! Kleinere Tiere wie zum Beispiel der Sperlingskauz finden hier eine hübsche Zuflucht aus Kiefernholz, welche ein Metalldach zusätzlich absichert. Das robuste Material ist wie üblich wetterfest, während Sie die Vordertür unter dem Einflugloch zur einfachen Reinigung hochklappen. Auch dafür praktisch: Die Abflusslöcher am Boden.

Die Fakten im Überblick:

  • ein seltener Nistplatz für Eulen

  • aus Kiefernholz und mit Metalldach

  • einfaches Selbstanbringen

  • ausklappbare Vordertür fürs einfache Reinigen

  • Maße: 34,5cm x 27cm x 24,5cm

Günstiger Wohnraum für Meisen: Nistkasten mit Aufhängevorrichtung

Für ein anständiges Vogelhäuschen müssen Sie nicht zwangsläufig viel Geld ausgeben: Entscheiden Sie sich für dieses Haus, geben Sie fürs günstige Naturholzprodukt von Windhager nur knapp 11 Euro aus - plus einen kleinen Obolus für die Nägel natürlich. Konzipiert wurde der Unterschlupf mit kleinem Einflugloch für Blau- oder Haubenmeisen konzipiert - aber im Prinzip kommt jedes Tier dieser Größe gut unter.

Die Fakten im Überblick:

  • für alle Meisenarten

  • schnell aufgehängt

  • einfache Reinigung

  • Maße: 18cm x 20cm x 34cm

Mit welchen Nägeln einen Nistkasten aufhängen?

Nageln Sie Ihren Nistkasten an einen Baum im Garten, sollten Sie genau auf das Material achten - denn sonst beschädigen Sie den Stamm. Dabei geht es nicht um das Loch selbst - von einer solchen "Wunde" erholt sich der Baum nämlich schnell. Das Problem ist Rost, welcher etwa an Eisennägeln schnell ansetzt und auf das Holz überspringt. Am besten eignen sich deshalb rostfreie Aluminiumnägel, mit denen Sie auf der sicheren Seite sind.

Nistkästen aufhängen: Wann ist der beste Monat?

Der beste Zeitpunkt dafür ist schon im Herbst: In diesem Fall kann die entsprechende Vogelart nämlich im Winter schon dort einkehren, wenn es richtig kalt wird. Außerdem hängt der Kasten dann bereits, wenn sich im folgenden Jahr die ersten Sonnenstrahlen zeigen. Parallel kommen auch die Insekten, welche bekanntlich Vogelhauptnahrungsquelle sind.

In welche Himmelsrichtung den Vogelnistkasten hängen?

Die kurze und knackige Antwort: Um Vögel auch vor der Witterung zu schützen, richten Sie ihn nach Osten oder Südosten aus. Zeigt das Einflugloch nämlich nach Westen, ist der Vogelunterschlupf zu stark dem Wetter ausgesetzt und im Süden ist er zu sehr der prallen Sonne. Kleiner Tipp: Haben Sie Probleme mit der Nistkasten-Ausrichtung, dann hilft Ihnen dieser Profi-Kompass.

Soll man den Nistkasten vorbefüllen?

Sie können den Vögeln zwar mit gekauftem Nistmaterial die Sammelarbeit abnehmen, aber manche Arten werden von dieser Fremdeinwirkung verschreckt. Achten Sie lieber darauf, den Nistkasten regelmäßige zu reinigen. Das geschieht jeweils nach dem Ausfliegen des letzten Jungvogels und vor dem nächsten Gelege. Entfernen Sie dabei immer alte Nester, damit die darin wohnenden Parasiten die nächste Familie nicht befallen.

Kann ich einen Nistkasten auch auf dem Balkon aufhängen?

Ja! Falls Sie keinen Garten haben, findet er auch problemlos auf dem Balkon seinen Platz. Läuft alles gut, verlieren die Vögel schnell die Scheu an Ihnen und Sie können die Piepmätze nach Herzenslust beobachten. Bringen Sie das kleine Heim entweder kreativ am Geländer oder der Hauswand an, dazu verwenden Sie wieder Draht. Hier oben sind Vögel und Brut außerdem sicher vor der Katze - wenn Sie keine in der Wohnung haben. Auf dem Balkon können Sie zudem ein schweres Modell auf dem Boden oder eines mit Standfuß aufstellen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.