Strahlend weiß Mit natürlichen Hausmitteln den Grauschleier aus Kleidung entfernen

Es ist ärgerlich, wenn weiße Kleidung nach einiger Zeit einen unschönen Grauschleier aufweist. Mit einigen Hausmitteln werden die Textilien wieder strahlend weiß.

Inhalt
  1. Woher kommt der Grauschleier?
  2. Essig für strahlendes Weiß
  3. Schwarzer Pfeffer gegen Kalkseifenrückstände
  4. Wäschepeeling mit Salz
  5. Natron, die Allzweckwaffe
  6. Mit Licht und Luft gegen den Grauschleier

 

Woher kommt der Grauschleier?

Wir kennen dieses Problem alle. Die neue Bluse strahlt nach einigen Runden in der Waschmaschine nicht mehr so weiß, wie am Anfang. Ein unschöner Grauschleier hat sich über das Kleidungsstück gelegt. Statt nun direkt zur Chemiekeule zu greifen, können ganz einfache Hausmittel dem Stoff wieder zu strahlendem Weiß verhelfen.

 

Essig für strahlendes Weiß

Essig kommt immer wieder im Haushalt zum Einsatz. Und auch gegen den Grauschleier kann die Allzweckwache eingesetzt werden. Vor dem normalen Waschgang eine Tasse weißen Essig in das Weichspülfach geben und das Weiß wirkt wie neu. Auch prophylaktisch gegen Grauschleier kann Essig in das Weichspülfach gegeben werden, einfach zu jedem Waschgang statt Weichspüler verwenden.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.
 

 
 

Schwarzer Pfeffer gegen Kalkseifenrückstände

Ein Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer wirkt effektiv gegen Kalkseifenrückstände. Die Pfefferpartikel helfen, die Rückstände aus den Textilfasern zu lösen.

Lesen Sie auch:

Was Sie beim Waschen von weißen Gardinen beachten sollten.
Tipps & Tricks So werden Gardinen wieder weiß

Mit diesen Hausmitteln können Sie ergraute oder vergilbte Vorhänge wieder zum Strahlen bringen.

 

Wäschepeeling mit Salz

Salz schleift sogar sehr hartnäckige Seifenrückstände aus weißer Wäsche, etwa 100 Gramm Salz direkt in die Wäschetrommel wirkt fast wie eine Art Wäschepeeling.

 

Natron, die Allzweckwaffe

Wenn nichts mehr hilft, Natron ist praktisch immer der Retter in der Not. Wenn der Grauschleier besonders ausgeprägt ist können einzelne Wäschestücke über mehrere Stunden mit einem Teelöffel Natron in etwas Wasser eingeweicht werden. Sind die Verfärbungen nicht so schlimm reicht es, ein bis zwei Teelöffel zum normalen Waschpulver in die Maschine zu geben.

Mit diesem selbst gemachten Waschmittel können Sie Grauschleier schon im Vorfeld verhindern.

 

Mit Licht und Luft gegen den Grauschleier

Eine ebenfalls sehr schonende Aufhellung weißer Wäsche kann durch das Trocknen im freien erzielt werden. Die Kombination aus UV-Licht und Sauerstoff haben einen leichten Bleicheffekt, mit dem die Wirkung anderer bereit eingesetzten Hausmittel sogar noch verstärkt werden kann.

Besuchen sie Liebenswert doch auch auf Pinterest.
 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Kurzwaschprogramme sind nicht so sparsam, wie man denkt
Spitzen-Pflege für Ihre Wäsche
Wäsche richtig waschen: Worauf Sie wirklich achten sollten

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Verraten Sie uns Ihre besten Haustiertipps
Jetzt mitmachen! Verraten Sie uns Ihre Tipps für Haustiere
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Kaffee trinken
6 Anzeichen, dass Sie zu viel Kaffee trinken
Acaraa Creme Serum
Natürliche Hautpflege Schöne Haut mit Naturkosmetik
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.