Sechs Schwestern adoptiert Die Geschichte einer Frau mit einem riesigen Herzen

Sechs Schwestern adoptiert: Die Frau mit dem riesigen Herz.
Seitdem sie die Mädchen adoptiert hat, hat sie alle Hände voll zu tun.

Für Lacey Dunkin gab es nur eine Antwort auf die Frage, ob sie alle sechs Schwestern adoptieren möchte: Ja. Wie sie zu ihrem großen Kindersegen kam ...

Als sie 32 Jahre alt war, stellte Lacey Dunkin fest, dass in ihrem Leben etwas fehlte. Ein Mann war es nicht, keinen Partner zu haben war für sie kein Problem. Dennoch empfand sie eine Leere in ihrem Herzen, die sie füllen wollte: "Ich wusste, dass ich es mein Leben lang bereuen würde, wenn ich kein Kind bekommen würde."

 

Der lange Weg der Adoption

Um sich als Adoptivmutter zu qualifizieren, wurde Lacey auf Herz und Nieren geprüft - und erhielt im Juni 2011 den lang ersehnten Anruf: Eine Pflegemutter wurde gebraucht. Allerdings nicht nur für ein Kind - sondern gleich für vier. 
Für Lacey war es keine Frage, ob sie die vier Mädchen aufnimmt. Und es stand auch nicht zur Debatte, nur eines der Kinder in Pflege zu nehmen: "Ich habe nie darüber nachgedacht, die Schwestern zu trennen. Für mich war es 'alles oder nichts'", erklärt Lacey ihre Gedanken, die ihr bei dem Telefonat durch den Kopf gingen. Und diese Entscheidung hat sie nie bereut. 

 

Eine schwere Trennung auf Zeit



Neun Monate später musste sich die kleine Familie allerdings schon wieder verabschieden, da die leibliche Mutter der Schwestern das Sorgerecht zurückgewonnen hatte. Dieser Abschied fiel allen schwer, da zwischen Lacey und den Schwestern bereits eine starke Bindung entstanden war. Doch Laceys Wunsch, Mutter zu sein, blieb nicht lang unerfüllt. Nur einen Monat später klingelte ihr Telefon: Die leibliche Mutter ihrer Pflegekinder war resigniert zu der Entscheidung gekommen, nicht ausreichend für die Mädchen sorgen zu können und sie deshalb zur Adoption freigeben zu wollen. "Ich war schockiert, denn das war sicherlich keine leichte Entscheidung", so Lacey, die den Mut zu dieser Wahl bewunderte. 

 Auch herzerwärmend:

Mama Anna hat für ihre Tochter Dindia ein künstliches Gleichgewichtssystem erfunden
Für ihre Tochter ins TV

Rührender Auftritt

Große Gefühle bei Höhle der der Löwen. Die Erfindung einer Mutter rührt alle.

 

Süße Überraschung

Die vier Mädchen, die als Pflegekinder bei Lacey gelebt hatten, hatte sie längst in ihr Herz geschlossen. Aber nun stand sie vor der Frage: Wie viel Platz habe ich in meinem Herzen? Denn die leibliche Mutter der Schwestern hatte noch zwei weitere Töchter zur Welt gebracht, die sie zur Adoption freigab. Auch für diesen Entschluss brauchte Lacey Dunkin keine Bedenkzeit. Sie adoptierte alle sechs Mädchen und könnte damit nicht glücklicher sein: "Sie bringen mir so viel Freude - und Chaos. Aber mein Leben wäre leer und langweilig ohne sie."

 

Sechsfaches Glück

Drei Jahre sind inzwischen vergangen, seitdem Lacey die sechs Schwestern adoptiert hat. Sophia, Natalie, Melanie, Kaylee, Lea, Cecily (zwischen zwei und neun Jahren alt) und ihre Adoptivmutter sind zu einer starken Familie zusammengewachsen, die vor Glück strahlt.


Noch mehr liebenswerte Geschichten:


Kennen Sie schon die Geschichte der Super-Omi? Wir erzählen sie im Video:

 

 

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.