Die besten Rezepte Diese Suppen halten rundum gesund

Inhalt
  1. Basis-Rezept: Gemüsebrühe
  2. Rote-Bete-Suppe
  3. Brühe mit Sellerie und Fenchel
  4. Kräutersuppe
  5. Bohnensuppe
  6. Reis-Spinat-Suppe

Gesunde Suppen, wie Sie mit der Heilkraft aus dem Topf kleine Beschwerden heilen, die Abwehr ankurbeln und löffelweise neue Kraft schöpfen.

Sie sind der Inbegriff von Wärme und Gemütlichkeit – doch in Suppen und Brühen steckt dazu auch noch ein wahrer Schatz an gesundheitsfördernden Pflanzenstoffen, Mineralien und Vitaminen. Und das Beste daran: All diese köstlichen Heilmittel können wir selbst ganz einfach und mit nur wenigen – aber dafür zu 100 Prozent natürlichen – Zutaten zubereiten.

Die hier vorgestellten Rezepte sind für je vier Schüsseln bestimmt. Bei akuten Beschwerden, etwa den ersten Erkältungsanzeichen oder Migräne, können Sie drei Tage lang eine Mahlzeit durch die passende Suppe ersetzen. Vorbeugend eignet sich auch eine Kur, bei der Sie dreimal wöchentlich die jeweilige Suppe über vier bis sechs Wochen genießen.

 

Basis-Rezept: Gemüsebrühe

Würfeln Sie zwei Bund Suppengemüse, eine halbe Paprika, eine halbe  Zucchini, eine Zwiebel und eine halbe Knoblauchzehe. Teilen Sie einen halben kleinen Blumenkohl in Röschen. Dann einen EL Öl im Topf erhitzen und das Gemüse darin anbraten. Eineinhalb Liter Wasser dazugießen und eine halben Teelöffel zerdrückte Pfefferkörner, zwei Pimentkörner und ein Lorbeerblatt hinzufügen. Aufkochen und dann eineinhalb Stunden köcheln lassen. Mit Salz und Muskatnuss würzen.

 

Rote-Bete-Suppe

Stärkt unser Immunsystem

Vier kleine Rote-Bete-Knollen in der Schale etwa 40 Minuten weich kochen. drei Kartoffeln schälen, halbieren und in einem separaten Topf in der Gemüsebrühe (siehe Rezept oben) weich kochen. Die Rote Bete schälen, klein schneiden und ebenfalls in die Brühe geben, aufkochen lassen. Dann fein pürieren, eineinhalb Liter Orangensaft hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer sowie Zucker würzen und mit Sahne verfeinern.

So wirkt sie: Der rote Pflanzenfarbstoff Betanin unterstützt die körpereigene Abwehr dabei, Viren und Bakterien unschädlich zu machen.

 

Brühe mit Sellerie und Fenchel

Liefert uns frische Energie

Zwei Zwiebeln, zwei Kartoffeln und zwei Möhren schälen und klein schneiden. Ebenso zwei Selleriestangen (mit Grün) und zwei kleine Fenchelknollen klein schneiden. In einen Topf mit eineinhalb Liter Wasser geben. Zwei klein geschnittene Knoblauchzehen, zwei bis drei Thymianzweige und einen halben Teelöffel Kümmelsamen hinzufügen. Zugedeckt bei schwacher Hitze eine Stunde köcheln lassen. Anschließend durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen und nach Belieben mit Sojasoße abschmecken. Kurz vor dem Servieren einen Esslöffel Olivenöl unter die Suppe rühren. Warm genießen.

So wirkt sie: Die mineralstoffreiche Brühe macht blitzschnell munter. Besonders viel Kraft steckt im darin enthaltenen Kalium: Es ist für die Weiterleitung von Nervenimpulsen und die Energiegewinnung wichtig. Als wahres Zell-Elixier sorgt Kalium zudem dafür, dass unser Herz kräftig schlägt.

 

Kräutersuppe

Hält Migräne-Schmerz fern

Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe klein würfeln und in einem Topf mit Butter anbraten. Mit ein bis zwei Esslöffeln Mehl bestäuben und einen Liter Gemüsebrühe (siehe Rezept links) hinzufügen. Bei mittlerer Hitze zehn Minuten köcheln lassen, dabei umrühren. Eine 200-g-Mischung aus Rosmarin, Majoran und Basilikum klein schneiden. Den Topf vom Herd nehmen. Die Kräuter einrühren und sofort servieren.

So wirkt sie: Vor allem in Rosmarin stecken Pflanzenstoffe (Salicylate), die Schmerzen lindern und Entzündungen hemmen.

Unter dem Video gibt es noch mehr Rezepte.

 
 

Bohnensuppe

Schützt uns vor Krebs

Eine Zwiebel, zwei Knoblauchzehen und drei Tomaten würfeln. drei Salbeiblätter hacken, zwei Esslöffel Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch anbraten. Salbei hinzufügen, einen Esslöffel Tomatenmark und die Tomatenwürfel unterrühren. 300 Gramm weich gegarte weiße Bohnen und ein Lorbeerblatt hinzufügen. Mit Salzund Pfeffer würzen. 100 Milliliter Rotwein und einen halben liter Gemüsebrühe (siehe Rezept links) hinzufügen und 20 Minuten köcheln lassen. Lorbeerblatt entfernen und die Suppe pürieren.

So wirkt sie: Bohnen liefern viele Ballaststoffe, die Giftstoffe im Darm binden und abtransportieren. Zudem schützen die Inhaltsstoffe der Bohnen sogar vor Krebs.

 

Reis-Spinat-Suppe

Schärft unsere Augen

100 Gramm Reis in einem Sieb gründlich abbrausen, mit einen Liter Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Dann zugedeckt bei schwacher Hitze mind. zwei Stunden köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Eine Zwiebel schälen und würfeln, 200 Gramm jungen Spinat waschen und abtropfen lassen. Eien Teelöffel Sesamöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel mit einer Prise Muskatnuss darin dünsten. Die Reissuppe dazugießen und erhitzen.

So wirkt sie: Die Reissuppe spielt eine große Rolle in der traditionellen chinesischen Medizin. Sie ist leicht verdaulich und befreit den Körper von überschüssigen Stoffwechselprodukten. Dunkle Blattgemüse enthalten viel Betacarotin, das die Augengesundheit fördert und Nachtblindheit sowie unscharfem Sehen entgegenwirkt.

Quelle: Bella

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
Beliebte Themen
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.