Liebenswert wird geladen...
Ganz schön vielseitig

Gummibänder verwenden: 9 Tricks für den Haushalt

Sie halten nicht nur Dinge zusammen, sondern können auch noch in ganz anderen Fällen nützlich sein. Wir verraten, wann Gummibänder zu Hause weiterhelfen und Ihren Alltag deutlich erleichtern.

Gummibänder können in vielen Situationen nützlich sein.
Wussten Sie schon, für was sich Gummibänder alles einsetzen lassen? Wir verraten Ihnen die besten Tricks. pepifoto / iStock

Kaufen Sie Gummibänder auch immer in großen Packungen? Viele der bunten, elastischen Bänder im Haus zu haben ist auch äußerst sinnvoll, wie die folgenden Tricks beweisen. Probieren Sie es gleich aus!

Nie mehr flutschige Duschgels

Viele Verpackungen liegen bereits von vornherein nicht besonders gut in der Hand, doch kommt auch noch Feuchtigkeit hinzu, fallen Duschgel und Co. umso schneller zu Boden. Damit Sie beim nächsten Duschgang nicht mehr um Ihre Zehen fürchten müssen, nehmen Sie einfach Gummibänder zur Hand: Wickeln Sie ein paar davon um die Packung und schon flutscht sie Ihnen nicht mehr weg.

Gummis für besseren Halt von Schneidebrettern

Sie kämpfen jedes Mal mit Ihrem rutschigen Schneidebrett, wenn Sie Gemüse klein schneiden? Lässt sich das Utensil nicht bändigen, spannen Sie je ein Gummiband an die beiden Enden Ihres Bretts - so hat es gleich einen viel stärkeren Halt auf Ihrer Arbeitsfläche.

So nützlich sind Gummibänder für Schneidebretter.
So nützlich sind Gummibänder für Schneidebretter. Liebenswert

Das Rutschen der Brille stoppen

Sie finden es lästig, Ihre rutschige Brille ständig wieder die Nase hochschieben zu müssen? Dann geben Sie ihr einen besseren Halt, indem Sie an die Enden der Bügel je ein Gummiband wickeln - am besten in einer unauffälligen Farbe. So sitzen die Bügel deutlich sicherer am Ohr.

Auch das sind vielseitige Haushaltshelfer: 13 Tricks, wofür Sie Spülschwämme noch benutzen können

Kein Löffel fällt mehr in die Schüssel

Sie benutzen häufig kleine Löffel, um zum Beispiel Soßen abzuschmecken? Dann kennen Sie sicher das Problem, dass der Löffel häufig schneller als einem lieb ist in die Schüssel rutscht - und wieder aus dem Sud herausgefischt werden muss. Vermeiden Sie das, indem Sie ein Gummi ans Stielende des Löffels wickeln.

Kennen Sie auch schon diese Küchentricks? (Artikel geht unter dem Video weiter)

Endlich gleichmäßiger Teig

Teig an allen Stellen gleichmäßig hoch auszurollen ist nicht immer einfach, doch mit Gummibändern als Hilfsmittel geht es gleich besser von der Hand. Binden Sie an die Enden Ihres Nudelholzes (nicht die Griffe) so viele Gummis, bis die gewünschte Höhe erreicht ist - nun können Sie im Bereich zwischen den Gummis Ihren Teig ausrollen, der durch den entstandenen Zwischenraum überall gleich hoch wird.

So rutscht Kleidung nicht vom Bügel

Insbesondere Oberteile, die weit ausgeschnitten sind oder nur Spaghettiträger haben, flutschen schnell vom Kleiderbügel. Sie können die Träger aber einfach mit Gummibändern fixieren, die Sie um beide Enden des Bügels binden.

So nützlich sind Gummibänder für Kleiderbügel.
So nützlich sind Gummibänder für Kleiderbügel. Liebenswert

Mehr Grip beim Schrauben dank Gummibändern

Viele Schraubenköpfe sind im Laufe der Zeit abgenutzt und bieten Schraubenziehern kaum noch Halt - besonders, wenn zum Beispiel Möbel häufig auf- und wieder abgebaut wurden. Damit Sie die dort verwendeten Schrauben noch immer verwenden rein- oder rausdrehen können, sind Gummibänder eine gute Hilfe: Legen Sie einfach das Band eines Gummis in die Ausbuchtung des Schraubenkopfes und setzen Sie Ihren Schraubenzieher (oder Akkuschrauber) erst dann auf. So verstärkt sich der Grip um einiges.

Zum Weiterlesen:

So kriegen Sie jedes Schraubglas auf

Bevor Sie ein Loch in den Deckel pieksen, um widerspenstige Schraubgläser zu öffnen, können Sie sich auch Gummibänder zunutze machen. Streifen Sie einfach ein paar davon um das Glas (am besten dort, wo Sie es festhalten wollen) und auch einige um den Deckel: Dadurch haben Ihre Hände einen besseren Halt und das Glas öffnet sich leichter.

Auch interessant: So einfach entfernen Sie Klebereste

Bilder im Rahmen fixieren

Ärgert es Sie auch immer so, wenn Sie Bilder einrahmen und dann mit der Zeit feststellen, wie diese hinter dem Glas verrutschen? Um nicht immer wieder den Rahmen öffnen und das Bild nachjustieren zu müssen, gehen Sie einfach wie folgt vor: Legen Sie, bevor Sie die Rahmenrückseite auf das eingelegte Bild drücken, einfach zwei Gummibänder auf die Fotorückseite. So wird es immer an seinem festgelegten Platz bleiben.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';