Bye Bye Frizz!

Krauses Haar bändigen: Die besten Produkte und Tipps

Wie Sie Ihrem krausen Haar den Kampf ansagen? Wir zeigen die besten Anti-Frizz-Produkte und verraten, worauf es bei der Haarpflege wirklich ankommt!

Frau behandelt krauses Haar mit Pflegespray
Krauses Haar bändigen: Die besten Produkte und Tipps Foto: iStock/triocean
Auf Pinterest merken

Was ist krauses Haar?

Schöne glatte oder gelockte Haare sind die beiden Träume jeder Frau. Doch viele können "nur" einen Zwischenschritt, sogenanntes krauses Haar, aufweisen. Betroffene beschreiben ihren Schopf oftmals als widerspenstig, spröde oder stumpf und die Locken sind nur wenig ausgeprägt. Der Grund dafür liegt allerdings tiefer: Da bei krausem Haar die Talgproduktion, die im unteren Bereich der Mähne für Feuchtigkeit sorgt, eher dickflüssig bis kaum vorhanden ist, trocknen die Spitzen stärker aus. Die gelockten Haarfollikel, die für die wellige Struktur zuständig sind, locken sich dann nicht mehr richtig und stehen in alle Richtungen ab.

Weitere Gründe für Frizz-Haare:

  • Sie waschen Ihre Haare unter zu heißem Wasser.

  • Das Shampoo ist für Ihre Haarstruktur ungeeignet.

  • Sie kämmen Ihre Mähne mit einer unpassenden Bürste.

  • Sie verwenden zu häufig ein Glätteisen.

  • Sie waschen Ihren Schopf zu oft.

  • Trockene Heizungsluft trocknet Ihre Haare aus.

  • Durch Rollkragenpullover oder raue Kleidungsfasern brechen die Haare ab und/oder laden sich elektrostatisch auf.

  • Feuchtigkeit lässt Ihr lockiges Haar kräuseln.

Was tun gegen krauses Haar?

Was allerdings immer gegen Frizz-Haar hilft, ist die richtige Pflege. Vor allem Produkte, die mehr Feuchtigkeit spenden, braucht Ihre Mähne jetzt. Sie sind mit lauter tollen Ölen und Wirkstoffen versehen - auf diese Shampoos, Haaröle und Bürsten schwören wir.

Welches Shampoo für Frizz-Haare?

Vorweg einmal gesagt: Sie müssen nicht jedes Shampoo akribisch auf dessen Inhaltsstoffe untersuchen. Ein Grundverständnis dafür, dass Zutaten wie Sulfate, Parabene, Silikone oder Alkohol schädigend und demnach nichts in den Shampoo zu suchen haben, reicht aus.

Wenn es aber darum geht, Pflegeprodukte für trockenes Haar und gegen Anti-Frizz zu finden, sind Glycerin und nährreiche Öle wie Argan-, Mandel- oder Avocoado-Öl von Vorteil.

Auch wenn es schwer fällt: Achten Sie darauf, Ihr trockenes Haar nicht allzu oft in der Woche zu waschen. Ein- bis zweimal sollte gerade bei geschädigten Spitzen und Stumpfheit ausreichen, um die Strähnen nicht weiter zu belasten.

Unsere Empfehlungen:

Welches Haaröl für krauses Haar?

Zur Pflege zählt auch das Verwenden eines Haaröls. Je nach Art können Sie das Produkt im trockenen oder noch feuchten Zustand auf Ihrem Schopf einmassieren. Dazu nehmen Sie sich vor allem den unteren Teil, den trockensten, vor und arbeiten das Öl ein. Der Wirkstoff-Komplex hat die Aufgabe, Ihrem Schopf wieder mehr Feuchtigkeit zu geben. Dafür ummantelt es Ihre Locken und gibt diesen ihre natürliche Sprungkraft zurück. Und das Wichtigste: Ihre krausen Haare fühlen sich wieder viel geschmeidiger, glänzender und gesünder an.

