Worauf Sie achten sollten Ellenbogen: So pflegen Sie trockene Stellen

Ellenbogen: So pflegen Sie trockene Stellen
Ellenbogen vernachlässigen wir häufig bei der Pflege unserer Haut. Wir zeigen Ihnen, wie Sie trockene Stellen richtig pflegen.

Trockene und raue Ellenbogen sind unangenehm und nicht gerade schön. Wir haben Tipps, wie Sie Ihre Ellenbogen wieder samtweich bekommen.

Ob im Winter oder im Sommer: Auf unsere Ellenbogen sollten wir stets gut achten, schließlich ist die Haut dort durch die ständige Bewegung - wie bei den Knien - stark beansprucht. Gerade im Winter können bei dem Wechsel zwischen kalter und warmer Luft und durch die Reibung an der langen Kleidung schnell schuppige Stellen entstehen. Die bemerken wir meist aber erst ziemlich spät. Anders als bei den Händen, sind Ellenbogen nicht immer in unserem Blickfeld und werden deshalb häufig bei der Pflege vernachlässigt.

 

Trockene Ellenbogen vorbeugen

Dazu kommt, dass es an den Ellenbogen keine Talgdrüsen gibt, die die Haut mit Fett versorgen können. Deshalb sollten wir uns diesen Stellen regelmäßig mit guter Pflege widmen. Nicht zuletzt gehören Ellenbogen auch zu den Stellen, an denen sich das Alter einer Frau als erstes ablesen lässt. Mit einer guten und feuchtigkeitsspendenden Pflege können wir dagegen angehen. Schon im Vorfeld sollten wir darauf achten, auf zu häufiges und heißes Duschen, das den natürlichen Schutzfilm der Haut angreift, zu verzichten.

Video: Beauty-Tricks mit Backpulver

 
 

So pflegen Sie raue Ellenbogen

Um gegen Hautschuppen vorzubeugen empfiehlt es sich, die Ellenbogen regelmäßig mit Peelings zu behandeln. Dazu nehmen Sie entweder feinkörnige Peelings aus der Drogerie oder mischen Sie sich mit zwei Esslöffeln Zucker und einem Esslöffel Öl ein eigenes Peeling an. Wenn Sie außerdem unter zu dunklen Ellenbogen leiden, fügen Sie etwas Zitronensaft hinzu. Allerdings sollten Sie dieses Peeling nicht bei extrem gereizter Haut anwenden und nicht öfter als einmal pro Woche.

Ein Produkt, das ebenfalls gegen trockene Haut hilft: Melkfett. Damit Ihre Ellenbogen morgens und abends eincremen. Oder Sie setzen auf die natürliche Pflege durch die Vitamine und Spurenelemente des Honigs. Diesen auf die betreffenden Stellen auftupfen, 20 Minuten einwirken lassen und danach mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Auch interessant:

Trockene Hände: Die besten Hausmittel und Pflegeprodukte.
Pflege & Vorbeugen

Tschüss, trockene Hände!

Sie leiden unter trockenen Händen? Diese Hausmittel und Pflegeprodukte helfen Ihnen.

Gegen raue und trockene Ellenbogen helfen auch rückfettende Duschcremes-und Öle aus der Drogerie. Danach die Ellenbogen mit feuchtigkeitsbindenden Bodylotionen eincremen.

Wenn Ihre Haut am Ellenbogen übrigens nicht nur trocken und rau ist, sondern auch rot und geschwollen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Dann könnte nämlich eine Entzündung Ihnen Probleme bereiten.

Übrigens: Unsere Tipps können Sie nicht nur für die Ellenbogen, sondern auch für die Pflege Ihrer Knie verwenden.

Diese Themen sind ebenfalls interessant:

Tipps gegen trockene Lippen.
Honig & Co.

Trockene Lippen, adé!

Trockene Haut im Gesicht
Trockene Stellen

Wie wird man sie los?

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.