Liebenswert wird geladen...
Emotionale Worte

Prinzessin Märtha-Louise: Bewegende Worte an Ari Behn

Der Ex-Mann von Märtha-Louise und Vater von drei Töchtern wurde in Oslo beigesetzt. Während der gesamten Trauerfeier war die norwegischen Prinzessin für ihre Kinder stark, doch am Abend danach äußerte sie sich über die sozialen Medien mit einem bewegenden Brief, gerichtet an den verstorbenen Ari Behn.

Bis 2017 waren die norwegische Prinzessin und der Schriftsteller verheiratet.
Bis 2017 waren die norwegische Prinzessin und der Schriftsteller verheiratet. GettyImages/Patrick van Katwijk

Am ersten Weihnachtstag starb der Ex-Mann von Märtha-Louise und Maude Angelica, Leah Isadora sowie Emma Tallulah verloren ihren über alles geliebten Vater. Der Schriftsteller Ari Behn nahm sich das Leben und nicht nur seine Familie sowie Freunde, sondern ganz Norwegen versank in Trauer. Während der Trauerfeier für den Maler und Schriftsteller flossen die Tränen bei zahlreichen Angehörigen, doch Märtha-Louise blieb so stark wie möglich für ihre drei Töchter, die ihren Vater viel zu früh verloren haben. Doch Freitagabend lässt die Prinzessin ihren Emotionen schließlich freien Lauf …

So emotional trauert das norwegischen Königshaus um Ari Behn

Märtha-Louise: "Wir lieben dich, Ari, und werden mit deinen Worten weitermachen. “

Das neue Jahr begann in Norwegen mit einer Trauerfeier, denn am 03. Januar 2020 verabschiedeten sich die Familie und Freunde in einer bewegenden Zeremonie von Ari Behn.

Die 16-jährige Maud Angelica, die älteste Tochter von Märtha-Louise und Ari Behn, fasste ihre Trauer in Worte und hielt eine emotionale und sehr bewegende Trauerrede. Diese enthielt gleichzeitig einen Appell: "Es gibt immer einen Ausweg! […] Ich bitte euch von ganzem Herzen, sucht Hilfe! Es gibt immer so viele Menschen, denen ihr etwas bedeutet. Um Hilfe zu bitten ist eine Stärke, keine Schwäche.“ Während ihrer Rede stand ihre Mutter ihr die ganze Zeit zur Seite. Aber auch während der ganzen Zeremonie blieb Märtha-Louise für ihre drei Töchter stark. Doch am Abend nach der Trauerfeier ließ auch die norwegische Prinzessin ihrer Trauer freien Lauf. Auf Instagram veröffentlichte sie ein Bild ihres Ex-Manns und schrieb dazu …:

"Lieber Ari. Wir sollten zu Weihnachten zusammen sein und feiern. Wir hatten uns alle darauf gefreut.

Nun sind wir so unendlich traurig und traurig über den Verlust von dir, weil du der warme, lustige, weise und gute Vater der Mädchen warst, den sie so sehr vermissen. Wir vermissen seine lustigen Kommentare, deine Standpunkte, den poetischen Ton, die überfüllten Komplimente, die große Liebe die du für sie hattest. Jetzt gibt es diesen leeren Raum, wo du warst, weil dich niemand für unsere Mädchen ersetzen kann. Darüber hinaus ist so schmerzhaft daran zu denken, dass du dich entschieden hast, die Erde zu verlassen. Wir sind in tiefer Trauer und Schmerz zusammen.“

Von diesen Stars mussten wir uns 2019 verabschieden... (Der Text geht unter dem Video weiter.)

Aber auch über die "unsichtbare Krankheit“ schreibt Märtha-Louise und das sie fest daran gelaubt hat, das alles gut gehen werde. Ihr Brief beendet sie mit den Worten:

"Wir lieben dich, Ari, und werden mit deinen Worten weitermachen: Jeder Tag ist eine Party und du bist ein Schmuckstück.“

Das könnte dich auch interessieren:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';