Unser Tipp: Weniger ist mehr! Oftmals glaubt man gar nicht, wie ergiebig ein Haaröl sein kann. Probieren Sie es deshalb am Anfang mit einer Haselnuss-Größe an Produkt aus. Sollte die Menge nicht reichen, tasten Sie sich Richtung Walnussgröße vor.

Unsere Empfehlungen:

Welche Bürste für krauses Haar?

Dass lockiges bis krauses Haar besondere Zuwendung benötigt, wissen wir jetzt. Diese sollte sich aber nicht nur auf während und nach der Wäsche beschränken, sondern im besten Falle auch bei den Tools und Accessoires fortgeführt werden. Ein gutes Beispiel dafür ist die Haarbürste. Das richtige Produkt zu wählen, fällt wohl den meisten Frauen schwer, denn schließlich geht es nur um eine Bürste. Doch so einfach ist es in der Praxis leider nicht. Für krauses Haar sind zum Entwirren spezielle Modelle passend, die nachgeben. Durch die vorhandene Flexibilität der Borsten verläuft das Entknoten wesentlich schneller - und vor allem sensibler ab. Ob Sie dabei auf einen geschwungenen Bürstenkopf, auf Modelle ohne Stiel wie beim Tangle Teezer oder ein Mix aus Kunststoff- und Naturborsten setzen, ist ganz Ihrem individuellen Geschmack überlassen. Alle drei Varianten eignen sich hervorragend.

Unsere Empfehlungen:

Welcher Föhn für krauses Haar?

Auch wenn das Lufttrocknen für trockenes, lockiges Haar am besten ist, kommen Sie ab und an nicht am Föhn vorbei. Gerade in der kalten Jahreszeit ist das Styling-Tool die perfekte Ergänzung, um sich keine Erkältung durch den nassen Schopf einzufangen und den krausen Locken mehr Sprungkraft zu verleihen. Wichtig dabei ist allerdings, dass Sie sich für ein Gerät mit vorhandenem Diffusor entscheiden. Der Föhn-Aufsatz schont die Haarstruktur und bringt Ihre Locken schön in Form. Den Glanz danach dürfen wir aber auch nicht außer Acht lassen...

Werfen Sie bei dem Gerät Ihrer Wahl unbedingt einen Blick auf die Wattzahl. Diese sollte sich im 2000er-Bereich belaufen und mit unterschiedlich einstellbaren Wärmestufen versehen sein - das macht das Trocknen nicht nur effizient, sondern auch schonend für Ihr Haar.

Unsere Empfehlungen:

Weitere Beauty-Tipps zum Bändigen von Frizz-Haar

Bye bye Frizz - das wünscht sich jede Frau, die von krausem Haar betroffen ist. Hierbei haben Sie die Wahl zwischen zwei Hebeln: der richtigen Pflege und den Produkten. Wie Sie Ihren Frizz außerdem auch noch loswerden können - unsere besten Tipps!

  1. Gönnen Sie Ihrem Haar eine Auszeit: Sei es das tägliche Haarewaschen oder Stylen. Alles, was Ihren Schopf beansprucht, sollten Sie für eine Zeit lang versuchen einzustellen oder zu verringern.

  2. Seidig betten: Kein Witz, aber tauschen Sie einfach mal Ihren Baumwoll-Kissenbezug durch ein Modell aus Seide aus. Ihre Haare können nicht statisch aufladen und folglich brechen.

  3. Regelmäßig bürsten: Durch das Bürsten verteilt sich der eigenproduzierte Talg viel besser im Haar und durchfeuchtet dieses bis in die Spitzen.

  4. Unterwegs immer eine SOS-Hilfe dabei haben: Wenn es regnet, kräuseln sich die Haare schnell - da können Sie zu Hause noch so viel Muse in Ihren Schopf gesteckt haben. Was dann hilft, ist ein Haaröl, das Sie immer griffbereit in Ihrer Handtasche mit dabei haben, um krauses Haar wieder bändigen zu können.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.