Endgültiger Abschied Queen Elizabeth: Prinz Philip geht in den Ruhestand

Queen Elizabeth: Prinz Philip hört auf!
Prinz Philip und Queen Elizabeth feierten 2007 ihre Diamantene Hochzeit. Mit 96 Jahren geht er jetzt in Rente.

Nun ist der Tag also gekommen: Prinz Philip (96) nimmt heute seinen letzten offiziellen Termin im Dienst der Krone wahr.

Bei einer Marine-Parade am Buckingham Palace absolviert der Duke of Edinburgh seine letzte offizielle Veranstaltung, wie der Palast erst kürzlich bekanntgegeben hatte. Ein würdiger Abschied für Prinz Philip, der seit 1953 das Oberhaupt der Königlichen Marine ist. Nach der heutigen Parade wird der Herzog von allen royalen Pflichten entbunden, könne laut Palast aber aus freien Stücken auch weiterhin seine Frau Königin Elisabeth II. zu Veranstaltungen begleiten.

 

Verdiente Rente im hohen Alter

Dass Prinz Philip nicht mehr im Dienst der Krone unterwegs sein wird, war bereits vor einigen Wochen mitgeteilt worden - doch wie schnell der Zeitpunkt seines Rückzugs kommen würde, wurde erst in den vergangenen Tagen bekannt.

Im Mai hatte der Palast noch davon gesprochen, dass Queen Elizabeths Gatte Prinz Philip erst ab Herbst 2017 keine öffentlichen Auftritte mehr wahrnehmen werde. Meldungen über ein plötzlich einberufenes Treffen der Angestellten von Queen Elizabeth machten zu der Zeit die Runde. Wenig später veröffentlichte der Buckingham Palace die Mitteilung: "Der Herzog von Edinburgh hat entschlossen, dass er ab Herbst dieses Jahres keine öffentlichen Auftritte mehr wahrnehmen wird. Der Herzog hat die volle Unterstützung der Queen." In anderen Worten: Prinz Philip tritt seine Rente an – und die hat er sich mit 96 Jahren auch verdient.

Video: Die Eigenarten der Royals (Artikel wird unter dem Video fortgesetzt)

 

Zuletzt hatte Prinz Philip wegen seiner Gesundheit für Aufruhr gesorgt, da er wegen eines "drohenden Infekts" zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht worden war - es ging ihm aber soweit gut. Der Krankenhausaufenthalt sei lediglich eine "Vorsichtsmaßnahme" gewesen, ließ der Palast verlauten. Dennoch deutet sich bereits dadurch an, dass Prinz Philip vermutlich Ruhe braucht. Sicher ist es eine gute Entscheidung von ihm, nun kürzer zu treten.

Dennoch bedeutet diese Nachricht für Queen Elizabeth, die selbst 91 Jahre alt ist, dass sie ihren Gatten bei offiziellen Auftritten nicht mehr an der Seite haben wird. In einer Pressemitteilung der britischen Royals hieß es aber, dass die Königin ihre offiziellen Auftritte mit der Hilfe der royalen Familie absolvieren wird.

 

Generationenwechsel bei den britischen Royals?

Das heißt wohl, dass Thronfolger Prinz Charles (68) und auch Enkel Prinz William (35) ihre Mutter beziehungsweise Großmutter unterstützen werden. Wie bereits angekündigt, werden Prinz William und seine Familie im Herbst zurück nach London ziehen.

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Prinzessin Charlotte feiert ihren zweiten Geburtstag.
Prinzessin Charlotte  

Neues Foto zum 2. Geburtstag

Die 10 größten Geheimnisse der Queen Elizabeth II.
Pssst!  

11 Geheimnisse der Queen

Kategorien:
Glamouröse Wohnideen

Lass' dich inspirieren auf otto.de

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!

 

Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Jetzt tolle Gewinne abstauben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.