Akkustaubsauger: Lohnen sie sich wirklich?

Ein Akkustaubsauger ist praktisch, aber kann er einen handelsüblichen Bodenstaubsauger schon qualitativ ersetzen?

Akkustaubsauger im Einsatz
Ein Akkustaubsauger sorgt für mehr Flexibilität und Komfort beim Saugen.
Inhalt
  1. Qualität bisher eher minderwertig
  2. Akkustaubsauger: Die besten Modelle
  3. Darauf sollte man beim Kauf achten

Bisher fristeten sie ein Schattendasein neben den Bodenstaubsaugern. Doch die Nachfrage nach Akkustaubsaugern wird immer größer. Flexibel jeden Raum saugen, ohne über ein lästiges Kabel zu stolpern klingt verlockend. Doch hält der Akku einer ähnlich guten Saugleistung stand? Hier gehen die Meinungen bisher noch auseinander. Ein Lichtblick ist jedoch die sich ständig weiterentwickelnde Technik, die uns diesen Komfort schon bald ermöglichen könnte.  

Wussten Sie schon? Staubsauger pflegen: So erhöhen Sie seine Lebensdauer

 

Qualität bisher eher minderwertig

Bei bisherigen Tests wie dem der Stiftung Warentest (Ausgabe 2/18) konnten Akkustaubsauger wenig überzeugen.
Grund: die schwache Saug-und Akkuleistung. Nur zwei der zehn getesteten Modelle konnte die Note befriedigend erreichen. Acht Akkustaubsauger erhielten die Note fünf und wurden damit als mangelhaft bewertet. Vor allem bei der Aufnahme von Tierhaaren schnitten die Handstaubsauger schlecht ab, weil sie mit teils deutlich schwächerer Saugleistung, im Vergleich zu konventionellen Bodenstaubsaugern mit Netzanschluss, ausgestattet sind. Die beiden Testsieger konnten zwar durch ihre Saugleistung überzeugen, fielen aber in puncto Akkuleistung durch. Nach ca. 15 Minuten waren die Akkus leer. 

Lesen Sie auch: Darum gehen Elektrogeräte immer schneller kaputt

 

Akkustaubsauger: Die besten Modelle

Doch der Markt entwickelt sich schnell, und immer neuere Geräte kommen in den Handel. Marktführer ist die britische Firma Dyson. Das neueste Modell Cyclone V10 Absolute* wartet mit einem leistungsstarken Akku auf, der je nach Saugstärke bis zu eine Stunde hält. Dazu wiegt es weniger als zwei Kilo, ist somit ein wahres Leichtgewicht. Preis: stolze 600 Euro oder zum Beispiel über Amazon für 579 Euro. Doch auch günstigere Geräte ab ca. 200 Euro wie der Bosch BCH-6ZOOO* können eine ähnlich gute Akku- und Saugleistung vorweisen (z.B. über Amazon für 208,85 Euro).

Schauen Sie im Video, mit welchen Tipps Sie Ihren Teppich so richtig sauber kriegen: (Der Artikel geht unter dem Video weiter)

 
 

Darauf sollte man beim Kauf achten

Schauen Sie zuerst auf die Watt- und Volt-Angaben. Letzteres gibt die Spannung des Akkus und somit seine Leistungsfähigkeit an. 
Tipp: Je höher Watt und Volt, desto saugstärker das Gerät. Allerdings bedeuten mehr Watt auch einen höheren Stromverbrauch. Außerdem sollten Sie auf folgende wichtige Kriterien achten: Gewicht, Fassungsvermögen und Handhabung des Staubbehälters. Bei guter Ausstattung kann ein Akkustaubsauger durchaus einen herkömmlichen Bodenstaubsauger ersetzen.

*Amazon Affiliate 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Kategorien:
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
curablu
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.