Liebenswert wird geladen...
Weidenkätzchen

Kätzchenweide pflanzen, pflegen und richtig schneiden

Flauschig und schön anzusehen, Kätzchenweide ist sehr beliebt. Wir geben Tipps zum Pflanzen, Pflegen und Schneiden der Salweide.

Kätchenweide pflanzen, pflegen, schneiden.
Tipps zur richtigen Pflegen von Kätzchenweide. ands456 / iStock

Die Natur kündigt den Frühling mit verschiedenen Boten an, auch die Kätzchenweide gehört dazu. Die flauschigen Weidenkätzchen werden oft und gerne für die Gestaltung von Osterstäußen verwendet. Aber auch im Garten gepflanzt oder als Kübelpflanze sind Salweiden ein schöner Hingucker.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: Osterstrauß: Tipps zum Blüten-Hingucker im Wohnzimmer

Standort und Zeitpunkt: Das sollte beim Pflanzen von Kätzchenweide bedacht werden

Die Kätzchenweide stellt keine großen Ansprüche, was ihren Standort anbetrifft. Allerdings sollte beim Pflanzen bedacht werden, dass Salweiden acht bis zehn Meter hoch und sechs bis acht Meter in die Breite wachsen können.

Der optimale Standort für die Kätzchenweide ist sonnig, Halbschatten verzeihen Weidenkätzchen aber durchaus auch. Was den Boden anbetrifft sind Kätzchenweiden anspruchslos, ein nährstoffreicher, lehmiger Boden ist empfehlenswert. Salweiden kommen aber auch mit trockenem Boden zurecht.

Ebenso unkompliziert sind Kätzchenweiden, was den Zeitpunkt der Pflanzung anbetrifft. Herbst oder Frühjahr, beide Jahreszeiten sind für das Pflanzen der Salweiden geeignet, wurzelnackte Sträucher können sogar noch im späten Frühling gepflanzt werden.

Sehen Sie hier, wie Sie Hortensien richtig schneiden (der Artikel wird unter dem Video fortgesetzt).

Mit der richtigen Pflege wächst und gedeiht Salweide

Grundsätzlich ist Salweide sehr pflegeleicht. Zu empfehlen ist dennoch, der Kätzchenweide im Frühling etwas Kompost zuzuführen. Ist die Erde sehr sandig und trocken, kann es helfen, den Wurzelbereich zu mulchen. Zusätzlichen Dünger brauchen Weidenkätzchen normalerweise nicht.

Vielleicht auch interessant: Pflanzendünger selber machen

Weidenkätzchen schneiden: Das sollte beachtet werden

Dank des richtigen Rückschnitts blüht die Kätzchenweide auch im Folgejahr prächtig. Beachtet werden sollte, dass die Weidenkätzchen bereits abgeblüht sind. Dies ist meistens im April der Fall. Ein radikaler Rückschnitt, bis zum Ansatz, schadet den Kätzchenweiden nicht. Allerdings führt diese Form des Rückschnitts dazu, dass es im Laufe der Jahre durch die sehr kompakt wachsende Krone zu einer sogenannten Kronenweide kommt. Wer einen natürlichen Kronenaufbau bevorzugt, sollte die Salweide seltener beschneiden.

Bei einer hängende Kätzchenweide verhindert ein regelmäßiger Rückschnitt die Ansammlung von totem Holz in der Krone. Sind die Äste nämlich zu dicht, sterben sie ab.

Diese Artikel zu den Themen Garten und Pflanzen könnten Sie auch interessieren:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';