TV-Star

Günther Jauch: Er zieht einen Schlussstrich

Moderator Günther Jauch (65) verabschiedet sich als Gastgeber von einem ganz besonderen TV-Format.

Moderator Günther Jauch.
Am 15. Dezember 1996 moderierte Günther Jauch zum ersten Mal die TV-Sendung 'Menschen, Bilder, Emotionen'. Foto: RTL / Stefan Gregorowius
Auf Pinterest merken

Was für eine Überraschung kurz vor dem Jahresende: Moderator Günther Jauch (65) beendet seine Karriere bei 'Menschen, Bilder, Emotionen'. Dies verkündete der Fernsehsender RTL in einer Pressemitteilung. Am 15. Dezember 1996 moderierte Günther Jauch zum ersten Mal den Jahresrückblick, davor von 1989 bis 1995 den Jahresrückblick 'Menschen'. Nun soll es passend zum 25-jährigen Jubiläum der Sendung seine letzte Show sein.

Lesen Sie hier:

Sehen Sie hier alle 'Wer wird Millionär'-Gewinner im Überblick (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Günther Jauch: Darum verlässt er 'Menschen, Bilder, Emotionen'

Am 5. Dezember um 20:15 Uhr (RTL) wird Günther Jauch das letzte Mal als Moderator in 'Menschen, Bilder, Emotionen' zu sehen sein. Und auch in diesem Jahr soll der Jahresrückblick laut RTL "außergewöhnlich" werden. Große Gefühle, weltbewegende Ereignisse und außergewöhnliche Geschichten, stünden auch dieses Jahr auf dem Programm. Gemeinsam mit prominenten und spannenden Gästen, wie Spitzenpolitiker Wolfgang Schäuble, Tennis-Weltmeister Alexander Zverev, Shooting-Star Nathan Evans, Lukas Podolski, Drillings-Papa Bushido blicke Günther Jauch auf das Jahr zurück.

Auch spannend: Günther Jauch: So rettete er indirekt einem Rentner das Leben

Doch nicht nur die Geschichten aus 2021 scheinen dem Moderator ans Herz zu gehen. Auch die Erlebnisse und Gäste aus den vergangenen Jahren würden ihm laut RTL in Erinnerung bleiben. Weshalb sich Günther Jauch trotzdem entschieden hat, die TV-Sendung zu verlassen?

Günther Jauch: Verlässt er auch 'Wer wird Millionär'?

"Ich war gerade Anfang 30, als mir Frank Elstner die Sendung 'geschenkt' hat. Ich habe sie dann acht Jahre für das ZDF moderiert und inzwischen ein Vierteljahrhundert für RTL. Ich finde, dass das jetzt ein guter Moment ist, um zu sagen: Schön war’s. Und ich wollte und will noch immer das Ende für jede meiner Sendungen selbst bestimmen", begründet er sein TV-Aus im Interview mit RTL.

Eine Entscheidung, die aber nicht für seine Moderation von 'Wer wird Millionär' gelte. "Statt wie beim Jahresrückblick 33 Jahre mache ich 'Wer wird Millionär?' 2022 ja auch erst seit 23 Jahren. So gesehen, ist es für mich noch ein vergleichsweise junges Format", erklärt er im Gespräch mit RTL.

Auch interessant:

Affiliate Link*