Mit Öl, Wasser & Co. Klebereste entfernen: Die besten Tricks

Sticker und Etiketten gibt es überall. Doch meistens wollen wir sie für die bessere Optik entfernen. Klebereste entfernen stellt uns aber oft vor eine große Herausforderung. Wir haben die besten Tipps gesammelt.

 

Womit Klebereste entfernen?

Ob Preisaufkleber bei Gegenständen, die verschenkt werden sollen, oder wildplatzierte Sticker der Enkelkinder auf Möbelstücken: Der Kleber soll weichen, doch beim Abnibbeln bleiben unschöne Klebereste übrig. Da ist guter Rat teuer, wenn man die Oberfläche beim Entfernen der Klebereste nicht beschädigen möchte.

Auch interessant: Kaffeeflecken entfernen

Glücklicherweise gibt es einfache Haushaltstipps, die Ihnen helfen können. Daneben gibt es auch käufliche Aufkleber-und Klebereste-Entferner, doch die benötigen Sie in den meisten Fällen nicht. Wenn Ihnen beim nächsten Mal ein nerviger Sticker auf dem neugekauften Geschirr nervt, nutzen Sie einfach unsere Tipps.

 

Sticker und Klebeband richtig entfernen

Um die zurückbleibenden Klebereste so gering wie möglich zu halten, ist die richtige Technik zum Ablösen des Stickers oder Klebebands erforderlich. Die ist unter anderem davon abhängig, auf welchem Material der Sticker oder das Etikett geklebt wurde. Auf glatten Oberflächen wie Plastik oder Glas ist das Entfernen von Kleberesten einfacher als auf aufgerauten Flächen wie Holz oder Tapete.  Zusätzlich gilt es zu beachten, welcher Klebstoff verwendet wurde. Achten Sie also bitte auf den Untergrund und die Beschaffenheit des Klebers bevor Sie unsere Tipps ausprobieren.

Klebereste entfernen - Die besten Tipps

Zu den Dauerbrennern der Haushaltstipps, um Klebereste zu entfernen gehören Wasser, Klebeband, Öl und der elektrische Haartrockner.

Wasser

Bei wasserlöslichen Klebern können Sie sich einfach an Ihrem Wasserhahn bedienen. Das Etikett mit warmem Wasser einpinseln, kurz einweichen lassen und dann vorsichtig lösen. Gegebenenfalls mit einem Fingernagel oder stumpfen Schaber die Reste lösen.  

Haartrockner

Einfach, schnell und quasi kostenlos: Föhnen Sie den zu lösenden Sticker mit einem warmen Föhn mehrere Sekunden an. So erwärmt sich der Klebstoff und der Kleber löst sich einfacher von der Oberfläche.

Auch interessant: Was tun bei einem Stromausfall?

Speiseöl

Mit Speiseöl können Sie Stickern auf den Leib rücken. Achtung: Dies bitte nur bei glatten Oberflächen anwenden, die das Öl nicht unnötig aufsaugen. Dann kann es zu Verfärbungen kommen. Den Sticker beziehungsweise das Etikett mit wenigen Tropfen Speiseöl einpinseln. Kurz wirken lassen und dann den Sticker abziehen. Mögliche Klebereste lassen sich nun mit einem stumpfen Messer oder einem Fingernagel abkratzen.

Auch interessant: Wie Ihnen Kokosöl im Haushalt hilft

Klebeband

Sie haben den Sticker schon abgenibbelt und es sind immer noch unschöne einzelne Klebereste da? Versuchen Sie es mit einem hochwertigen Klebeband. Dieses zwischen die Finger spannen und dann immer wieder kurz auf die Rest drücken und sofort wieder abziehen.

Klebereste mit Chemie entfernen

Falls alle Stricke reißen und sich die Klebereiste mit den Hausmitteln nicht lösen lassen, gibt es spezielle Produkte. Der Aufkleberentferner von Caramba* löst auch Farbflecken. Um Vignetten von Autoscheiben zu lösen, gibt es Etiketten-Entferner-Stifte – beispielsweise von LABELREM*.

*Amazon-Affiliate Link

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
5 Fehler beim Augen-Make-up, die Sie älter aussehen lassen
Augen-Make-up Diese 5 Fehler machen Sie älter
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.