Liebenswert wird geladen...
Versteckte Stolperfallen

Farbstoff aus toten Läusen in Süßigkeiten

Aus der Serie: Wie Sie nicht-vegetarische Lebensmittel ersetzen
6 / 9
Rote Süßigkeiten und Marmeladen können eine versteckte tierische Zutat enthalten.
Rote Süßigkeiten und Marmeladen können eine versteckte tierische Zutat enthalten. LauriPatterson / iStock

Dies ist etwas, das selbst viele Vegetarier noch nicht kennen - sie jedoch vermutlich nicht verzehren wollen: Süßigkeiten und Marmeladen werden häufig mit dem Farbstoff Karmin rot eingefärbt, der aus toten Läusen hergestellt wird. Dabei handelt es sich meist um die Weibchen der sogenannten Kochenilleläuse oder Nopal-Schildläuse, die für die Herstellung des Farbstoffs gezüchtet werden. Hergestellt wird das Kamin, indem die Läuse getötet und ausgekocht werden - wodurch die rote Säure, die eigentlich zur Abwehr von Fressfeinden von ihnen produziert wird, gewonnen wird.

Woran sehe ich, ob Karmin enthalten ist?

Bei roten Lebensmitteln sollten Sie skeptisch sein: Wenn in der Zutatenliste Karmin, Carmine, Cochinille, Cochineal, Karminsäure, E 120, CI 75470, Karminrot oder Natural Red 4 aufgeführt ist, dann ist der nicht vegetarische Farbstoff enthalten. Es gibt aber auch genügend vegetarische Alternativen, auf denen klar gekennzeichnet ist, dass sie für Vegetarier und Veganer geeignet sind.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';