Liebenswert wird geladen...
Gute Besserung

Erkältung in sieben Tagen loswerden

Eine Erkältung in sieben Tagen wieder loswerden: Mit diesen Tipps kommen Sie schnell wieder auf die Beine.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

So werden Sie Ihre Erkältung schnell wieder los

Eine Erkältung kann uns das ganze Jahr über erwischen, egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Bei wechselhaftem Wetter steigt das Risiko und bei einer hartnäckigen Erkrankung schleppt man die Erkältung lange mit sich herum.

Die Erkältung in sieben Tagen loswerden

Es ist wichtig, sich gut auszukurieren. Mit ein paar Tricks können Sie ihre Erkältung innerhalb von sieben Tagen komplett loswerden und wieder voller Energie in den Alltag zurückkehren. Generell hilft, wenn Sie Ihr Immunsystem so gut es geht unterstützen: mit gesundem Essen, viel Flüssigkeit und unterstützenden Erkältungspräparaten.

Der erste Tag: Halsschmerzen bekämpfen

Halsschmerzen sind unangenehm. Gurgeln mit Apfelessig und Salbei verschafft Linderung. Die Säure in Zitronen und in Essig wirkt keimabtötend und schmerzlindernd. Außerdem wirkt Chili mit seinem enthaltenen Capsaicin desensibilisierend auf die Schmerz-Rezeptoren im Hals.

Tag zwei: Kopf- und Gliederschmerzen

Bei Kopf- und Gliederschmerzen hilft Wärme. Am besten nehmen Sie ein heißes Bad in das Sie Zusätze mit Thymian, Pfefferminze oder Anis geben. Das wärmt von innen und gibt dem Körper neue Kraft.

Der dritte Tag: Schnupfen

Die Schleimhäute müssen bei Schnupfen feucht gehalten werden. Inhalieren Sie über einer Schüssel mit heißem Wasser. Um die Wirkung zu stärken könne Sie ätherische Öle in das Wasser geben.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Tag vier: Fieber

Wadenwickel entziehen dem Körper Hitze. Zwei Handtücher in 16 bis 20 Grad kaltes Wasser tauchen und für fünf Minuten um jede Wade wickeln.

Fünfter Tag: Husten

Hustensaft mit pflanzlichen Extrakten wie Thymian, Fenchel und Eukalyptus lindert lästigen Hustenreiz.

Tag sechs: Schwächegefühl

Um wieder auf die Beine zu kommen und neue Kraft zu tanken hilft es, dem geschwächten Körper eine sanfte Massage zu gönnen. Dabei werden Kreislauf und die Durchblutung angeregt.

Siebter und letzter Tag: Nochmal tief durchatmen

Auch wenn Sie es geschafft haben und die Erkältung überwunden haben, schonen Sie sich noch. Ihr Körper ist geschwächt. Nutzen Sie den siebten Tag, um sich zu erholen und gehen Sie es ruhig an.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Hausmittel gegen Erkältung: So lindern Sie die Symptome

Pollenalarm: Allergie oder doch nur Erkältung?

Rosenkohl: Der Beschützer vor Erkältungen

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';