Liebenswert wird geladen...
Losgelöst von der Krone

Harry und Meghan verkünden Rücktritt

Entlassungen, Streit und Strafverfahren prägen zurzeit das Bild der britischen Monarchie. Auch Prinz Harry und Herzogin Meghan machten zahlreiche negative Schlagzahlen. Nun verkünden sie einen sehr ungewöhnlichen Schritt: Sie treten von ihren royalen Pflichten zurück! Wir erklären, was es damit auf sich hat.

Sie wollen keine Royals mehr sein.
Herzogin Meghan stammt aus Nordamerika. GettyImages/DANIEL LEAL-OLIVAS

Prinz Harry und Herzogin Meghan möchten nicht mehr Teil der britischen Monarchie sein. Sie wollen ein Leben außerhalb der royalen Etikette führen. Zumindest lässt genau das ihre neuste Entscheidung vermuten. Doch was hat es mit ihrem Rücktritt genau auf sich?

König Carl Gustaf XVI. verkleinert das Königshaus

Harry und Meghan möchten in Nordamerika leben

Am Abend des 8. Januar verkünden Prinz Harry sowie seine Frau Herzogin Meghan ihre Zukunftspläne über die sozialen Medien. Aber lesen Sie selbst …

"Nach vielen Monaten des Nachdenkens und interner Diskussionen haben wir uns dieses Jahr dazu entschieden, eine neue progressive Rolle innerhalb dieser Institution zu entwickeln. Wir beabsichtigen als 'hochrangige‘ Mitglieder der königlichen Familie zurückzutreten und daran zu arbeiten, finanziell unabhängig zu werden, während wir Ihre Majestät, die Königin, weiterhin uneingeschränkt unterstützen. Mit Ihrer Ermutigung, insbesondere in den letzten Jahren, fühlen wir uns bereit, diese Anpassung vorzunehmen. Wir planen jetzt, unsere Zeit zwischen Großbritannien und Nordamerika aufzuteilen und weiterhin unsere Pflicht gegenüber der Königin, dem Commonwealth und unserer Schirmherrschaften zu erfüllen."

Die Eigenarten der Royals... (Der Text geht unter dem Video weiter.)

Zudem schreiben sie, dass sie so ihren Sohn Archie für die Rolle, in die er hereingeboren wurde, zu sensibilisieren, aber auch für sich selbst ein neues Kapitel zu beginnen. Auch von einer neuen Wohltätigkeitsorganisation ist die Rede.

Wie es weitergehen wird, ist noch fraglich - wohl auch, weil das britische Königshaus selbst noch nicht sehr lange von Prinz Harrys und Herzogin Meghans Rücktritt weiß. Zumindest lässt das die am selben Abend veröffentlichte Erklärung vermuten:

"Die Gespräche mit dem Herzog und der Herzogin von Sussex sind in einem frühen Stadium. Wir verstehen ihren Wunsch, einen anderen Ansatz zu verfolgen, aber diese Themen sind kompliziert, sodass ihre Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen wird."

Das könnte Sie auch interessieren:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';