Liebenswert wird geladen...
Ostfriesisches Gebäck

Neujahrskuchen: Traditionelles Rezept für Krüllkuchen

Sie gibt es traditionell zum Jahreswechsel: Neujahrskuchen. So können Sie Krüllkuchen selber backen.

Krüllkuchen-Rezept: So backen Sie die Neujahrskuchen
Lecker und eine ostfriesische Tradition: Krüllkuchen. Foto: TorriPhoto / iStock

In Ostfriesland sind sie Kult und dürfen zum neuen Jahr und mittlerweile auch während der Weihnachtstage nicht fehlen: Krüllkuchen. Die hauchdünnen, knusprigen Waffelhörnchen sind auch unter dem Namen Neujahrskuchen, Knappkouk, Hippe oder Piepkuchen bekannt.

Zum Backen der Krüllkuchen brauchen Sie ein spezielles Waffelhörncheneisen. Ein Waffeleisen für Herzwaffeln ist nicht geeignet. Bei dem Waffelhörncheneisen sollten Sie darauf achten, dass es eine hochwertige Beschichtung hat. Die Krüllkuchen werden nämlich besonders dünn gebacken, so dass Sie im abgekühlten Zustand sehr knusprig werden.

Probieren Sie unbedingt auch Omas Zimtwaffeln:

Neujahrskuchen: Das Rezept

  • 400 g Kandiszucker

  • 400 ml Wasser

  • 250g Butter

  • 500 g Mehl

  • ½ Teelöffel Kardamom

  • ½ Teelöffel Anis

Sehen Sie im Video, worauf es bei perfekten Waffeln ankommt: (Das Rezept geht unter dem Video weiter)

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Krüllkuchen backen: So geht's

  1. Die Butter bei geringer Temperatur verflüssigen. Das Wasser in einem Kochtopf zum Kochen bringen und den Kandis dazugeben. So lange rühren, bis sich der Kandiszucker vollständig aufgelöst hat.

  2. Während die Flüssigkeiten abkühlen, das Mehl fein sieben und mit den Gewürzen vermengen. Die Eier kurz mit einem Handrührgerät verquirlen und auf das Mehl geben.

  3. Die Butter hinzugeben. Nun das Kandiswasser schlückchenweise beimischen und dabei alles mit dem Rührgerät verquirlen. Jetzt den Teig über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

  4. Den Krüllkuchen-Teig zum Backen auf das Waffelhörncheneisen geben und langsam ausbacken. Die noch warme Waffel um das Waffelhorn legen und auskühlen lassen.

  5. Die Krüllkuchen können mit Puderzucker bestäubt, mit Sahne gefüllt oder einfach so gegessen werden.

Krüllkuchen aufbewahren: So bleiben sie knusprig

Damit die frisch gebackenen Neujahrskuchen auch noch am nächsten Tag schön knusprig sind, sollten sie in einer Keksdose luftdicht verschlossen werden. Am besten eignet sich hier eine Blechdose, aber auch Kunststoffdosen oder Vorratsdosen mit Klicksystem haben sich bewährt.

Achten Sie beim Backen außerdem darauf, dass der Teig nicht zu dick ist, geben Sie also gegebenenfalls eine kleinere Teigmenge auf das Hörncheneisen. So ist die Chance noch höher, dass die Krüllkuchen schön knusprig werden und dies auch bleiben.