Arztserie

'Der Bergdoktor' 2022: Franziska äußert sich zum Serientod

In 'Der Bergdoktor' 2022 kämpft Martins Ex-Freundin Franziska ums Überleben. Im Interview äußert sich Franziska-Darstellerin Simone Hanselmann (42) zum Serientod ihrer Rolle.

Thea Hochstetter und Franziska im Krankenhaus.
Thea Hochstetter (Claudia Wenzel, l.) kümmert sich darum, dass ihre im Koma liegende Tochter Franziska (Simone Hanselmann, r.) ihren Sohn (Marcel Wohleb, M.) spüren kann. Foto: ZDF/Erika Hauri
Auf Pinterest merken

In der 15. Staffel von 'Der Bergdoktor' (donnerstags, 20:15 Uhr, ZDF) erleidet Martin Grubers (gespielt von Hans Sigl) schwangere Ex-Freundin Franziska (gespielt von Simone Hanselmann) kurz vor ihrem Flug nach New York einen dramatischen Zusammenbruch. Während sie im Koma liegt gebärt sie ihren und Martins gemeinsamen Sohn. Doch auch nach der Geburt liegt die Apothekerin weiterhin im Koma. Ein Zustand, der sich über mehrer 'Bergdoktor'-Folgen hinweg zieht und bei vielen Fans die Frage aufwirft, ob Franziska in der neuen 'Bergdoktor'-Staffel den Serientod stirbt.

Eine Frage, zu der sich Schauspielerin Simone Hanselmann (42) nun im persönlichen Gespräch mit Liebenswert äußert.

Lesen Sie auch:

Sehen Sie hier die Geheimnisse des Gruberhofs (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

'Der Bergdoktor' 2022: Überraschende Wendung für Franziska

Liebenswert: In der 15. Staffel von der 'Bergdoktor' wird es besonders für Ihre Rolle als Franziska Hochstetter gefährlich. Was gefällt Ihnen an der neuen Staffel besonders gut?

Simone Hanselmann: Mir gefällt besonders gut, dass es wieder gelungen ist, noch überraschende Wendungen in die Geschichten zu bringen, so dass sich Konflikte und Themen nicht wiederholen.

Auch spannend: 'Der Bergdoktor' 2022: Lässt Martin seine Familie im Stich?

Liebenswert: Können Sie sich ein Liebes-Comeback zwischen Martin Gruber und Franziska vorstellen?

Simone Hanselmann: Vermutlich kann man nie irgendwas ausschließen, aber das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Ich denke, die beiden arbeiten in erster Linie daran, sich als Eltern und Freunde gut zu verstehen.

'Bergdoktor 2022': Damit hat sich Simone Hanselmann schwergetan

Liebenswert: Gab es Entwicklungen in Ihrer Rolle als Franziska, mit denen Sie sich schwergetan haben?

Simone Hanselmann: Ja, es war für mich tatsächlich irritierend, dass Franziska plötzlich über so einen großen Reichtum verfügt und ein völlig anderes Leben führt als das, was sie selbst gewählt hatte. Und manchmal hätte ich ihr gerne ins Gewissen geredet, dass sie mehr Entscheidungen für sich selbst trifft. Sie hat recht lange darauf gewartet und reagiert, was alle Menschen um sie herum von ihr wollen. Doch mir gefällt an der Rolle besonders, dass sie schlussendlich doch ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt und Entscheidungen für sich trifft, ohne rücksichtslos gegenüber anderen zu sein.

Lesen Sie auch: 'Der Bergdoktor' 2022: Geht Dr. Grubers bester Freund fremd?

Liebenswert: Sie sind im echten Leben auch Mutter. Wie hat es sich für Sie angefühlt fast zwei Staffeln lang mit einem Baby-Bauch zu drehen?

Simone Hanselmann: Es hat mir noch deutlicher gezeigt, dass ich mich nicht danach sehne noch mal schwanger zu werden.

Steigt Simone Hanselmann beim 'Bergdoktor' aus?

Liebenswert: Franziska möchte ihr Kind in Amerika großziehen. Als Teenager haben Sie selbst dort gelebt. Könnten Sie sich vorstellen eines Tages wieder zurück in die USA zu gehen?

Simone Hanselmann: Es gibt in meinem Leben fast nichts, was ich definitiv ausschließen würde, aber ich habe mich freiwillig dagegen entschieden, den dauerhaften Aufenthaltsstatus in Amerika zu bekommen, weil ich mich als Europäerin empfinde, und auf lange Sicht in Europa wohler fühle. Insofern wird das vermutlich nicht passieren.

Liebenswert: Bleiben Sie den Fans auch in der 16. Staffel von 'Der Bergdoktor' erhalten?

Simone Hanselmann: Das darf ich natürlich nicht verraten. Das würde ja auch aus manchen Entscheidungen die Spannung nehmen, oder?

Liebenswert: Was macht ihr Leben besonders liebenswert?

Simone Hanselmann: Menschen, die mich gut kennen sagen, dass ich zwar etwas chaotisch bin, aber jeder Lebenslage auch etwas Gutes abgewinnen kann und immer noch einen Grund finde, mich totlachen zu können.

Lesen Sie auch:

Affiliate Link*