Nina Ruge: "Altern kann heilbar werden"

Moderatorin Nina Ruge ist davon überzeugt, dass das Altern heilbar ist. Ein Gespräch über Körperzellen.

Nina Ruge bei der Verleihung der Best Brands Awards 2020.
Moderatorin Nina Ruge behandelt in ihrem Buch 'Altern wird heilbar' das Thema Zellalterung. imago images / Future Image

Nina Ruge behandelt in ihrem neuen Buch das Thema Altern

"Alles wird gut" – das ist noch immer ihr Motto. Nina Ruge bleibt eben ein lebensbejahender Mensch.

Wäre es nicht toll, wenn Altern heilbar wäre? Nina Ruge behandelt in ihrem neuen Buch genau dieses Thema und meint augenzwinkernd: "Ja, es ist tatsächlich machbar." Die Moderatorin spricht mit DAS NEUE BLATT über ihr Altern, Unsterblichkeit und warum sie immer auf sich selbst achtet.

Herzlichen Glückwunsch, 'Altern wird heilbar' ist Ihr 25. Buch! Wie stolz sind Sie auf Ihr neues Werk?

Das war das anstrengendste und das bislang umfangreichste Buch unter diesen 25 – und ich freue mich einfach, dass es fertig ist. Das war eine faszinierende Reise in die Wunderwelt unserer Zellen.

"Ich hadere überhaupt nicht mit meinem Alter"

Altern gilt als eine todbringende Krankheit – warum ist das gar nicht so?

Wir müssen halt unterscheiden zwischen den altersbedingten Krankheiten, wie Schlaganfall oder Alzheimer, und dem Altern unserer Zellen. Unsere Zellen beginnen mit dem Schlappmachen langsam und sehr früh: Ab dem 25. Lebensjahr geht es mit ihnen schon bergab. Aber erst, wenn sehr viele Zellen nicht mehr ordentlich arbeiten können, also meist ab 60, 70 Jahren, öffnen sie Tür und Tor für altersbedingte Krankheiten. Wenn wir also unsere Zellen schon früh unterstützen, überfallen uns diese Krankheiten später oder überhaupt nicht. Also kann Altern heilbar werden!

Nächstes Jahr werden sie 65. Stört Sie das Alter?

Ich hadere überhaupt nicht mit meinem Alter. Ich musste nur schmunzeln, dass mich Journalisten zum 60. Geburtstag anriefen und mich offenbar davor bewahren wollten, die schlimme Zahl 60 zu hören. Es war immer die Rede vom runden Geburtstag. Als ob die 60 eine Frau nun endgültig in den Vorhof der Kompostierung befördern würde … Das Welken wird offenbar? Danke, ich fühle mich nach wie vor sehr kräftig!

Lesen Sie auch: Iris Berben: Darum ist sie Deutschlands schönste Schauspielerin über 50

Angesprochen darauf, ob Sie der Natur etwas nachgeholfen haben, schweigen Sie genüsslich. Wären Sie gern noch mal 20 mit all den körperlichen Vorzügen?

Wenn ich alte Fotos anschaue, dann denke ich natürlich: "Hey, was warst du jung!" Doch meine Haltung zum Leben und Altern ist unerbittlich: Was ist, ist. Und wie ich das „ist“ für mich bewerte, bestimmt mein Glück. Hadern, rückwärtsschauen, jammern und leiden macht Falten, alt und krank.

Oder umgekehrt: Wären Sie gern unsterblich?

Die Frage stellt sich mir nicht. Ich würde sehr gerne lange gesund bleiben. Und dafür kann ich eine Menge tun.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Nina Ruge ist dankbar für ihren Körper

Wie stehen Sie zu Ihrem Körper?

Ich bedanke mich tatsächlich jeden Tag für die gigantische Leistung, die er vollbringt, denn er ist ein Wunderwerk. Allein was meine 100 Billionen Zellen jeden Tag leisten!

Sie gelten als sehr diszipliniert: nichts Süßes, kaum Alkohol, viel Sport. Mal ehrlich: Haben Sie auch mal einen Fresstag, wo Sie, ohne sich zu grämen, so richtig schlemmen?

Nö, tatsächlich kommen Fresstage bei mir nicht vor. Und das hat nichts mit Disziplin zu tun, sondern mit einem ziemlich feinen Gespür für mein Wohlbefinden. Ich fühle mich einfach am wohlsten, wenn ich mich vegetarisch- leicht ernähre und nix Süßes esse. Dunkle Schokolade kommt im Übrigen – stückchenweise – durchaus vor.

Vielleicht auch interessant: Zartbitterschokolade: 8 Gründe, warum sie so gesund ist

Also gibt es Nina Ruge in Jogginghosen auf der Couch mit einer Tüte Chips nie und nimmer?

Jogginghose und Couch sehr gerne – dazu eine Katze, einen Hund und am liebsten meinen Mann … plus ein Glas Rotwein. Mehr brauche ich nicht zu meinem Glück.

Ihr Mann, ihre freunde und ihre Tiere machen die Moderatorin glücklich

Über Ihren Mann sagten Sie einmal: "Ich liebe und respektiere das Gesamtpaket". Aber keine Partnerschaft geht ohne Reibung. Was nervt Sie so manches Mal?

Was heißt nerven? Natürlich haben wir manchmal unterschiedliche Bedürfnisse oder Belastungen. Das Entscheidende ist doch aber, wie man darüber spricht, wie respektvoll, kompromissbereit und lösungsorientiert. Klar üben wir in dieser Disziplin bis heute – nobody is perfect! Auch das ist ein "Wichtig zu wissen" für eine gelingende Partnerschaft.

Sind Sie ein glücklicher Mensch?

Ich bin dankbar, gesund und fit zu sein, in einer glücklichen Partnerschaft, umgeben von wundervollen Freunden und Tieren – und auch noch arbeiten zu dürfen. Wie zum Beispiel das jüngste Buch "Altern wird heilbar" zu schreiben. Das ist Friede – und das ist Glück.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';