Hochflor, Velours & Bouclé Teppich reinigen: Das ist zu beachten

Ob Hochflor-, Velours- oder Bouclé-Teppich, bei der Reinigung sind ein paar wenige Schritte zu beachten.
Bei der Reinigung von Teppichen sind ein paar wenige Schritte zu beachten.
Inhalt
  1. Hochflor-Teppich reinigen
  2. Velours-Teppich reinigen
  3. Bouclé-Teppich reinigen

Bei einem Teppich wird nach der Art der Verarbeitung unterschieden. Im Artikel erfahren Sie, wie ein Hochflor-, Velours- und Bouclé-Teppich vorzugsweise gereinigt wird.

Bevor mit der Reinigung gestartet wird, soll zuerst geklärt werden, ob es sich nur um eine allgemeine Reinigung des Teppichs handelt oder ob gezielt Flecken entfernt werden sollen. Des Weiteren gilt für den Teppich das passende Reinigungsmittel auszuwählen. Lesen Sie hierfür sorgfältig die Packungsbeilage und testen Sie das Reinigungsmittel unbedingt vor der Anwendung an einer kleinen Stelle, um den Teppich nicht zu ruinieren. Gerade Hochflor-Teppiche aus Leinen können schnell verbleichen. Teppiche aus Kunststofffasern sind in der Regel unempfindlich. 

 

Hochflor-Teppich reinigen

Bei der Reinigung eines Hochflor-Teppichs gibt es zwei verschiedene Varianten: Um den groben Dreck zu entfernen kann ein beweglicher und nicht zu großer Teppich im Freien ausgeschüttelt werden. Für die gründliche Reinigung den Teppich anschließend auf eine saubere und ebenmäßige Fläche ausbreiten - hier eignet sich die Badewanne besonders gut. Nun mit einer festen, nicht zu harten Bürste das Reinigungsmittel in den Teppich einarbeiten - bei hartnäckigen Flecken kann dieser Vorgang wiederholt werden. Anschließend den Teppich gründlich mit Wasser abspülen. Zum Trocknen den Teppich bei sonnigem Wetter nach draußen über eine Stange hängen oder ansonsten im Haus über eine Heizung legen.

Intensivreinigung

Für die Intensivreinigung kann ein Hochflor-Teppich mit geringer Florhöhe in der Waschmaschine gewaschen werden. Das geht natürlich nur bei kleineren Teppichen. Teppiche mit hohem Flor eignen sich außerdem nicht dafür, weil der Flor viel Wasser speichert und deswegen schwer zu handhaben ist, sowie eine lange Zeit zum Trocknen benötigt. 

Einen unbeweglichen Teppich sollte man zuerst gründlich absaugen. Danach den Hochflor-Teppich mit dem ausgewählten Reinigungsmittel behandeln, am besten eignet sich hier ein Pflegeschaum oder ein Teppichshampoo, danach das Mittel gut einwirken lassen.

Ist das Reinigungsmittel getrocknet, können die Reste des Reinigungsmittels mit dem Staubsauger entfernt werden. Am Ende können einzelne fleckige Stellen mit speziellem Reinigungsmittel nachbehandelt werden. Alle vier bis fünf Jahre sollte ein Hochflor-Teppich mit einer fasertiefen Intensivreinigung behandelt werden. Bei größeren Teppichen ist eine Teppichreinigungsmaschine zu empfehlen. Die Maschine befreit den Teppich von hartnäckigen Verschmutzungen. Eine solche Intensivpflege wird als Service angeboten oder man legt selber Hand an. Besitzt man keine Teppichreinigungsmaschine, besteht die Möglichkeit sich eine aus dem Baumarkt auszuleihen. 

Wichtig: 

Hochflor-Teppiche sind sehr empfindlich. Bei der Reinigung sollten Sie Lösungsmittel, Spülmittel oder Seifen vermeiden. Zu viele chemische Behandlungen können den flauschigen Teppich ruinieren. Grundsätzlich sollten die Pflegehinweise des Teppichherstellers beachtet werden. Hausmittel sind allerdings auch ein beliebtes Mittel, um den Teppich zu säubern. 

Einen Hochflor-Teppich zu reinigen erfordert nur wenige Schritte.
Ein Hochflor-Teppich hat zwischen 1,5 Zentimeter und 5 Zentimeter langen Flor. 
Foto: Noctiluxx / iStock

 

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

 
 

Velours-Teppich reinigen

Bei Velours-Teppichen gilt: Je kürzer die Faser, desto unempfindlicher der Teppich. Das einzige Manko eines Velours-Teppichs ist, dass sich schnell Druckstellen von schweren Möbeln abbilden, die nicht einfach wegzuwischen sind. Um tiefe Druckstellen zu vermeiden, können die Möbel öfters umgestellt werden. 

Staubsauger oder weiche Bürste

Für die allgemeine Reinigung eines Velours-Teppichs mit kurzen Fasern ist ein Staubsauger mit rotierender Bürste ideal. Für die Entfernung von lästigen Tierhaaren können diese einfachen Tricks helfen. Ein Teppich mit über zwei Zentimeter langen Fasern, kann im Freien ausgeklopft werden und anschließend mit einer weichen Bürste glattgekämmt werden. Hartnäckige Flecken können am besten mit einem geeigneten Fleckenentferner gereinigt werden. Hierbei sollte sparsam mit dem Produkt umgegangen werden, da ein Velours-Teppich schnell ausbleicht oder aushärtet. Ganz wichtig ist bei einem Velours-Teppich keine Shampoo-artigen Reinigungsmittel zu verwenden, weil die Fasern schnell verkleben können und der weiche Untergrund trocken oder sogar pieksig werden kann. 

 

Bei Teppichen unterscheidet man zwischen verschiedenen Arten. Es gibt unter anderem Velours-, Bouclé- und Hochflor-Teppiche.
Ein Velours-Teppich besteht aus einer weichen, gleichmäßigen und samt-artigen Oberfläche.
 

Bouclé-Teppich reinigen

Allgemein sind Bouclé-Teppiche unempfindlich und strapazierfähig. Wegen ihrerer geschlossenen Oberfläche, kann der Staub nicht tief in den Stoff eindringen, wodurch sich Bouclé-Teppiche auch gleichzeitig leicht reinigen lassen. Hier kann grober Dreck ganz einfach mit einem Staubsauger entfernt werden. Für stärkere Verschmutzungen kann mit einem passenden Reinigungsmittel gearbeitet werden. Unangenehme Gerüche im Teppich oder anderen Textilien, kann mit Natron ganz einfach neutralisiert werden. 

Bei Teppichen unterscheidet man zwischen verschiedenen Arten. Es gibt unter anderem Velours-, Bouclé- und Hochflor-Teppiche.
Ein Bouclé-Teppich hat eine grobe, etwas rustikale Struktur. 

Diese Artikel interessieren Sie sicher auch:

 

Autorin: Alice Beller

Kategorien:
Glamouröse Wohnideen

Lass' dich inspirieren auf otto.de

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Gewinnspiele
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.