Gut gekocht Filet Wellington: Das Rezept zum edlen Klassiker

Das Filet Wellington ist ideal, wenn Sie sich und Ihren Lieben ein besonderes Mahl gönnen wollen. Der edle Klassiker ist auch unter dem Namen Beef Wellington bekannt.

Filet Wellington ist auch unter dem Namen Beef Wellington bekannt.
Filet Wellington ist auch unter dem Namen Beef Wellington bekannt.
Inhalt
  1. Was sich hinter dem Gericht verbirgt
  2. Filet Wellington - Das Rezept
  3. Beilagen für das Filet Wellington
 

Was sich hinter dem Gericht verbirgt

Unter Filet Wellington ist ein Rinderfilet in Blätterteig zu verstehen. Das Fleisch wird mit einer Farce aus Pilzen, Schalotten, Kräutern und Gewürzen bestrichen, bevor es in den Teig gewickelt wird. Es empfiehlt sich für das Gericht auf qualitativ besonders hochwertiges Fleisch zu achten und auf den klassischen Kochwein zu verzichten, der oft von geringer Qualität ist. Ein guter Wein, den Sie zu dem Beef Wellington trinken würden, tut schon der Zubereitung gut.

Ein weiteres tolles Rezept: Tafelspitz mit Meerrettichsoße: Rezept nach Omas Art

 

Filet Wellington - Das Rezept

Zutaten für vier Personen:

Rinderfiletsteak (ca. 1 kg)
2 EL Olivenöl
250 g Champignons
1 Zwiebel
3 EL gehackte Kräuter (Thymian, Estragon, Petersilie)
1 EL Dijonsenf
2 EL Butter
10 Scheiben Serrano-Schinken (nach Belieben)
1 dl trockener Weißwein
1 Pck. Blätterteig, rechteckig ausgewellt
2 Eigelb

Zubereitung:
Damit das Fleisch saftig bleibt, wird es mit Bratenschnur umwickelt. So passt es auch besser in den Blätterteig. Nun die Rinderfilets bei höchster Temperatur beidseitig scharf anbraten. Das Fleisch zur Seite stellen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Dijonsenf einreiben. 
Die Zwiebel fein würfeln und die Champignons gründlich putzen und klein schneiden. Die Butter in die Pfanne geben, in der die Filets angebraten wurden. Die Zwiebelwürfel darin anschwitzen, die Champignons mit den Kräutern vermengen und ebenfalls in die Pfanne geben. Alles kurz anbraten und mit Weißwein ablöschen. Den Wein einkochen lassen und die Pfanne zur Seite stellen. 
Ein großes Stück Plastikfolie auf der Arbeitsfläche auslegen und darauf die Schinkenscheiben legen. Die Hälfte der Zwiebel-Champignon.Masse auf dem Schinken verteilen. (Wer sein Filet Wellington lieber ohne Schinken zubereiten möchte, kann ihn einfach weglassen.) Darauf nun die Filets legen und schließlich die restliche Zwiebel-Champignon-Masse auf dem Fleisch verteilen. Mit der Folie das Fleisch und die Schinkenscheiben einwickeln und für etwa eine Stunde kalt stellen.
Anschließend den Blätterteig ausrollen, das Filet vorsichtig aus der Folie wickeln und mit dem Blätterteig sorgsam einwickeln. Den Teig mit dem Eigelb einpinseln und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für 20-30 Minuten backen.

Unter dem Video geht es mit Ideen für Beilagen weiter.

 
 

Beilagen für das Filet Wellington

Eine braune Sauce auf Rotweinbasis eignet sich vorzüglich zum Filet Wellington. Als Beilagen sind Herzoginkartöffelchen und in Butter geschwenktes Gemüse empfehlenswert. Das Filet Wellington kann aber auch ganz pur gegessen werden.

Weitere tolle Rezepte finden Sie auch auf unserer Pinterest-Seite.
 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Rouladen-Schichtbraten: Mit diesem Rezept gelingt der deftige Klassiker
14 Tipps für den perfekten Braten
Lachsfilet braten: So wird Ihr Fisch schön glasig und saftig

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
5 Fehler beim Augen-Make-up, die Sie älter aussehen lassen
Augen-Make-up Diese 5 Fehler machen Sie älter
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.