Liebenswert wird geladen...
Richtig recyceln

Was darf ins Altpapier, was nicht?

Was darf ins Altpapier, was gehört auf keinen Fall in den Papiercontainer? Recyceln ist komplizierter, als gedacht.

Papier ist nicht gleich Altpapier

Nicht alles an Papiermüll darf ins Altpapier. Kassenzettel gehören beispielsweise in den normalen Hausmüll, weil sie meist auf Thermopapier gedruckt werden. Thermopapier ist mit dem gesundheitsschädlichen Bisphenol A (BPA) beschichtet und gehört in den Hausmüll. BPA steht im Verdacht krebserregend zu sein, eine vorzeitige Pubertät auszulösen, zu Unfruchtbarkeit bei Jungen und Männern zu führen und der hormonell wirksame Stoff wird außerdem mit Übergewicht und Typ 2 Diabetes in Verbindung gebracht. Schon der bloße Kontakt über die Haut stellt ein Gesundheitsrisiko dar. Würden Kassenzettel wie anderes Altpapier recycelt werden, würde das schädliche BPA weiter verbreitet werden. Zudem würden die beim Recyclingprozess entstehenden Klärschlämme Wasser und Boden verunreinigen.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Verschmutztes Papier muss im Hausmüll entsorgt werden

Ebenso wie Pizzakartons. Auch wenn diese nicht beschichtet sind, ist der Karton durch Speisereste zu stark verunreinigt. Dies gilt ebenso für Pommesschalen, Pappteller oder Karton, in dem beispielsweise Tiefkühlkost verpackt ist. Und auch Backpapier und Butterbrotpapier gehört nicht ins Altpapier. Zu den Verschmutzungen kommt auch noch die Beschichtung erschwerend dazu.

Lesen Sie auch: Porzellan und Glas entsorgen: Was darf in den Container, was nicht?

Geschenkpapier muss gesondert entsorgt werden

Besonders in der Weihnachtszeit, aber prinzipiell natürlich ganzjährig relevant, ist das Thema Geschenkpapier. Oft ist das Papier mit Kunststofflacken oder –folien überzogen. Das farbenfrohe Geschenkpapier und die dazugehörigen Schleifen können nicht recycelt werden. Die bunten Papierchen gehören in den Restmüll. Lediglich Geschenkpapier ohne Beschichtung kann im Altpapier entsorgt werden.

Wer der Umwelt einen Gefallen tun möchte, sollte beim Verpacken auf Zeitungspapier oder klassisches Packpapier zurückgreifen.

Vielleicht auc interessant: Biomüll: Was darf in die Biotonne, was nicht?

Was nicht ins Altpapier gehört

Zusammenfassend noch eine Auflistung, was nicht ins Altpapier gehört: Aufkleber und Etiketten, Durchschlag- und Kohlepapier, Fotos, Getränkekartons, Hygienepapier wie Taschentücher oder Küchenkrepp, nassfest imprägnierte und/oder geleimte Papiere und Pappen, Papierkarten mit Magnetstreifen, Servietten, Tapeten (auch nicht benutzte Rollen), Verbundstoffe, verschmutzte Verpackungen und Wachspapier.

Befüllt man sein Altpapier falsch, kann es sogar richtig teuer werden. Oft werden falsch befüllte Altpapiertonnen gar nicht erst mitgenommen. Wird der Papierabfall dann neben die Tonne gestellt, kann ein Bußgeld fällig werden.

Dürfen Bücher ins Altpapier?

Wer alte Bücher loswerden möchte, kann diese im Altpapier entsorgen. Laut der Empfehlung von hamburg.de stellen Bücher kein Problem dar. Wer es ganz genau nimmt, kann zur Sicherheit jedoch das Buchcover von den Seiten trennen und seperat entsorgen.

Auch interessant:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';