Gesunde Weihnachtsleckerei Gesundwunder Lebkuchen: Kräftige Gewürze, die uns stärken

Anis, Nelken, Koriander, Zimt & Co.: Diese winterlichen Lebkuchen-Gewürze haben es in sich! Denn sie stärken Körper und Seele.

Inhalt
  1. Regen Verdauung an: Kardamom & Anis
  2. Stärken das Immunsystem: Gewürznelken & Koriander
  3. Senken nachweislich den Blutzucker: Zimt & Ingwer
  4. Machen uns glücklich: Mandel, Nuss & Muskat

Laut einer Umfrage sind Lebkuchen die beliebteste Nascherei der Weihnachtszeit: Da trifft es sich gut, dass Studien den hohen Gesundheitswert von Lebkuchen belegen. So liefern sie ungesättigte Fettsäuren aus gehackten Nüssen etwa, die das Herz schützen. Die Süße kommt von gesundem Honig statt von Zucker. Zudem sind die Gewürze des Lebkuchens echte Fitmacher. 'Alles für die Frau' hat die vielen wirkungsvollen Zutaten für Sie genau unter die Lupe genommen:

Lesen Sie auch: Gefüllte Lebkuchenherzen - so einfach geht's!

 

Regen Verdauung an: Kardamom & Anis

Allein schon der Duft von würzigen Lebkuchen kurbelt die Verdauung an. Über die Geruchs- und Geschmacksrezeptoren werden die ätherischen Öle der Gewürze aufgenommen und reizen einen wichtigen Hirnnerv (Nervus vagus). Dadurch wird Magensäure gebildet. "So wird die Verdauung gut vorbereitet. Die Verdauungssäfte sind bereits produziert, wenn die Nahrung eintrifft", erklärt Matthias Melzig, Professor für Biologie und Pharmakologie der Freien Universität Berlin. "Natürlich wirken die Gewürze auch direkt beim Naschen, also ohne den Gehirn-Umweg", so Melzig.

 

Stärken das Immunsystem: Gewürznelken & Koriander

Spanische Wissenschaftler entdeckten jüngst, dass Nelken unsere Abwehrkräfte stärken. So erschwert das enthaltene Eugenol das Eindringen von Bakterien, Viren und Pilzen deutlich. Die scharfen ätherischen Öle des Korianders wirken ebenfalls gegen Erkältungsviren. Sensationell: In Laborversuchen konnten die Wirkstoffe des Korianders sogar antibiotikaresistente Keime bekämpfen. Weitere Studien dazu stehen noch aus.

Kennen Sie schon dieses leckere Rezept? (Der Artikel geht unter dem Video weiter)

 
 

Senken nachweislich den Blutzucker: Zimt & Ingwer

Bereits ein Gramm Zimt hat einer Studie zufolge, die kürzlich in der Zeitschrift 'Diabetes Care' veröffentlicht wurde, einen positiven Effekt auf unseren Blutzucker- und Blutfettspiegel. Denn das Gewürz enthält ein wasserlösliches Polyphenol (MHCP), das eine ähnliche Wirkung wie Insulin hat. Die Scharfstoffe des Ingwers, Gingerole und Shogaole, verbessern die Zuckeraufnahme der Muskelzellen und sorgen so dafür, dass der Blutzucker in einer gesunden Balance bleibt.

Wussten Sie schon: Diese Gewürze helfen Diabetikern

 

Machen uns glücklich: Mandel, Nuss & Muskat

Die in allen Lebkuchenrezepten verwendeten Mandeln und Nüsse enthalten nicht nur gesunde Fette, die das Herz schützen, sondern auch B-Vitamine, die für Ausgeglichenheit und starke Nerven sorgen. US-Forscher fanden unlängst heraus, dass Mandeln zudem eine schmerzhemmende Wirkung bei Migräne-Attacken haben.
Das Gewürz Muskatnuss belebt jetzt im Winter unsere Sinne auf ganz sanfte Weise. Denn nicht nur sein moschusartiger Duft liefert nachweislich neue Energie. Der enthaltene Stoff Myristicin wirkt zudem gegen depressive Verstimmungen. So kann uns der tägliche Genuss eines Lebkuchens zu echten Glücksmomenten verhelfen!

Das könnte Sie auch interessieren: 

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.