Lebensweg Christiane Hörbiger: Die Geschichte einer starken Frau

Christiane Hörbiger: Die Geschichte einer starken Frau
Inhalt
  1. Es kam anders als geplant
  2. Zwei harte Schicksalsschläge
  3. Kraft durch soziales Engagement

Christiane Hörbiger (79) ist eine bewundernswert starke Frau: Sie gilt als Ikone - doch nicht nur ihre schauspielerischen Leistungen machen sie zum Vorbild.

Ihr Talent wurde Christiane Hörbiger quasi in die Wiege gelegt: 1938 erblickte die Tochter des Schauspieler-Paares Paula Wessely und Attila Hörbiger das Licht der Welt.

Christiane Hörbigers Lebensweg in Bewegtbildern:

 
 

Es kam anders als geplant

Auch wenn ihre Eltern selbst Schauspieler waren, hatten sie andere Pläne für Hörbiger: Sie kauften eine Konditorei, die ihre Tochter führen sollte, sobald sie die Handelsschule abgeschlossen hatte. Es war wohl Schicksal, dass diese Konditorei in Konkurs ging - und Christiane die Bretter, die die Welt bedeuten, betreten durfte. 

Ihr Debüt gab die damals 21-Jährige in 'Nathan der Weise' - was jedoch nicht erfolgreich lief. Von diesem Rückschlag ließ Christiane Hörbiger sich aber nicht einschüchtern: Sie trat danach unter anderem in den Münchner Kammerspielen und den Salzburger Festspielen auf. Auch in Shakespeares 'Was ihr wollt' sah man sie. Besonders in Erinnerung blieb ihre Rolle als Buhlschaft im Theaterstück 'Jedermann', die sie von 1969 bis 1972 spielte.

Christiane Hörbiger als Buhlschaft in 'Jedermann'.
Das Theaterstück 'Jedermann. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes' mit Christiane Hörbiger, um 1970.
 

Zwei harte Schicksalsschläge

Nach der gescheiterten Ehe mit dem Regisseur Wolfgang Glück heiratete sie den Journalisten Rolf R. Bigler, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn (Sascha Bigler) hat. Am 6. September 1978 verstarb ihr zweiter Ehemann an den Folgen eines Herzinfarkts - und ließ damit Christiane als alleinerziehende Mutter eines Zehnjährigen trauernd zurück. 1984 fand sie neues Glück mit dem österreichischen Schauspieler und Schriftsteller Gerhard Tötschinger. Doch das Schicksal stellte sie erneut auf eine harte Probe: Tötschinger verstarb nur sechs Tage vor der geplanten Hochzeit mit Hörbiger, als er eine Lungenembolie erlitt.

Lesen Sie hier, wie stark Christiane Hörbiger mit diesem Schicksal umgeht:

Christiane Hörbiger bei Musical-Event in Wien
Christiane Hörbiger

Stark trotz großer Trauer

Christiane Hörbiger

"Ich gehe sicher in kein Altenheim!"

 

Kraft durch soziales Engagement

Auch wenn ihr großes Herz durch tiefe Schicksalsschläge schwer gebrochen wurde: Sie gibt niemals auf, Liebe zu geben. Und so arbeitet  sie mit Leidenschaft seit 2003 als Botschafterin der Kinderhilfsorganisation UNICEF und engagierte sich 2010 öffentlich für die Deutsche Krebshilfe.

Wir ziehen den Hut vor der starken Frau Christiane Hörbiger.

Weitere interessante Themen:

 

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.