Clevere SOS-Tricks Dünne Haare kräftigen: So geben Sie feinem Haar mehr Fülle

Inhalt
  1. Anregende Massagen für feines Haar
  2. Wohltuende Kuren mit Aloe vera
  3. Dünnen Haaren helfen stärkende Shampoos
  4. Setzen Sie auch auf stimulierende Kräuter
  5. Saure Spülungen kräftigen das Haar
  6. Reichhaltige Frucht-Power
  7. Dickeres Haar ist auch eine Frage der Ernährung

Ihre Frisur sitzt nicht richtig – und wirkt viel zu strähnig? Kein Problem! Diese Beauty-Tricks schenken dünnen Haaren mehr Stärke.

 

Anregende Massagen für feines Haar

Wenn Ihr Haar dünner wird, ist es höchste Zeit für SOS-Maßnahmen. Besonders wirksam sind regelmäßige Kopfhaut-Massagen. Sie regen die Durchblutung und damit auch das Haar-Wachstum an.

So geht's: Ein- bis zweimal pro Woche abends ein paar Tropfen warmes Oliven- oder Kokosöl (zum Beispiel von Hei Poa, für circa 11 Euro bei Amazon erhältlich) auf die Fingerspitzen geben und damit den Kopf circa fünf Minuten lang kräftig massieren.

 

Wohltuende Kuren mit Aloe vera

Der vielseitige Pflanzensaft stärkt das Haar, beseitigt Schuppen und verleiht viel Glanz.

So geht's: Ein bis zwei Esslöffel Aloe-vera-Gel (aus dem Reformhaus) mit ein paar Spritzern frischem Zitronensaft mischen und vor der Wäsche im Haar und auf der Kopfhaut verteilen. Etwa zehn Minuten lang einziehen lassen und danach wie gewohnt waschen und pflegen. Extra-Tipp: Noch leichter klappt's mit einer Sprühkur aus dem Handel (zum Beispiel 'Aloe vera Sprühkur' von LR, für circa 12 Euro bei Amazon erhältlich).

Mehr zum Thema Aloe vera:

So pflegt Aloe Vera.
Echte Powerpflanze

Taufrisch mit Aloe Vera

Aloe vera kühlt, belebt, hält uns jung. Warum diese Pflanze uns so gut tut.

 

Dünnen Haaren helfen stärkende Shampoos

Schon unter der Dusche kann man dafür sorgen, dass das Haar wieder besser wächst. Ideal sind Shampoos mit anregenden Wirkstoffen, wie zum Beispiel Zedernholzextrakt (zum Beispiel 'Euterpe' von Fresh Line, für circa 14 Euro bei Amazon erhältlich). Der Inhaltsstoff bewirkt, dass die Haarfolikel deutlich aktiver werden und für mehr Nachwuchs sorgen. Ähnlich erfolgreich sind Shampoos mit Koffein (zum Beispiel 'Coffein Thickening Shampoo' von ahuhu, circa 20 Euro). Diese müssen allerdings mindestens zwei Minuten lang auf der Kopfhaut bleiben, damit sie ihre volle Wirkung entfalten können.

 
 

Setzen Sie auch auf stimulierende Kräuter

Pflanzen wie Rosmarin, Brennnessel, Schachtelhalm oder Salbei können das Haarwachstum anregen. Sie verbessern nicht nur die Durchblutung und stimulieren so die Follikel, sondern machen auch das gesamte Haar weicher und geschmeidiger.

So geht's: Etwa eine Handvoll Kräuter Ihrer Wahl mit einem Liter heißem Wasser aufgießen und 10 bis 20 Minuten ziehen lassen. Die Kräuter abseihen und den abgekühlten Sud als Spülung nach der Haar wäsche anwenden. Extra-Tipp: Wenn Sie täglich Kräutertee trinken, verstärkt das die Wirkung noch zusätzlich.

 

Saure Spülungen kräftigen das Haar

Apfelessig ist das ideale Stärkungsmittel! Es beseitigt Reste von Stylingprodukten, verleiht Glanz und kräftigt das einzelne Haar, indem es die aufgeraute Schuppenschicht fest verschließt. Zudem bringt die Essigsäure den pH-Wert der Kopfhaut wieder in Balance und beruhigt so Irritationen.

So geht's: Zwei Esslöffel Apfelessig mit einem Liter warmem Wasser mischen, übers frisch gewaschene Haar gießen und nach 10 Minuten gut ausspülen. Extra-Tipp: Glanzconditioner, also Spülungen, sind eine gute Alternative.

Lesen Sie hier, wie Haare, Haut und Verdauung von Apfelessig profitieren.

 

Reichhaltige Frucht-Power

Wenn es ums Vorbeugen von Haarausfall geht, ist die indische Amla-Frucht, auch Indische Stachelbeere genannt, kaum zu toppen. Sie ist extrem reich an essenziellen Fetten und enthält zudem 17-mal mehr Antioxidantien als der Granatapfel. Optimal, um die Haarwurzeln zu hydrieren und anzuregen!

So geht's: Sechs Tropfen Amla-Öl (zum Beispiel von Khadi, für circa 10 Euro bei Amazon erhältlich) mit einer halben Tasse Kokosmilch verrühren und 15 bis 30 Minuten im leicht feuchten Haar einziehen lassen. Danach gründlich mit mildem Shampoo auswaschen.

 

Dickeres Haar ist auch eine Frage der Ernährung

Wer das Richtige isst, wird dafür mit vollem, gesundem Haar belohnt. Vor allem proteinreiche Lebensmittel mit hohem Vitamingehalt (Vitamin A, B, C und E) und vielen Mineralien (Eisen, Zink, Kupfer, Magnesium und Selen) sind für Glanz und Fülle wichtig. Sie pflegen das Haar von innen heraus und fördern dessen Wachstum. Auch Omega-3-Fettsäuren sind sehr wertvoll, weil circa drei Prozent unseres Haarschaftes daraus bestehen.

Das sind die besten Power-Pakete für gesundes Haar: Brokkoli, Petersilie, Paprika, Avocado, Hafer und frisch zubereitete Obst- und Gemüsesäfte. Außerdem fetter Fisch, Leinsamen und Walnüsse.

Übrigens: Auch mit diesen Styling-Tricks geben Sie Ihrem Haar mehr Volumen.

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.