Einfach lecker Tomatenbutter: Die fruchtige Alternative zur klassischen Kräuterbutter

Tomatenbutter ist vielseitig einsetzbar und eine schöne Alternative zu klassischen Kräuterbutter. Einfach selbst zu machen schmeckt sie als Brotaufstrich, leckerer Dip oder zum Grillfleisch.

Inhalt
  1. Tomatenbutter - Das Rezept
  2. Verschiedene Varianten der Tomatenbutter
  3. Wie wird Tomatenbutter richtig aufbewahrt?

Endlich ist es soweit, es kann wieder im Garten oder auf dem Balkon gegrillt werden. Um den Grillabend perfekt zu machen, gehören natürlich auch leckere Dips zum Essen und auch die klassische Kräuterbutter, am besten selbstgemacht, darf nicht fehlen. Für etwas mehr Farbe während der Grillsaison sorgt die fruchtige Tomatenbutter. Die tomatige Alternative zur klassischen Kräuterbutter ist variabel in der Zubereitung und vielseitig einsetzbar.

 

Tomatenbutter - Das Rezept

Zutaten:

  • 100 g weiche Butter
  • ​50 g Tomatenmark
  • ​2 getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Die getrockneten Tomaten ordentlich abtropfen lassen. 
Die Butter in eine Schüssel geben und mit dem Tomatenmark, etwas Salz und Pfeffer vermengen. Die Knoblauchzehe pressen und unter die Butter heben. Solange rühren, bis eine schön cremige Masse entstanden ist.
Schließlich die getrocknetetn Tomaten fein hacken unter die Butter heben. 

Die fertige Tomatenbutter in Gläser füllen und kalt stellen. Übrigens eignet sich die selbstgemachte Butter auch gut als Mitbringsel, wenn Sie selbst zu einem Grillfest eingeladen sind.

 

Verschiedene Varianten der Tomatenbutter

Natürlich kann das Rezept abgewandelt werden. Frische Kräuter beispielsweise verleihen der Tomatenbutter eine ganz besonder Note. Wer es etwas pikanter mag, kann die Butter mit einer kleinen Chilischote oder etwas Cayennepfeffer abschmecken. Der Fantasie in der Zubereitung sind praktisch keine Grenzen gesetzt. 

 

Wie wird Tomatenbutter richtig aufbewahrt?

In einem luftdichten Gefäß, beispielweise einem Schraubglas, hält sich die Tomatenbutter im Kühlschrank einige Tage. Um sie länger aufzubewahren, kann die Tomatenbutter eingefroren werden. Dafür sollte die Butter in Klarsichtfolie eingewickelt werden und dann in Alufolie eingewickelt werden. Besonders praktisch ist dabei, wenn die Tomatenbutter schon vor dem Einfrieren portioniert werden sollte. So lässt sie sich bei weiterer Verwendung besser händeln. 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Grillfleisch kaufen: Woran Sie gute Qualität erkennen
Leckere Partyrezepte für die Grillfeier
Schichtsalat darf bei keinem Grillfest fehlen

 

 

 

 

 

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
5 Fehler beim Augen-Make-up, die Sie älter aussehen lassen
Augen-Make-up Diese 5 Fehler machen Sie älter
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.