Liebenswert wird geladen...

Mick Schumacher: Rührende Worte über Vater Michael Schumacher

In Günther Jauchs Jahresrückblick 2020 sorgte der Sohn von Michael Schumacher, Mick Schumacher, für einen emotionalen Moment.

Mick Schumacher über Vater Michael.
Mick Schumacher tritt 30 Jahre später in die Fußstapfen seines Vaters und fährt in der kommenden Saison in der Formel 1. Foto: Andreas Rentz / Staff / Getty Images

Am vergangenen Sonntagabend, 06.12.2020, wurde Günther Jauch (64) keine leichte Aufgabe zuteil. Zusammen mit den Fernsehzuschauern blickte der RTL-Moderator auf ein kräftezehrendes Jahr 2020 zurück. Ein ereignisreiches Jahr, welches nicht zuletzt durch das weltweit kursierende Coronavirus in die Geschichte eingehen wird. Aber Jauchs jährlicher Jahresrückblick 'Menschen, Bilder, Emotionen', der 2020 zum 33. Mal über die Bildschirme lief, rekapitulierte natürlich nicht nur belastende Themen wie die Corona-Krise.

Mick Schumacher ist froh, sich mit Vater Michael vergleichen zu dürfen

Für einen sehr emotionalen TV-Moment sorgte der frischgebackene Formel-2-Sieger Mick Schumacher (21), der in der kommenden Saison in die Fußstapfen seines Vaters Michael Schumacher treten und erstmals in der Formel 1 fahren wird.

Die Karriere der Formel-1-Legende Michael Schumacher: (Der Artikel geht unter dem Video weiter)

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Per Video wurde der 21-Jährige live aus Bahrain ins Studio geschaltet und von Günther Jauch interviewt. Auch wenn es dem routinierten Jauch sichtlich schwerfiel, die Frage zu stellen, die Millionen von Deutschen auf der Seele brennt, gelang ihm eine taktvolle Überleitung zu Formel-1-Legende Michael Schumacher. Verständnisvoll fragte er Mick Schumacher, wie er mit der Erwartungshaltung umgehe, die riesige Sehnsucht der Deutschen zu befriedigen, den Mythos seines Vaters fortzusetzen. Der Formel-2-Sieger antwortete, dass er nichts dagegen habe, mit seinem Vater verglichen zu werden. Denn er sei im Endeffekt der Beste und werde es für ihn auch immer bleiben. Aus diesem Grund sei er froh, sich mit ihm vergleichen zu dürfen.

„Er ist der Beste und wird immer der Beste bleiben, für mich.“
Mick Schumacher

Eine direkte Frage zu dem Gesundheitszustand von Michael Schumacher stellte der Moderator nicht. Dies schien ihm offenbar doch zu indiskret und so versuchte er es mit einer offenen Anteilnahme und der Frage, ob dies für die Familie in Ordnung sei. "Ich weiß, dass Millionen von Menschen gerade ihrer Familie heute gerne zurufen würden: Bleiben sie gesund, beziehungsweise werden sie gesund und ich hoffe, dass eine solche Anteilnahme für sie vier in Ordnung geht?"

Mick Schumacher bejahte lächelnd, gestand daraufhin aber, die Frage nicht ganz verstanden zu haben. Völlig naheliegend antwortete er, dass es in den schwierigen Zeiten natürlich wichtig sei, dass alle gesund blieben. Authentischer und ehrlicher hätte der künftige Formel-1-Pilot wohl nicht antworten können!