Was die Zahlen bedeuten Heizkörperthermostat: So stellen Sie den Regler wirklich richtig ein

Wir erklären, was Sie über das Heizkörperthermostat wissen sollten.
Die Zahlen auf dem Heizkörperthermostat, genau gesagt dem Thermostatkopf, haben eine ganz spezielle Bedeutung.

Haben Sie sich schon mal gefragt, was eigentlich die Zahlen auf dem Heizkörperthermostat bedeuten? Wir zeigen, was Sie beim Einstellen der Heizungsregler bisher vielleicht falsch gemacht haben.

Wenn es eisig kalt draußen ist, sind wir unheimlich dankbar für eine funktionierende Heizung, die unsere vier Wände in eine wohlige Wärme hüllt. Doch drehen Sie wie selbstverständlich die Heizkörperregler auf (sofern Sie keine elektronischen, programmierbaren Thermostate nutzen), ist Ihnen vermutlich die wahre Bedeutung der aufgezeichneten Skala nicht bekannt.

 

Darum bringt es nichts, auf Stufe 5 zu schalten

Ein weit verbreiteter Irrtum ist zum Beispiel, dass ein auf höchster Stufe eingestelltes Heizkörperthermostat (bestehend aus Thermostatkopf und Thermostatventil) besonders schnell warm wird. Das Thermostat funktioniert allerdings nicht wie ein Wasserhahn: Nur, weil Sie den Kopf stärker aufdrehen, beschleunigen Sie nicht die Wärmezufuhr. Diese wird über einen Temperaturfühler im Thermostatkopf und zwar abhängig von der Raumtemperatur geregelt. Das hat zur Folge, dass Sie auf Stufe 5 nicht schneller, sondern nur länger heizen, wie die Beratungsgesellschaft co2online erklärt.

Sie möchten lieber ein digitales Thermostat verwenden? So tauschen Sie Ihr altes, mechanisches einfach aus (Artikel geht unter dem Video weiter):

 

Die von 1 bis 5 reichende Einteilung auf dem Drehknopf gibt nämlich Auskunft über die für den zu heizenden Raum vorgesehene Gradzahl - und auf Stufe 5 dauert es am längsten, bis diese erreicht ist. Die Zahlenskala ist natürlich etwas tückisch, da sie nicht direkt die Temperatur anzeigt. Das hat aber einen einfachen Grund: Die tatsächlich erreichte Temperatur kann vom eingestellten Wert und von Raum zu Raum stark abweichen - zum Beispiel, wenn der Heizkörper unter einem Fensterbrett in einer Nische steht und sich die Wärme dort sammelt. Bei der gewählten Einstellung handelt es sich also immer nur um einen Richtwert.

Merken Sie sich einfach Folgendes:

  • Stufe 2 entspricht in etwa einer Raumtemperatur von 16 Grad (ideal fürs Schlafzimmer).
  • Stufe 3 entspricht einer Temperatur von etwa 20 Grad (ideal fürs Wohnzimmer).
  • Stufe 4 entspricht in etwa einer Raumtemperatur von 24 Grad.


Zwischen den einzelnen Stufen liegen so etwa 4 Grad, die Teilstriche zwischen dieses Stufen entsprechen etwa einem Grad.

 

Feinfühliges Heizkörperthermostat

Extra-Tipp: Die unterste, als Schneeflocke gekennzeichnete Stufe am Heizkörperthermostat ist die Frostschutz-Stellung. Diese sorgt dafür, dass es im Raum nicht kälter als 6 Grad wird und soll verhindern, dass der Heizkörper bei Außentemperaturen unter null Grad Schaden nimmt - die Heizungsrohre sind dadurch allerdings nicht automatisch geschützt. Bei längerer Abwesenheit sollten Sie Heizkörperregler deshalb in allen Räumen etwas höher einstellen.

Generell ist das Thermostat durch seinen Temperaturfühler übrigens in der Lage, Einflüsse wie Sonneneinstrahlung, die Personenzahl im Zimmer oder aber offene Fenster zu registrieren - und die Wärmeabgabe der Heizung selbständig daran anzupassen.

Mit diesem Wissen können Sie Ihr Heizkörperthermostat von nun an noch genauer einstellen. Damit können Sie nicht nur Heizkosten sparen, sondern durch weniger verschwendete Energie auch die Umwelt schonen.

Weitere interessante Themen:

 

Kategorien:
2 Frühlingsblusen nur 59,90 €

Wählen Sie aus fünf außergewöhnlichen Mustern – speziell für Walbusch Woman entworfen – und starten Sie mit frischen Farben in den Frühling.

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert bei Instagram.
Liebenswert ist jetzt auch auf Instagram
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.