Sie vermisste ihn so Ella Endlich: Dramatische Flucht zu ihrem Vater Norbert

Als Kind versuchte Ella Endlich (34) mit ihrer Mutter aus der DDR zu fliehen, um endlich ihren Vater Norbert (60) wiederzusehen. Diese Geschichte beschäftigt die Schlagersängerin bis heute.

Sängerin Ella Endlich und ihr Vater Norbert haben ein inniges Verhältnis.
Bei der fünften Show von 'Let's Dance' 2019 unterstützte Norbert Endlich seine Tochter Ella - und erntete nach deren Tanz dafür eine innige Umarmung.

"Im Suchscheinwerferlicht geflüchtet, nachts über Ungarn" - so heißt es in Ella Endlichs Song 'Geschichten' von ihrem aktuellen Album 'Im Vertrauen'. Darin verarbeitet sie die dramatische Geschichte ihres Fluchtversuchs von 1989, als ihre mutige Mutter Judith mit ihr von Weimar nach Budapest reiste, um die DDR hinter sich zu lassen. "Wir wollten unsere Familie wieder zusammenführen", erinnert sich Ella Endlich 2018 im Gespräch mit Woche heute.

Mehr zu Schlagersängerin Ella Endlich: "Meine Seele kann wieder lachen"

 

Mutter und Tochter schlugen sich zusammen durch

Vater Norbert, Musiker und Produzent, war 1987 nach einem Engagement in West-Berlin geblieben, wollte alles für seine hoffentlich nachkommende Familie vorbereiten. Eine Trennung, die für die kleine Ella sehr hart gewesen ist: "Man, was hab ich ihn vermisst", singt sie in 'Geschichten'. Wie sie der Gala verriet, blieb ihr in dieser Zeit nichts außer heimlichen Treffen in Tschechien.

Wussten Sie, dass Ella Endlich als Jacqueline Zebisch geboren wurde? Dieses Video zeigt, wie andere Stars eigentlich heißen (Artikel geht unten weiter):

 

Um endlich wieder richtig mit ihrem Vater vereint zu sein, nahmen Mutter und Tochter dann im November 1989 einiges auf sich: Bei strömendem Regen und Sirenengeheul nahm Mama Judith ihr Kind an die Hand und die beiden wollten aus dem ehemaligen Ferienlager, in dem sie untergekommen waren, Richtung Österreich fliehen - doch sie mussten aufgeben, weil sie sich auf einem Acker verlaufen hatten. Sie wussten nicht weiter und Mama Judith stellte ihr Kind vor eine Entscheidung: "Sie fragte mich, ob ich weitergehen möchte", verrät die Sängerin in Woche heute. "Und ich sagte: 'Nein Mama, das möchte nicht.'"

 

Trotz gescheiterter Flucht wurde für Ella Endlich alles gut

Einen Tag später passierte dann das Wunder: "Bäm! War die Mauer auf!", so Ella Endlich. Die Mauer war gefallen und beide konnten nach West-Berlin reisen, um dort als Familie ganz neu anzufangen. Die dramatischen Geschehnisse schweißten dabei nicht nur Ella und ihre Mutter bis heute eng zusammen, sondern auch das Verhältnis zum Vater, der mittlerweile mit Moderatorin Carmen Nebel (62) liiert ist, ist nach wie vor sehr eng. Das bewies auch sein Besuch im 'Let's Dance'-Studio Ende April: Nach ihrem Tanz fiel ihm die erleichterte Sängerin nämlich freudestrahlend um den Hals. Wie süß!

Heute Abend ist Ella Endlich wieder bei 'Let's Dance' (RTL, 20:15 Uhr) zu sehen. Wir sind gespannt, womit sie uns diesmal verzaubern wird!

Weitere interessante Themen:

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
5 Fehler beim Augen-Make-up, die Sie älter aussehen lassen
Augen-Make-up Diese 5 Fehler machen Sie älter
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.