Tulpen, Narzissen & Co.

Osterstrauß: Tipps zum Blüten-Hingucker im Wohnzimmer

Ein Osterstrauß bringt den Frühling in Ihre eigenen vier Wände. Wir zeigen Ihnen, aus welchen Blumen und Zweigen Sie sich selber einen Osterstrauch zusammenstellen können.

Ein traditioneller Osterstrauß

Narzissen gehören zu einem traditionellem Osterstrauß einfach dazu. Die gelben oder weißen Osterglocken stehen bereits nach den ersten Sonnenstrahlen in voller Blüte. Aber auch im Haus gehen die Frühlingsblumen nach wenigen Tagen auf. Narzissen kann man wunderbar mit jungen Apfelbaumzweigen mixen. Die Zweige brauchen gewöhnlich nur zwei bis drei Tage bei Zimmertemperatur um auszutreiben. Hier sollten Sie beachten, dass Sie die Zweige nicht zu kurz schneiden. Stellen Sie die Zweige einfach mit den Narzissen in eine hohe Vase, befüllen Sie diese mit Wasser und schon ist der traditionelle Osterstrauß fertig.

Lesen Sie auch: Deko-Trends für Ostern

Kleiner Hinweis: Narzissen enthalten einen giftigen Saft der beim Anschneiden austritt. Andere Blumen gehen in Kontakt mit dem Saft schneller ein. Stellen Sie Narzissen daher nicht mit anderen Blumen in eine Vase. Außerdem kann der Saft Hautreizungen verursachen.

Narzissen und Tulpen für den Ostertstrauß.
Narzissen, Tulpen oder Weidekätzchen sorgen für einen schönen Osterstrauß. dvoevnore/ iStock

Tulpen für den besonderen Farbtupfer bei den Osterblumen

Bei Tulpen hat man eine große Auswahl an kräftigen Farben. Egal ob pinke, violette, gelbe oder dezent weiße Tulpen - die bunten Blumen sehen immer toll aus. Als Osterstrauß machen sich besipielsweise zart rosa-farbende und weiße Tulpen besonders schön. Dazu können Sie Weidekätzchen oder Leander kombinieren.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Bei dem Osterstrauß gibt es keine Regeln, die man befolgen muss. Beim Floristen, Blumenhandel, Wochenmarkt oder Blumenfeld gibt es eine große Auswahl - lassen Sie sich inspirieren und wählen Sie das, was Ihnen am besten gefällt.

Bunte Tulpen für den Osterstrauß.
Frische Tulpen in den verschiedensten Farben sind auf den meisten Wochenmärkten erhältlich. Eva-Katalin/ iStock

Folgende Blumen eignen sich noch für einen Osterstrauß:

  • Leander

  • Hyazinthen

  • Ranunkeln

Folgende Zweige können Sie für Ihren Osterstrauß nutzen:

  • Forsythienzweige - gelbe Blüten

  • Birkenzweige - grüne Blätter

  • Johannisbeerstrauchzweige - rosa-farbende Blüten

Sehen Sie hier, wie Sie tolle Anhänger für Ihren Osterstrauß basteln können: Osterhasenanhänger basteln

Was Sie bei der Vase beachten sollten

Wenn Sie den Osterstrauß auf Ihrem gedeckten Ostertisch platzieren möchten oder auf einem anderen Tisch, reicht eine Vase in der Höhe von etwa 30 Zentimeter aus. Falls Sie den Osterstrauß zusätzlich noch mit Ostereiern dekorieren möchten, sollten Sie beachten, dass die Zweige bis zur Hälfte in der Vase stecken sollten, sonst könnten sie abbrechen oder keinen Halt finden.

Autorin: Alice Beller

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';